Nigeria

200 Boko-Haram-Kämpfer überfallen Stadt in Nigeria

01.09.14, 21:44

Rund 200 schwer bewaffnete Kämpfer der radikal-islamischen Sekte Boko Haram haben eine der wichtigsten Städte Nigerias überfallen. Laut der Zeitung «Punch» tauchten sie am Montag in einem Konvoi aus Militärfahrzeugen in Bama im nordöstlichen Bundesstaat Borno auf.

Die nigerianische Armee habe sich ihnen entgegengestellt und mindestens 59 Männer getötet. Rund 30 Kämpfer seien verletzt worden.

Die Boko Haram hatte vor einer Woche erklärt, in Gwoza rund 50 Kilometer von Bama entfernt, ein Kalifat errichtet zu haben. Die Gruppe kämpft für einen Gottesstaat und verübt seit 2009 immer wieder Anschläge. Tausende Menschen sind bereits ums Leben gekommen. (gag/sda/dpa)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!