Eine Tote bei Schusswaffenangriff in New Yorker Spital

01.07.17, 01:28

Bei einer Schiesserei in einem New Yorker Spital ist eine Ärztin getötet worden. Nach Polizeiangaben vom Freitag verletzte der Angreifer zudem sechs weitere Menschen, bevor er sich selbst tötete.

Einen terroristischen Hintergrund schliessen die Behörden aus. Bei dem Schützen soll es sich um einen Arzt handeln, der früher in dem Spital gearbeitet habe.

Polizeichef James O'Neill sagte, der Schütze und die Ärztin seien tot in einem oberen Stockwerk des Spitals gefunden worden. Fünf weitere Menschen seien schwer verletzt. Sie schwebten noch in Lebensgefahr. Ein weiterer Mensch wurde leicht am Bein verletzt.

Die Tat ereignete sich am Freitagnachmittag (Ortszeit) im Lebanon Hospital im nördlichen New Yorker Stadtteil Bronx. Medienberichten zufolge handelte es sich um einen 45 Jahre alten Arzt der Klinik, der bei der Attacke einen weissen Arztkittel trug und sich zeitweise in einem der oberen Stockwerke verbarrikadierte. Das Spital mit rund tausend Betten wurde nach der Schiesserei vorsorglich von der Polizei abgeriegelt.

Der New Yorker Bürgermeister Bill de Blasio schloss einen Anschlag aus. Die Tat hänge offenbar mit der früheren Arbeit des Angreifers in dem Spital zusammen, sagte er. Genauere Hinweise auf sein Motiv gebe es aber noch keine. (sda/afp/dpa)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!