«Wahlbetrug»

Indonesischer Wahlverlierer Prabowo zieht vor Gericht

25.07.14, 17:15

Der unterlegene Kandidat bei der Präsidentenwahl in Indonesien, Prabowo Subianto, hat das Ergebnis beim Verfassungsgericht angefochten. «In dem Fall geht es um massiven, strukturellen und systematischen Wahlbetrug», sagte Prabowos Anwalt am Freitagabend.

Die Wahlkommission hatte am Dienstag den Gouverneur von Jakarta, Joko Widodo, zum Wahlsieger erklärt. Der Reformer siegte mit 53,1 Prozent der Stimmen, Prabowo erhielt 46,9 Prozent.

Ein Urteil wird vor Ende August erwartet. Beobachter geben der Klage des ehemaligen Generals Prabowo wenig Chancen auf Erfolg, die Wahl sei grösstenteils fair verlaufen. (aeg/sda/dpa)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!