Landesweite Schweigeminute in Gedenken an Terroropfer in London

06.06.17, 12:40

Bei einer landesweiten Schweigeminute haben zahlreiche Menschen in Grossbritannien der Opfer des Terroranschlags in London gedacht. In der Hauptstadt versammelten sich Trauernde bei strömenden Regen auch an einem der Tatorte, der London Bridge.

Viele Menschen legten Blumen nieder, einige weinten. Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes und der Krankenhäuser versammelten sich geschlossen vor ihren Dienststellen. Auf vielen Gebäuden waren die Flaggen auf Halbmast. Der Londoner Bürgermeister Sadiq Khan gedachte der sieben Toten und 48 Verletzten zusammen mit Rettungskräften.

Am Samstagabend hatten drei Terroristen auf der London Bridge und am Borough Market mindestens sieben Menschen getötet und Dutzende verletzt. Es war der dritte Anschlag in Grossbritannien in wenigen Monaten.

Im März hatte ein Mann nahe des Parlaments in London mehrere Menschen mit einem Auto überfahren und anschliessend einen Polizisten erstochen. Am 22. Mai riss ein Selbstmordattentäter nach einem Konzert der US-Sängerin Ariana Grande mindestens 20 Menschen in den Tod. (sda/dpa)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!