Märkte

US-Konjunkturdaten geben Tokioter Börse Auftrieb

15.04.14, 09:04 15.04.14, 09:57

Positive Konjunkturdaten aus den USA haben der Tokioter Börse am Dienstag Auftrieb verliehen und Sorgen wegen des Ukraine-Konflikts etwas in den Hintergrund gedrängt.

Der Schwergewichte-Index Nikkei schloss 0,62 Prozent fester bei 13'996,81 Punkten, der breiter gefasste Topix gewann 0,29 Prozent auf den Stand von 1136,09 Zählern.

Der Yen gab wieder etwas zum Dollar nach und beflügelte die Exportwerte: Die Papiere des Elektronikkonzerns Hitachi legten 1,5 Prozent zu, die Sony-Aktien 0,5 Prozent. Zudem nutzten Schnäppchenjäger die jüngste Talfahrt, um zu günstigeren Kursen wieder einzusteigen. Die Aktien des Telekom-Konzerns Softbank schnellten deswegen um 3,4 Prozent in die Höhe.

Ausserhalb Japans fiel die Bilanz dagegen schlechter aus. Der entsprechende MSCI-Index gab 0,25 Prozent nach. Besonders in China gerieten die Kurse unter Druck. Der CSI300 der Börsen Shanghai und Shenzhen verlor 1,4 Prozent, die Börse in Shanghai gab 1,1 Prozent nach. (sda)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600