Digital

Quickline lanciert ein kostenloses nationales TV-Angebot mit Replay- sowie Aufnahmefunktion, das ohne Werbung auskommt.

Paukenschlag im TV-Markt: Quickline bringt die erste Gratis-TV-App, die keine Werbung hat

Quickline – die Nummer drei im TV-Markt hinter Swisscom und UPC – will mit einer Gratis-TV-App den heimischen Anbietern Zattoo, Wilmaa, Teleboy oder auch dem US-Streamingdienst Netflix Konkurrenz machen.

05.09.17, 15:41 05.09.17, 15:57

Das neue TV-Angebot von Quickline ist das einzige der Schweiz, das umsonst ist und ohne Werbung eine Replay- sowie Aufnahmefunktion hat. Bei allen anderen Anbietern muss man bezahlen, wenn man ohne Werbung Sendungen aufnehmen oder im Nachhinein schauen will.

Zum Start, der spätestens am 25. September erfolgen soll, ist eine App für das iPhone und Android-Geräte verfügbar. Später werde eine Webversion kommen, sagte Konzernchef Nicolas Perrenoud am Dienstag. Und es bestehe die Möglichkeit, das neue Gratis-Angebot auch auf das TV-Gerät zu bringen.

Mit dem neuen TV-Angebot wolle Quickline schweizweit expandieren, sagte Perrenoud. Denn der Kabelnetzverbund sei bisher auf die rund 400'000 Haushalte in seinem Kabelnetzgebiet beschränkt gewesen.

Dies solle sich nun ändern. Das neue TV-Angebot solle in der ganzen Schweiz neue Kunden bringen und Quickline als ernstzunehmenden Spieler im TV-Markt positionieren, sagte Perrenoud. Ziel sei es, von der Position der Nummer drei näher an die Nummer zwei heranzurücken.

Nummer zwei als Ziel

Diese ist derzeit die grösste Kabelnetzbetreiberin UPC mit 1.233 Millionen TV-Kunden hinter Branchenprimus Swisscom mit 1.447 Millionen Fernsehabonnenten. Quickline wolle in den nächsten drei Jahren den Abstand von rund 700'000 Haushalten zur Nummer zwei deutlich verringern, sagte Perrenoud. «Irgendwann» wolle man Nummer zwei im Schweizer Fernsehmarkt werden.

Im Unterschied zum bisherigen TV-Angebot auf der Quickline-TV-Box im Wohnzimmer hat die neue Gratis-TV-App allerdings nur 30 Stunden Replay-Funktion statt sieben Tage. «Das befriedigt 80 Prozent der Kundenbedürfnisse, denn die meisten Kunden schauen im Nachhinein das Programm der letzten 30 Stunden an und nicht der letzten sieben Tage», sagte Perrenoud.

Zudem ist die Aufnahmekapazität auf 10 Stunden begrenzt. Das ist vergleichsweise wenig.

Allerdings werde das Gratis-TV-Angebot weiterentwickelt. Und da sei die Erweiterung auf sieben Tage Nachhol-Fernsehen eine Option, sagte Perrenoud.

Kräftiges Wachstum

Im ersten Halbjahr hat Quickline entgegen dem Trend in der Telekombranche erneut kräftig zugelegt. Der Umsatz des vor allem im Mittelland tätigen TV-, Internet- und Telefonieanbieters kletterte um knapp 14 Prozent auf 131 Millionen Franken.

Besonders deutlich wuchsen das Telefonie- und das Internetgeschäft. Die Zahl der Internetkunden bei den 24 Kabelnetzbetreibern des Verbundes nahm um gut 17 Prozent auf 178'000 zu. Bei der Telefonie betrug das Plus gar über ein Drittel auf 138'000 Kunden, wobei sich hier die kleine Mobiltelefonie verdoppeln konnte.

Man profitierte von der bevorstehenden Abschaltung der analogen Festnetztelefonie bei der Swisscom, sagte Perrenoud. Zahlreiche Kunden würden vom «Blauen Riesen» zu Quickline, Sunrise oder anderen Kabelnetzanbietern wechseln.

Sogar im Fernsehgeschäft ist Quickline entgegen dem Branchentrend gewachsen. Die Zahl der TV-Kunden stieg um knapp 7 Prozent auf 381'000. Das Wachstum ist allerdings der Übernahme von neuen Partnernetzen zu verdanken. Ohne diese hätte der Quickline-Verbund gut 2 Prozent der TV-Kunden verloren. Aus eigener Kraft ohne die drei neuen Partnernetze hätte der Verbund den Umsatz knapp 7 Prozent gesteigert.

Im zweiten Halbjahr dürfte es schwierig sein, die Wachstumsraten des ersten Semesters zu halten, sagte Perrenoud. Aber man werde im Gesamtjahr ansprechende Wachstumsraten ausweisen. Zu den Gewinnzahlen machte Quickline keine Angaben. (oli/sda)

Unsere Liebsten Zeichentrickserien aus den Neunzigern

1m 42s

Unsere Liebsten Zeichentrickserien aus den Neunzigern

Video: watson

Die beliebtesten Listicles auf watson

Jaja, die nervigen Nachbarn ... 20 Beispiele, wie man sich per Notiz mitteilen kann

Darum ist dieses Bild das beste der Woche

180 Franken für eine Büroklammer – und 14 weitere absurde Preise für Alltagsgegenstände

16 Landkarten, die dir einen völlig anderen Blick auf die Welt verschaffen

Diese historischen Fakten sind fast nicht zu glauben – weisst du, was davon wahr ist?

«Wir hassen uns jeden Tag ein bisschen mehr» – wenn Postkarten ehrlich wären

Wie du dir Openairs vorstellst und wie sie wirklich sind: 11 mal Klischeekanone, bitte!

17 Songs, die du ewig nicht mehr gehört hast, dir aber immer noch im Ohr liegen. Wetten?

25 verblüffende Fakten über unseren Körper, die du vermutlich noch nicht kennst

Wie du dir deine Beziehung vorstellst – und wie sie wirklich ist: 11 wunde Punkte

12 harmlose Fragen, die eine junge Beziehung auf die Probe stellen

«Trurige Siech» – wenn du ehrlich zu deinen Arbeitskollegen wärst

29 Dinge, die du nur verstehst, wenn du Pilot bist

«Wir schätzten seinen Eifer» – Was diese 15 Arbeitszeugnis-Codes wirklich bedeuten

10 Witze, die nur intelligente (oder gebildete) Menschen verstehen

«Alti, heb de Schlitte!» – Was, wenn du ehrlich zu deinem Chef wärst?

13 Innovationen, die wir sofort auch in der Schweiz brauchen

Der unverschämt witzige Fake-Kundendienst auf Facebook treibt Kunden wieder zur Weissglut

17 Momente, in denen die Migros einfach zu weit gegangen ist

20 Grafiken für alle, die glauben, dass die Welt immer schlechter wird

Bestehst du die Polizeiprüfung? Ab 8 Punkten darfst du Parkbussen verteilen

15 unterschätzte Städte in Europa, die du besuchen solltest, bevor es alle tun

Nackt schlafen ist gesünder? 8 Stunden Schlaf ein Muss? Schluss mit diesen Mythen! 

50 herrlich verrückte Autonummern, die du kennen solltest

Wie du dir das WG-Leben vorstellst – und wie es wirklich ist

Achtung, Schwindel! Diese 7 Produkte halten ihre Versprechen nicht

Bist du so schlau wie ein Gymi-Kind? Wenn du 12 Punkte machst, darfst du eine Stunde gamen

21 unterschätzte Städte in Osteuropa, die du besuchen solltest, bevor es alle tun

25 Dinge, die dir nur in der Schweiz im Zug passieren

21 Schweizer Filmklassiker, die zu gut sind, um sie nur vom Hörensagen zu kennen

Tiefkühl-Gemüse ungesund? 3 Liter Wasser am Tag ein Muss? Schluss mit diesen Mythen!

25 Fotos, die beweisen, wie überbewertet Luzern eigentlich ist

Rüebli sind gut für die Augen? Cola hilft bei Übelkeit? Schluss mit diesen Mythen!

30 Fotos, die beweisen, wie überbewertet Zürich ist

16 originelle Wohnideen für alle, die NIE genug Platz haben

25 Filmklassiker, die zu gut sind, um sie nur vom Hörensagen zu kennen

Macht Ananassaft das Sperma süsser? Hier kommt der Mythencheck in der Sexualkunde!

18 ungewöhnliche (aber grossartige) Wohnideen für deine neue Traumwohnung

27 hübsche Wohnideen für alle, die nie genug Geld für teure Einrichtung haben

24 Fotos, die beweisen, wie überwertet das Appenzellerland ist 😉

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
20Alle Kommentare anzeigen
20
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • ben_fliggo 05.09.2017 23:20
    Highlight Ich fände eine Apple TV App grandios – wie auch von Swisscom TV oder UPC. Wird aber wohl Wunschdenken bleiben in nächster Zeit...
    3 3 Melden
    600
  • Hüendli 05.09.2017 18:25
    Highlight Und dies eine knappe Woche, nachdem die Swisscom Aufnahme und Replay bei ihrer Gratis-App gestrichen hat. 🤔 Zufall? Jedenfalls ein geschickter Schachzug von Quickline. Jetzt müssen sie nur noch innert der nächsten zwei Monate die Geschwindigkeit des Glasfaseranschlusses verdoppeln.
    8 1 Melden
    600
  • Hank Moody 05.09.2017 18:05
    Highlight Habe die neue QuicklineTV-Box. Die Bediedung ist eine Katastrofe, stürzt ständig ab, startet jedes mal neu, was bis 10 minuten dauern kann.
    Wenn die app genauso gut ist dan gute nacht.
    19 5 Melden
    • ssandra 06.09.2017 02:07
      Highlight stimme zu, bei mir treten dieselben probleme auf und auch den neuen tv quickguide finde ich nicht benutzerfreundlich.
      beim replay öfters unterbrüche oder switch mitten in der sendung auf live. serienaufnahmen funktionieren nur begrenzt. da war die qualität des vorgängers verte um längen besser.
      2 1 Melden
    600
  • derEchteElch 05.09.2017 17:01
    Highlight Ich gehe aber davon aus, dass man Kunde sein muss, um von diesem Gratis-Angrbot zu profitieren? Und der Kabelanschluss wird monatlich in Rechnung gestellt. Irgendwo hat es immer einen Haken, oder werden die Daten automatisch mit dem Facebook-Konto bezahlt? Likes, Nutzeranalyse? Chinesischer Datenhandel?
    17 4 Melden
    • Bruno S. 88 05.09.2017 19:22
      Highlight Ist doch logisch dass eine Gegenleistung des Konsumenten erfolgt, Sherlock. Oder hast du erwartet dass Quickline findet dass du so "en geile siech" bist und dir das Angebot völlig Gratis anbietet?
      Im heutigen Zeitalter der Information sind unsere Daten wichtiger denn je!
      Bin ich bereit damit zu bezahlen? Ja, solange die gültigen Datenschutzgesetze eingehalten werden!
      5 3 Melden
    600
  • Hayek1902 05.09.2017 16:58
    Highlight ich nutze wilmaa als webversion und zattoo auf der xbox one, keine beschwerden. wie das geschäft funktioniert ist mir auch klar. aber wie zum henker wollen die Geld verdienen? dient dieses Angebot nur als Werbung für das Kabelgeschäft? Bis ich nicht weiss, wie das Geld verdient wird, sehe ich auch keinen Grund, wieso ich es nutzen muss. Ich schaue kaum noch TV und für das, was ich noch schaue, reichen die beiden oben genannten Gratisangebote (bzw. bezahlt durch Werbung)
    12 4 Melden
    • Dan Ka 05.09.2017 20:49
      Highlight Als Nachfolger will QL wohl mal die Leute auf die Platform bringen. Dann dort VOD, mehr replay etc. vermarkten. Clever!
      2 0 Melden
    600
  • EMkaEL 05.09.2017 16:30
    Highlight Aber man muss kunde sein, oder nicht..? 🤔
    23 2 Melden
    600
  • mbr72 05.09.2017 16:27
    Highlight Fernsehen ist tot... haben nur noch nicht alle gemerkt, inkl. Konsumenten.. hat man einmal seine Medienkonsumgewohnheiten geändert, geht man nie mehr zurück!
    28 37 Melden
    • DerRaucher 05.09.2017 16:38
      Highlight Sehe ich auch so.. die einzigen male wo ich noch normal TV schaue, sind Sport Ergebnisse.. ansonsten bleibt die TV Box so gut wie immer aus. Aber auch das mit dem Sport bleibt mehr und mehr aus, da ich immer mehr übers Internet konsumieren wie z.b mit DAZN oder Sky go.
      25 17 Melden
    • Fulehung1950 05.09.2017 16:42
      Highlight Also ich schau gerade TV. Für "tot" sieht das noch ganz schön farbig aus...
      32 6 Melden
    600
  • TheMan 05.09.2017 16:13
    Highlight Wieviele Sender sind Frei? Mysport Optional oder dabei? Oder von wo werden die Sportsender genommen? Swisscom? UPC?
    5 10 Melden
    • Globidobi 05.09.2017 16:58
      Highlight Die Sportsender werden wohl von UPC genommen, da dort eine Partnerschaft mit MySports besteht.
      5 3 Melden
    600
  • Hans der Dampfer 05.09.2017 16:11
    Highlight Ich probiere es sicher aus. Ich habe vorher nur für Zattoo bezahlt aber das war ein ziemliches Ärgernis.
    11 9 Melden
    600
  • Gsnosn. 05.09.2017 16:06
    Highlight Und wie soll das eine Konkurrenz zur Netfelx sein?
    41 6 Melden
    • Der Tom 05.09.2017 16:47
      Highlight Man kann dort auch nach Sendungen suchen und nicht finden weil man sie in der Schweiz nicht sehen darf ohne Werbung.
      11 1 Melden
    600
  • scientist 05.09.2017 16:02
    Highlight Wie sieht die Finanzierung aus? Nichts ist gratis in der heutigen Welt.
    72 4 Melden
    600
  • evand 05.09.2017 15:54
    Highlight Na, wenn diese APP so 'gut' ist, wie die HORIZON-APP, dann wird das nix. Nach wilmaa und horizon wieder zurück bei zattoo. Best.
    27 10 Melden
    • Confused Dingo #teamhansi (an intolerant asshole) 05.09.2017 16:07
      Highlight Bei Horizon ist gerade mal das Angebot "gut". Die Box (da war swisscom mit ihrer Digitalbox schon vor 3 Jahren weiter), sowie die App ist veralteter Humbug. Da ist sogar Sunrise weiter.
      24 3 Melden
    600

UPC, Swisscom, Sunrise oder doch Teleboy? Der Vergleich zeigt, wer günstiger ist

Bei UPC kann man nun viel Geld sparen. Swisscom, Sunrise und Quickline haben die Geschwindigkeit erhöht – und Teleboy macht den Grossen mit Günstig-Abos Konkurrenz. Doch wer hat wirklich das attraktivste Kombi-Abo für Internet, Festnetz-Telefon und TV? Der Preisvergleich.

UPC (ehemals Cablecom) hat kürzlich ihre Abos umgestellt, Teleboy lancierte ein Internet-Abo und Quickline, Sunrise und Swisscom haben die Surf-Geschwindigkeiten erhöht. Mit Wingo Mobile von Swisscom gibt es zudem ein neues Mobilfunkabonnement mit umfassender Flatrate für Telefonieren und Surfen ohne Tempolimit.

Der Markt für TV-, Telefon- und Internet-Abos ist also in Bewegung. Es lohnt sich daher um so mehr, zu prüfen, welches Angebot am besten dem eigenen …

Artikel lesen