Für Snacks müssen Airberlin-Passagiere jetzt extra zahlen

Publiziert: 15.09.16, 16:12

Passagiere auf Airberlin-Flügen aus oder in die Schweiz müssen seit Donnerstag all ihre Getränke und Snacks bezahlen. Die angeschlagene Fluggesellschaft streicht die kostenfreie Verpflegung an Bord. Ab Samstag gilt dieses neue Regime auf allen Airberlin-Flügen.

Ab dann gelte auf allen Airberlin-Flügen das sogenannte Buy-on-Board-Konzept, sagte eine Unternehmenssprecherin am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP. Laut der neuen Menükarte kosten ein Sandwich und ein Softdrink nun sieben Euro.

Airberlin hatte die Umstellung auf die kostenpflichtige Verpflegung an Bord Anfang August angekündigt. Ausgenommen ist die österreichische Tochter Nikki, bei der es weiterhin kostenfreie Snacks und Getränke gibt. Auch in der Business-Class werden die Flugpassagiere verpflegt. Auf Kurz- und Mittelstreckenflügen bietet die Airline diese Kategorie ab 4. Oktober an. (sda/afp)

Meistgelesen

1

Führerschein weg, 7000 Franken weg – warum Theo nach einer …

2

So macht's der «Blick» – Wie würdest du diese Story tit(t)eln? …

3

Der PICDUMP ist da! 💪

4

Ich mach seit 20 Jahren Interviews. Keins war so ein Desaster wie das …

5

25 Dinge, die dir nur in der Schweiz im Zug passieren

Meistkommentiert

1

Kein Wunder, wurde das Instrument des Grauens einst Fotzhobel genannt: …

2

Dieses Restaurant in Zürich führt als erstes der Schweiz …

3

Es gibt keinen Gott: Die Wichtigkeit der Nichtigkeit

4

Schweizer Retro-Food oder das moderne Gegenstück: Was hättest du …

5

Frauen sollen länger arbeiten: Nationalrat beschliesst Rentenalter 65

Meistgeteilt

1

«Sie hät ja gseit!» Dübendorfs Widmer trotz Cup-Out der …

2

SC Bern scheitert blamabel an Ticino Rockets – Davos ohne Probleme

3

Die 12 nervigsten Nachbarn

4

Schont der SC Bern seine Stars bald auch bei NLA-Auswärtsspielen?

5

Bye-bye, Blackberry! Der Smartphone-Pionier gibt auf

0 Kommentare anzeigen
0
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600