Blaulicht

Charing Cross in dichtem Rauch

Londoner Bahnhof nach Feuer in Vorortzug teilevakuiert

23.11.14, 16:40 23.11.14, 17:06

Ein Feuer in einem Nahverkehrszug hat am Sonntag zur teilweisen Evakuierung des Londoner Innenstadt-Bahnhofs Charing Cross geführt. Es habe sich um eine Vorsichtsmassnahme gehandelt, teilte die Polizei in London mit.

Augenzeugen berichteten von dichten Rauchschwaden. Passanten hätten zunächst Angst vor einem Bombenattentat gehabt. Menschen seien nicht verletzt worden, teilte die Bahnhofsleitung mit. 

Die Ursache für das Feuer in dem Zug war zunächst unklar. Die Feuerwehr habe den Brand in dem Bahnhof nahe des belebten Trafalgar Square nach etwa einer halben Stunde unter Kontrolle gehabt. (sda/dpa)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Viererbande verletzt 39-Jährigen in Basel schwer

Vier Unbekannte haben in der Nacht auf Sonntag vor 01.30 Uhr bei der Kaserne in Basel einen 39-Jährigen angegriffen und schwer verletzt. Der Mann rettete sich in ein Restaurant, wo er zusammenbrach.

Eine Mitarbeiterin des Restaurants rief die Polizei. Gemäss einer Mitteilung der Staatsanwaltschaft gab die Mitarbeiterin an, das Opfer sei von vier unbekannten Marokkanern angegriffen und von einem mit einer Stichwaffe verletzt worden. Die Männer hätten arabisch gesprochen.

Der Verletzte wurde mit …

Artikel lesen