Kolonialkirche mit wertvollen Kunstwerken in Peru abgebrannt

Publiziert: 17.09.16, 02:08

Eine Kolonialkirche mit wertvollen Kunstwerken ist im peruanischen Cusco abgebrannt. Eine spanische Skulptur aus dem 16. Jahrhunderts und mehrere Werke des bekannten Quechua-Malers Diego Quispe Tito (1611-1681) gingen bei dem Brand am Freitag verloren.

Die Kirche wurde zu 80 Prozent zerstört, wie der Kultur-Direktor von Cusco, Víctor Vidal, Journalisten erklärte. Der gold-laminierte Altar wurde ebenfalls zerstört. Das Feuer entstand nach ersten Ermittlungen durch einen Kurzschluss.

Ein Grossteil der Kunstwerke konnte vor den Flammen gerettet werden. Die Kirche war von der Regierung vor vier Jahren für umgerechnet 1.4 Millionen Franken restauriert worden. (sda/dpa)

Meistgelesen

1

Montagmorgen? Schlecht gelaunt und im Pendlerstress? Diese …

2

NDG angenommen – 4 Dinge, die sich jetzt ändern und die man wissen …

3

Um 15 Uhr war alles ausgezählt: Der Abstimmungssonntag im Ticker

4

Netflix-Doku: Erst vergewaltigt, dann gemobbt. Wenige Tage später …

5

Schlittschuhtor in der Overtime bringt Team Europa ins …

Meistkommentiert

1

Die besten Sportlerpics auf Social Media: Schwingerkönig trifft …

2

Nun bleibt nur noch zu hoffen, dass die Kontrolleure des NDB ihre …

3

Aargauer Regierungsrätin Susanne Hochuli: «Wer zu uns kommt, soll …

4

«Isolieren wir sie!» – das Tessiner Ja zum Inländervorrang macht …

5

Lasst die Russen kommen! Europa braucht Visafreiheit gegen die …

Meistgeteilt

1

Zürich kriegt ein Eishockey-Stadion, Tessin den Inländervorrang …

2

Innerer Dialog – heute: Die Menstruation

3

Härtere Linie gegen Flüchtlinge: Merkel will illegale Einwanderung …

4

Wandern in Island: Atemberaubend schön und überraschend einfach zu …

5

Kinder, wie die Zeit vergeht! Nirvanas Nevermind-Album wird 25 und …

0 Kommentare anzeigen
0
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600