Bürgerrechtler demonstrieren bei Eröffnung von Trump-Hotel

12.09.16, 17:24

Bürgerrechtsorganisationen haben in der US-Hauptstadt Washington gegen die Eröffnung eines neuen Hotels des republikanischen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump demonstriert. Sie trugen Schilder mit Aufschriften wie «Nein zu Trump» und «Steh' auf gegen Rassismus».

Vor dem Gebäude versammelten sich am Montag rund zwei Dutzend Demonstranten. Das Hotel sollte am Nachmittag (Ortszeit) öffnen. Eine offizielle Feier ist nach den Worten einer Sprecherin für Oktober geplant.

Trump selbst hatte am Montag Wahlkampftermine in den Bundesstaaten Maryland und North Carolina. Der republikanische Präsidentschaftskandidat und Unternehmer hatte das alte Postamt an der Pennsylvania Avenue zwei Jahre lang umbauen lassen. Es liegt nicht weit vom Weissen Haus entfernt.

Der 1899 im neobarocken Stil erbaute Komplex ist mit seinem 96 Meter hohen Uhrenturm ein Wahrzeichen Washingtons. Trump und seine Tochter Ivanka hatten 2012 den Zuschlag bekommen, es in ein Hotel umzuwandeln. Das Gebäude gehört einer Regierungsbehörde, die Miete beläuft sich Berichten zufolge auf drei Millionen US-Dollar jährlich. (sda/dpa)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!