Unwetter

Nepals Armee will Löcher in Erd-Damm sprengen – Flutwelle möglich

05.08.14, 10:54
KATHMANDU, NEPAL - AUGUST 04: Rescue teams search near damaged houses at the scene after a landslide, on August 4, 2014, in Sindhupalchowk district, Nepal. Over 20 dead bodies have been found while rescue operation continues two days after a massive landslide in Northern Nepal, More than 100 residents are still missing. (Photo by Lam Yik Fei/Getty Images)

Helfer in Nepal an der Arbeit. Bild: Getty Images AsiaPac

Nepals Armee will den Damm, der nach einem Erdrutsch ein Himalaya-Tal blockiert, mit mehreren kleinen Sprengungen beseitigen. So könne der See, der sich dahinter gebildet habe, nach und nach abfliessen, sagte der Distriktchef Gopal Parajuli am Dienstag der Nachrichtenagentur DPA.

Sicherheitskräfte forderten die Menschen flussabwärts auf, in höher gelegene Regionen zu gehen. Parajuli gab zu, er wisse nicht, ob die Sprengungen eine Flutwelle verursachen würden. 

Der Erdrutsch, der in der Nacht zum Samstag ein ganzes Dorf zerstörte, blockiert den Fluss Sunkoshi. Ein kilometerlanger Stausee hatte sich gebildet. (aeg/sda/dpa)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600