Tennis

ATP in Shanghai, Viertelfinals

Federer – Gasquet 7:5, 6:4

Del Potro – Troicki 4:6, 6:1, 6:4

Cilic – Ramos 6:3, 6:4

Nadal – Dimitrov 6:4, 6:7, 6:3

Roger Federer steht in Shanghai im Halbfinal. Bild: AP/AP

Federer steht im Halbfinal von Shanghai und fordert dort Del Potro

Roger Federer steht am ATP Masters 1000 in Schanghai im Halbfinal. Der als Nummer 2 gesetzte Baselbieter bezwang den Franzosen Richard Gasquet (ATP 31) in 78 Minuten 7:5, 6:4.

13.10.17, 16:21

«Ich bin sehr zufrieden, wir haben einige gute Ballwechsel gespielt. Ich bin froh, konnte ich im zweiten Satz nochmals einen Gang hochschalten», so der Schweizer nach der Partie.

Im Kampf um den Einzug in seinen dritten Masters-1000-Final in der chinesischen Millionenmetropole nach 2010 und 2014 trifft Federer voraussichtlich auf Juan Martin Del Potro.

Der Matchball.

Der Argentinier musste sich nach einem Sturz in seinem Halbfinal gegen den Serben Viktor Troicki (4:6, 6:1, 6:4) auf das schon mehrfach operierte linke Handgelenk im Spital untersuchen lassen. Er wollte nur antreten, wenn er sich zu 100 Prozent fit fühle, teilte Del Potro mit. «Ich freue mich auf das Rematch, ich hätte gerne in New York gewonnen, aber an jenem Tag war er einfach einen Tick besser.»

Der Satzball im ersten Durchgang.

Im zweiten Halbfinal spielt der topgesetzte Spanier Rafael Nadal gegen den Kroaten Marin Cilic, der auch sein drittes Spiel des Turniers (6:3, 6:4 gegen den Spanier Albert Ramos-Viñolas) ohne Satzverlust gewann.

Stoppball in Perfektion.

Nadal bekundete gegen den Bulgaren Grigor Dimitrov mehr Mühe. Durch das 6:4, 6:7 (4:7), 6:3, seinen 870. Erfolg auf der ATP-Tour, zog der Weltranglisten-Leader in der ewigen Bestenliste als Nummer 6 mit Andre Agassi gleich. (sda)

Ticker: 13.10.17: Federer - Gasquet

Wawrinka beisst sich im Quiz über sich selbst die Zähne aus

5m 50s

Wawrinka beisst sich im Quiz über sich selbst die Zähne aus

Video: watson

Unvergessene Tennis-Geschichten

06.01.1996: Wegen Rossets Dummheit des Jahres bricht Hingis beim Hopman Cup in Tränen aus

Gut gebrüllt: «Niemand schlägt Vitas Gerulaitis ­17 Mal hintereinander!»

20.01.2013: Djokovic fügt Wawrinka die Mutter aller heroischen und bitteren Niederlagen zu

21.01.1999: «Yips» beschert Anna Kurnikowa trotz Sieg einen unglaublichen Negativrekord 

24.01.2001: Hingis macht Kleinholz aus Serena und Venus und stürmt in den Australian-Open-Final

26.01.2002: Martina Hingis' Traum schmilzt bei 50 Grad im Glutofen von Melbourne weg

01.02.2009: Federer verpasst Sampras' Rekord und weint nach Pleite gegen Nadal bittere Tränen

13.02.2000: Roger Federer verliert seinen ersten Final, weint bittere Tränen und jammert, er werde nie mehr in ein Endspiel kommen

30.03.2002: Roger Federer bodigt zum ersten Mal die Weltnummer 1 – und diese ist sich sicher: «Er kann den Durchbruch schaffen»

30.04.1993: Wie ein Messerstich die Tenniswelt veränderte

31.05.2009: Robin Söderling fügt Rafael Nadal die einzige Niederlage an den French Open zu und ebnet Roger Federer den Weg zum Karriere-Grand-Slam

01.06.2009: Gedanklich ist Federer wohl schon ausgeschieden. Dann rettet ihn eine unglaubliche Vorhand auf dem Weg zum Karriere-Slam 

05.06.1989: Mondbälle, Krämpfe und ein «Uneufe»-Aufschlag – der 17-jährige Michael Chang treibt Ivan Lendl mit seinem Psychokrieg in den Wahnsinn

05.06.1999: Hingis' schwärzeste Stunde – zwei «Uneufe»-Aufschläge, gellende Pfiffe und bittere Tränen

06.06.2005: Nadals erster erster Streich am French Open – ganz Paris verliebt sich in das «Kind mit der donnernden Linken»

05.07.1997: Martina Hingis ist mit 16 Jahren die jüngste Wimbledon-Siegerin des 20. Jahrhunderts

07.07.1985: Als jüngster Spieler aller Zeiten gewinnt Boris Becker Wimbledon und löst so einen Tennis-Boom in Deutschland aus

08.07.2001: Die Weltnummer 125 triumphiert in Wimbledon: Goran Ivanisevics grosser Traum wird doch noch wahr

08.08.1992: Marc Rosset holt sich an Roger Federers 11. Geburtstag den einzigen grossen Titel, der dem «Maestro» noch fehlt

10.08.2003: Andy Roddick ist einen Sommer lang der beste Tennisspieler des Planeten – dann vergeht ihm das Lachen für lange, lange Zeit

04.09.1977: Bei McEnroes drittem US-Open-Auftritt wird ein Zuschauer mitten im Stadion durch eine Pistolenkugel verletzt

05.09.1996: Sampras kotzt gegen Corretja auf den Court – denkwürdigstes US-Open-Tiebreak aller Zeiten 

20.09.2009: «Who ist the beeest? Better than the reeest?» Federer outet sich nach dem Davis-Cup-Sieg gegen Italien als Party-Tiger

25.10.2002: Nach Roger Federers Gegensmash wirft ihm Andy Roddick frustriert das Racket vor die Füsse

24.11.2009: Das kommt uns Spanisch vor – im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachflash

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2Alle Kommentare anzeigen
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
  • Marshawn 13.10.2017 17:01
    Highlight Federer und Nadal sind doch einfach nicht normal. Trotz ihren 31 respektive 36 Lenzen spielen jeden noch so jungen Gegner an die Wand. Eine beispielslose Konstand und Dominanz, die wir so wohl nie wieder sehen werden (vor allem wenn man noch Djokovic und Murray beachtet). Eine wahrhaft goldene Tennisära und wir stellen mit Roger (und Stan!) den Hauptakteur.
    10 2 Melden
  • birdiee 13.10.2017 14:37
    Highlight Let's go Roger let's go!
    14 4 Melden

Der Traumfinal gegen Nadal ist Tatsache: Federer bezwingt del Potro in drei Sätzen

Roger Federer erreicht beim ersten ATP-Einsatz seit dem US Open den Final. Der Baselbieter schlägt in Schanghai Juan Martin del Potro und spielt gegen Rafael Nadal um den Titel.

Roger Federer steht zum dritten Mal nach 2010 und 2014 im Final des ATP Masters 1000 in der chinesischen Metropole. Fünf Wochen nach der Viertelfinal-Niederlage am US Open gelang dem Weltranglisten-Zweiten die Revanche. Er besiegte del Potro 3:6, 6:3, 6:3.

Der «Maestro» hatte im ganzen Spiel nur einen Breakball gegen sich. Und genau diese eine Chance nutzte del Potro zum entscheidenden Service-Durchbruch im ersten Satz. Mit einem Ass verwertete der Argentinier den ersten Satzball. Obwohl Del …

Artikel lesen