31 Todesurteile wegen Anschlag auf ägyptischen Generalstaatsanwalt

17.06.17, 11:44

Ein ägyptisches Gericht hat 31 Menschen wegen des Mordes am ehemaligen Generalstaatsanwalt des Landes zum Tode verurteilt. Das berichtete das staatliche Fernsehen am Samstag. Gegen den Richterspruch kann Berufung eingelegt werden.

Hischam Barakat wurde 2015 bei einem Bombenattentat in Kairo getötet. Er starb in einem Spital im Kairoer Stadtteil Heliopolis an den Folgen des Angriffs auf seinen Auto-Konvoi.

Als Reaktion auf das Attentat hatte Staatspräsident Abdel Fattah al-Sisi im Schnellverfahren noch schärfere Antiterrorgesetze als bisher in Kraft setzen lassen. In Ägypten kommen dem Regierungschef nur begrenzte Befugnisse zu, die wahre Macht liegt in der Hand des Präsidenten. (sda/dpa)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!