Schaun mer mal

Zirkusreife Nummer

Feines Händchen! Nadal jongliert mit dem Racket-Rahmen 406 Mal

01.07.14, 14:40 02.07.14, 08:06

Die Tennis-Cracks des Racket-Herstellers Babolat bestreiten in Wimbledon derzeit eine interne Challenge. Die Aufgabe: Der Tennisball muss solange wie möglich mit dem Racket-Rahmen in der Luft gehalten werden. Die Weltnummer 1 Rafael Nadal flachst vor seinem Versuch: «Das habe ich schon 20 Jahre nicht mehr gemacht. Aber ich habe einmal mehr als 100 geschafft.»

Wie immer sehr bescheiden, der Spanier! Zwei Minuten später hat er den Ball unglaubliche 406 Mal jongliert. Ist das schon der Sieg? Wie gut Caroline Wozniacki und Co. abgeschnitten haben, erfahren wir erst in den nächsten Tagen. (pre)
Video: Youtube/Babolat

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Diese 6 Fragen beschäftigen Federer-Fans nach Nadals Triumph jetzt wieder brennend

Rafael Nadal hat mit seinem 16. Grand-Slam-Titel einmal mehr bewiesen, dass er (noch immer) nicht abzuschreiben ist. Und natürlich stellt sich jeder Federer-Fan wieder die gleichen sechs Fragen. Hier gibt's die Antworten.

Es ist das ewige Spielchen, wenn Roger Federer oder Rafael Nadal ein Grand-Slam-Turnier gewinnen: Sofort wird verglichen, wer denn jetzt am Ende der Karriere die grossen Rekorde für sich beanspruchen kann. Und wenn im nächsten Jahr Novak Djokovic wieder antritt, wird auch mit ihm spekuliert. So sehr diese Spekulationen eigentlich alle Tennis-Fans seit Jahren nerven, die Fragen stellt man sich trotzdem.

Nadal steht neu bei 16 Grand-Slam-Titeln, Federer weiterhin bei 19. Der Vorsprung von drei …

Artikel lesen