Drogenschmuggel: Kolumbianische Polizei stellt 800 Kilo Kokain sicher

23.07.15, 08:20

Die kolumbianische Polizei hat 800 Kilogramm Kokain beschlagnahmt. Die Drogen wurden in einem Tanklastwagen in der Umgebung der Hauptstadt Bogotá gefunden und sichergestellt, wie die Behörden am Mittwoch mitteilten. Der LKW-Fahrer wurde festgenommen.

Ziel des Kokainschmuggels der ehemaligen Paramilitärgruppe Clan Úsaga sei Mexiko gewesen. Im laufenden Jahr sind nach Polizeiangaben 88 Tonnen kolumbianischen Kokains in dem südamerikanischen Land oder auf dem Seeweg zu den Konsummärkten beschlagnahmt worden, 26 Tonnen mehr als im Vorjahreszeitraum. (sda/dpa)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!