Nordkorea: UNO weist Bericht über Nordkorea-Besuch von Ban zurück

18.11.15, 09:16

Ein Sprecher von Ban Ki Moon hat Medienberichte über einen Besuch des UNO-Generalsekretärs nächste Woche in Nordkorea zurückgewiesen. Ban werde vielmehr den grössten Teil der kommenden Woche in New York verbringen und dann nach Malta reisen, teilte der Sprecher mit.

Die amtliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua hatte zuvor aus Pjöngjang unter Berufung auf staatliche nordkoreanische Medien berichtet, der UNO-Chef werde am Montag nach Pjöngjang fliegen und etwa vier Tage im Land bleiben. Zuvor hatten bereits südkoreanische Medien berichtet, dass der Südkoreaner Ban erstmals Nordkorea besuchen werde.

Der Sprecher Bans betonte, dass dieser wiederholt gesagt habe, er wolle eine konstruktive Rolle bei den Bemühungen um Frieden, Stabilität und Dialog auf der koreanischen Halbinsel spielen. Dazu gehöre auch eine Reise nach Nordkorea.

Es wäre der erste Besuch eines UNO-Generalsekretärs in Nordkorea seit mehr als 20 Jahren. Noch im Mai dieses Jahres hatte Nordkorea nach anfänglicher Zusage eine geplante Reise Bans zum innerkoreanischen Industriepark Kaesong doch nicht erlaubt. Die kurzfristige Absage wurde in Südkorea auch als Brüskierung Bans gewertet. (sda/dpa)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1Kommentar anzeigen
1
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • ferox77 18.11.2015 09:59
    Highlight Nordkorea
    Dieses Land und sein politisches System sind in der Tat sehr speziell. Quasireligiös zu verehrende Diktatordynastie trifft extremen Militarismus trifft komisch ineinander verdrehten kommunistisch-konfuzianistischen Nationalismus. Inzwischen gibt aber anscheinend auch dort ein Hauch von Mittelschicht, zumindest in Pjöngjang.
    Wenn dieses System eines Tages fallen sollte, dann muss man die Nordkoreaner "umerziehen", was ein hartes Stück Arbeit wird.
    0 0 Melden
    600