20 tote Zivilisten nach Luftangriffen von Militärkoalition im Jemen

Publiziert: 22.09.16, 08:16

Bei Luftangriffen der arabischen Militärkoalition im Jemen sind laut der Regierung mindestens 20 Zivilisten getötet worden. Ziel des Angriffs am Mittwoch war ein von den schiitischen Huthi-Rebellen kontrollierter Stadtteil der Hafenstadt Hodeida im Westen des Landes.

Wenige Stunden zuvor hatten die Rebellen dort den zweiten Jahrestag der Einnahme der Hauptstadt Sanaa gefeiert. Das arabische Militärbündnis geht seit März 2015 gegen die Huthi-Rebellen und ihre Verbündeten in der Armee vor.

Diese hatten zuvor die Hauptstadt Sanaa unter ihre Kontrolle gebracht und Präsident Abed Rabbo Mansur Hadi zur Flucht ins saudiarabische Riad gezwungen. Der Militärkoalition werden immer wieder Angriffe auf Zivilisten und zivile Einrichtungen wie Spitäler vorgeworfen. (sda/afp)

Meistgelesen

1

Der PICDUMP ist da! 💪

2

«Super Puma» abgestürzt +++ Beide Piloten sind tot +++ «Wieder …

3

Dieses Restaurant in Zürich führt als erstes der Schweiz …

4

Ich mach seit 20 Jahren Interviews. Keins war so ein Desaster wie das …

5

So wahr! Wie sich der erste Tag bei der Arbeit anfühlt vs. 100 Tage …

Meistkommentiert

1

Nationalrat will Verhüllungsverbot selber an die Hand nehmen

2

Frauen sollen länger arbeiten: Nationalrat beschliesst Rentenalter 65

3

«Das Problem bei Gölä ist, dass er einen Mund hat»

4

MH17-Bericht: Passagiermaschine wurde vom Gebiet der pro-russischen …

5

Rentenalter 65 für Frauen ist nichts als gerecht

Meistgeteilt

1

«Nicht als fehlende Wertschätzung zu verstehen» – die …

2

Crosby und Co. zu stark: Team Europa verliert erstes Finalspiel 1:3

3

Nationalrat für automatische Erhöhung des Rentenalters auf 67 Jahre

4

Barnetta ist St.Gallens Antwort auf Beckham und der beste Transfer, …

5

«Lies!»: Basel-Stadt will es den Koran-Verteilern schwieriger machen

0 Kommentare anzeigen
0
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600