Protest gegen Israel bei Klimaverhandlungen in Marokko

Publiziert: 10.11.16, 02:36

Bis zu 300 Menschen haben am Mittwoch in Rabat gegen die Teilnahme Israels an der UNO-Klimakonferenz in Marokko demonstriert. Sie kritisierten, dass die israelische Flagge vor dem Tagungsort in Marrakesch weht.

Die Aktivisten monierten, die Flagge bedeute eine Anerkennung des israelischen Staates durch Marokko. «Das ist nicht akzeptabel», sagte ein Demonstrant in der marokkanischen Hauptstadt. Einige der Teilnehmer verbrannten unter «Tod den USA, Tod Israel»-Rufen eine israelische Flagge.

An dem Protest beteiligten sich mehrere pro-palästinensische Organisationen. Sie hatten Anfang der Woche die Abnahme der israelischen Flagge gefordert, die gemeinsam mit anderen vor dem Tagungsort gehisst worden war.

Die UNO-Klimakonferenz in Marokko hatte am Montag begonnen. Zwei Wochen lang beraten Teilnehmer aus mehr als 190 Staaten dort über die Umsetzung des Pariser Klimaschutzabkommens, das am Freitag in Kraft getreten war. Es sieht vor, die Erderwärmung auf deutlich unter zwei Grad, möglichst aber auf unter 1.5 Grad im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter, zu begrenzen. (sda/afp)

Hol dir die App!

User-Review:
schlitteln - 18.4.2016
Guter Mix zwischen Seriösem und lustigem Geblödel. Schön gibt es Watson.
0 Kommentare anzeigen
0
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600