Schneider-Ammann setzt in Saudi-Arabien auf Dialog

16.07.17, 10:08

Bundesrat Johann Schneider-Ammann verteidigt seinen Besuch in Saudi-Arabien. «Meine Kontakte mit Regierungsmitgliedern dienen dazu, Brücken zu schlagen», sagt er im Interview mit dem «SonntagsBlick».

Es gebe beidseitige Interessen, sagte er weiter. Als Beispiel nannte er den Kampf gegen den Terror, der ein weltweites Anliegen sei.

Über die Eskalation in der Region zeigte er sich besorgt. «Es braucht eine Lösung der Krisen durch Dialog», sagte er. Die Schweiz sei bereit, gute Dienste zu leisten, wenn es von den betroffenen Parteien gewünscht werde.

Schneider-Ammann weilt am (heutigen) Sonntag noch in Saudi-Arabien und reist nachher weiter in die USA. Seine Reise führte zuvor von Russland aus nach Indonesien. Damit sollen die bilateralen Handelsbeziehungen gefördert und die Perspektiven für den Freihandel ausgelotet werden. (sda)

Hol dir die catson-App!

Die flauschigste App der Welt! 10 von 10 Katzen empfehlen sie ihren Menschen weiter.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600