Dachrinne enteist und Haus in Brand gesteckt

25.01.17, 16:40

In der Glarner Ortschaft Rüti ist am Mittwoch Feuer an einem Einfamilienhaus ausgebrochen. Die Bewohner enteisten die Dachrinne mit einem Heissluftföhn und einem Gasbrenner und steckten dabei die Holzschindeln der Hausfassade in Brand.

Die von den Bewohner alarmierte Feuerwehr konnte die Flammen rasch unter Kontrolle bringen, wie die Glarner Polizei mitteilte. Es wurde niemand verletzt. Den Sachschaden bezeichnete die Polizei als hoch, ohne ihn schon näher beziffern zu können.

Zur Klärung der Brandursache wurde eine Untersuchung eingeleitet. Von Feuerwehr, Ambulanz und Polizei standen insgesamt 40 Personen im Einsatz. (sda)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!