Brandstifter legen Feuer beim Windpark St. Brais in den Freibergen

15.10.16, 12:44

Unbekannte haben in der Windparkanlage St. Brais in den jurassischen Freibergen einen Brand gelegt. Nach Polizeiangaben wurde ein Feuer beim Elektrizitätswerk des Windparks gelegt, und ein zweites an einem Windrad. Die Windparkanlage wurde vom Netz genommen.

Der oder die Brandstifter gingen am Freitagabend kurz nach 20.30 Uhr zu Werke, wie die Kantonspolizei Jura am Samstag mitteilte. Während der beim Zugang zum Inneren des Windrades gelegte Brand demnach wieder von selbst ausging und nicht viel Schaden anrichtete, zerstörte das beim Elektrizitätswerk gelegte Feuer die Eingangstür. Doch auch hier gehen die Behörden von einem insgesamt eher geringen Sachschaden aus.

Dennoch war die Windparkanlage auch am Samstag weiterhin nicht in Betrieb. Zur Brandbekämpfung standen gemäss der Polizei etwa 15 Feuerwehrleute im Einsatz.

Der Windpark von St. Brais ging 2009 in Betrieb. Insgesamt stehen zwei Windkraftanlagen in St. Brais. Die beiden Rotorblätter haben nach Angaben der Betreiber einen Durchmesser von jeweils 82 Metern und eine Höhe von 82 Metern. Der Windpark ist der älteste im Kanton Jura. Er ist in Besitz der ADEV Windkraft AG, einer Tochter der ADEV Energiegenossenschaft mit Sitz in Liestal BL. (sda)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!