Trump gibt unter Buhrufen in New York seine Stimme ab

Publiziert: 08.11.16, 18:08

Präsidentschaftskandidat Donald Trump hat am Dienstag bei der US-Wahl seine Stimme abgegeben. Vor dem Gebäude im New Yorker Stadtteil Manhattan demonstrierten mindestens hundert Menschen gegen Trump und riefen Parolen wie «New York hasst dich».

Der Republikaner wurde von Dutzenden Menschen laut ausgebuht, als er mit seiner Frau Melania und Tochter Ivanka mit Geleit des Secret Service in Manhattan erschien.

Zuvor waren bereits zwei Frauen «oben ohne» aus demselben Wahllokal abgeführt worden, die dort gegen den für seine sexistischen Sprüche bekannten Rechtspopulisten protestiert hatten. Sie riefen nach Angaben des Senders NBC4 «Raus aus unseren Wahlen, Trump!»

Trumps Rivalin, Ex-Aussenministerin Hillary Clinton, hatte ihre Stimme bereits am frühen Morgen (Ortszeit) in der Nähe ihres Wohnortes in Chappaqua im US-Bundesstaat New York abgegeben. In New York und in mehreren weiteren Bundesstaaten an der Ostküste der Vereinigten Staaten hatten am Morgen die ersten Wahllokale geöffnet. Die letzten Umfragen deuteten auf ein enges Rennen zwischen Trump und Clinton hin.

An der Ostküste und in einigen anderen Staaten schliessen die Wahllokale ab 01.00 Uhr in der Nacht am Mittwoch (MEZ), danach sind die ersten Prognosen und Auszählungsergebnisse zu erwarten. Da sich die Abstimmung wegen der Zeitunterschiede innerhalb der USA bis in die frühen europäischen Morgenstunden hinzieht, kann es bei einem knappen Rennen entsprechend lange dauern, bis der Nachfolger von Präsident Barack Obama feststeht. (sda/afp/dpa)

Hol dir die App!

User-Review:
schlitteln - 18.4.2016
Guter Mix zwischen Seriösem und lustigem Geblödel. Schön gibt es Watson.
0 Kommentare anzeigen
0
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600