Portugiesische Ex-Kolonie Osttimor wählt neuen Präsidenten

20.03.17, 04:04

Im südostasiatischen Inselstaat Osttimor hat am Montag die Präsidentenwahl begonnen. Acht Kandidaten bewerben sich um die Nachfolge des amtierenden Staatschefs Taur Matan Ruak.

Die besten Aussichten hat Umfragen zufolge Francisco Guterres, ehemaliger Parlamentspräsident und Chef der Fretilin-Partei, die aus der Unabhängigkeitsbewegung hervorgegangen ist.

Osttimor mit seinen etwa 1.2 Millionen Einwohner war früher eine portugiesische Kolonie und gehörte dann zu Indonesien. Erst 2002 wurde es in die Unabhängigkeit entlassen. Falls keiner der Kandidaten am Montag in der ersten Runde mehr als 50 Prozent erreicht, kommt es am 20. April zur Stichwahl. (sda/dpa)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!