Merkels Union legt in Umfrage nach ihrer Kanzler-Kandidatur zu

27.11.16, 01:40

Die Union steigt nach der Ankündigung Angela Merkels, erneut als Kanzlerkandidatin antreten zu wollen, deutlich in der Wählergunst. Im Sonntagstrend gewinnen CDU/CDU zwei Zähler gegenüber der Vorwoche und erreichen 35 Prozent.

Die Unionsparteien erreichen somit den besten Wert seit Juli. Dagegen verlieren die Sozialdemokraten (SPD) einen Zähler und sinken auf 23 Prozent, wie aus der wöchentlichen Erhebung des Meinungsforschungsinstitut Emnid für «Bild am Sonntag» hervorgeht.

Auch die Alternative für Deutschland AfD (zwölf Prozent) und Grüne (elf Prozent) büssen je einen Prozentpunkt ein. Die Linke kommt unverändert auf neun Prozent. Die FDP wäre wie in der Vorwoche mit fünf Prozent im Bundestag vertreten. Auf die sonstigen Parteien entfallen fünf Prozent.

Für den Sonntagstrend hat Emnid 2016 repräsentativ ausgewählte Personen zwischen dem 17. und 23. November befragt. (sda/reu)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!