Offenbar koordinierte Anschläge in Teheran

07.06.17, 09:04

In Teheran ist es am Mittwoch offenbar im Parlament und beim Mausoleum von Revolutionsführer Ajatollah Khomeine zu koordinierten Anschlägen gekommen. Medien berichteten von Schüssen an beiden Orten. Es habe einen Toten und mehrere Verletzt gegeben.

Im Süden der iranischen Hauptstadt Teheran soll einem Medienbericht zufolge ein Mann um sich geschossen und mehrere Menschen verletzt. Er habe am Grabmal von Revolutionsführer Ajatollah Ruhollah Khomeini das Feuer eröffnet, meldete die iranische Nachrichtenagentur Fars am Mittwoch.

Kurz zuvor hatten mehrere iranischen Nachrichtenagenturen von Schüssen im Parlament von Teheran berichtet. Ein Mann habe auf mehrere Wachposten gefeuert. Ein Wachmann sei dabei getötet worden, meldete die Nachrichtenagentur Tasnim. Andere Medien meldeten, es seien mehrere schwer bewaffnete Männer ins Parlament eingedrungen. (sda/reu/dpa/afp)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!