Helfer von Salez bewiesen viel Zivilcourage

Publiziert: 15.09.16, 13:12

Gut einen Monat nach der Zugattacke in Salez hat die Polizei den mutigen Helferinnen und Helfern für ihr beherztes Eingreifen gedankt. Bei dem Treffen sprachen sie alle über ihre persönlichen Erfahrungen am Tatort.

Die Helferinnen und Helfer hätten sehr viel Zivilcourage bewiesen, sagte der Einsatzleiter von Salez. «Die zufällig am Tatort anwesenden Personen griffen beherzt ein und betreuten Verletzte.»

Die Helferinnen und Helfer hätten auch nach dem Eintreffen der Rettungskräfte noch tatkräftige Unterstützung geleistet, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Als Auszeichnung erhielten die acht Frauen und Männer eine Schiefertafel mit Inschrift.

Beim Treffen mit den Polizisten tauschten sie ihre persönlichen Erfahrungen in den Stunden nach der schrecklichen Tat aus. Ein Fachmann beleuchtete die psychologischen Aspekte. Er erklärte, was in einem Menschen vorgeht, der ein traumatisierendes Erlebnis hinter sich hat und wo man Hilfe findet.

Drei Tote und vier Verletzte

Ein 27-jähriger Mann hatte am 13. August in einem Regionalzug der Südostbahn (SOB) eine brennbare Flüssigkeit ausgeschüttet und angezündet und seine Opfer mit einem Messer angegriffen.

Drei Personen kamen ums Leben: zwei Frauen im Alter von 17 und 34 Jahren sowie der 27-jährige Täter. Vier weitere Personen wurden zum Teil schwer verletzt. Das Tatmotiv des 27-Jährigen ist bisher nicht bekannt. Eine Untersuchung ist in Gang. (sda)

Meistgelesen

1

Führerschein weg, 7000 Franken weg – warum Theo nach einer …

2

Der PICDUMP ist da! 💪

3

«Min Name isch Eric Wäääber» – über diese Voice-Mail wundert …

4

Ich mach seit 20 Jahren Interviews. Keins war so ein Desaster wie das …

5

25 Dinge, die dir nur in der Schweiz im Zug passieren

Meistkommentiert

1

Nationalrat will Verhüllungsverbot selber an die Hand nehmen

2

Dieses Restaurant in Zürich führt als erstes der Schweiz …

3

Frauen sollen länger arbeiten: Nationalrat beschliesst Rentenalter 65

4

Rentenalter 65 für Frauen ist nichts als gerecht

5

Bekannter deutscher Journalist interviewt «Al-Nusra»-Kommandant – …

Meistgeteilt

1

«Sie hät ja gseit!» Dübendorfs Widmer trotz Cup-Out der …

2

SC Bern scheitert blamabel an Ticino Rockets – Davos ohne Probleme

3

Bye-bye, Blackberry! Der Smartphone-Pionier gibt auf

4

Schont der SC Bern seine Stars bald auch bei NLA-Auswärtsspielen?

5

«Das Problem bei Gölä ist, dass er einen Mund hat»

0 Kommentare anzeigen
0
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600