Volk wünscht sich gemäss Umfrage eine Frau für Burkhalter-Nachfolge

18.06.17, 10:16

Für die Nachfolge des zurücktretenden Bundesrats Didier Burkhalter wünscht sich das Volk gemäss einer Umfrage mehrheitlich eine weitere Frau in der Landesregierung. 69 Prozent sprachen sich dafür aus, dass auch Bundesrat Johann Schneider-Ammann zurücktritt.

Auf die Frage, ob eher eine Frau oder ein Mann gewählt werden soll, sprachen sich 63 Prozent der Befragten für eine Frau aus, wie aus der vom «SonntagsBlick» veröffentlichten Umfrage von 1100 Personen weiter hervorgeht. Zwei Drittel der Befragten äusserten Verständnis für die Forderung des Tessins nach einem Tessiner Bundesrat.

Allerdings sind die Meinungen geteilt, aus welcher Landesregion der Burkhalter-Nachfolger kommen soll. 30 Prozent sprachen sich zwar für das Tessin aus, je 21 Prozent aber für die Deutschschweiz oder die Romandie. Für 17 Prozent spielt die Herkunft gemäss der Befragung keine Rolle, sondern nur die Fähigkeit.

In der Deutschschweiz sprachen sich 29 Prozent für eine Nachfolge aus dem Tessin aus, 27 Prozent sähen gerne einen neuen Bundesrat aus der Deutschschweiz und 18 Prozent befürworten ein neues Mitglieder der Landesregierung aus der Romandie.

In der Romandie haben sich 35 Prozent für einen Westschweizer Bundesrat ausgesprochen und nur 23 Prozent für einen Tessiner. Nur sieben Prozent sprachen sich für eine weitere Deutschschweizer Vertretung aus. Klar ist das Verdikt im Südtessin: 77 Prozent sprachen sich für einen Tessiner Bundesrat aus, nur je zwei Prozent für einen Deutschschweizer oder Westschweizer Bundesrat. (sda)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!