Blaulicht

Blaufahrer biegt in Rorschach falsch ab und kollidiert mit Zug

19.11.16, 07:00

Folgenschweres Falschabbiegen: In Rorschach SG ist ein alkoholisierter Lenker mit seinem Lieferwagen am Freitagabend auf die Bahnschienen geraten und einem Lokführer in die Quere gekommen. Verletzt wurde niemand.

Der 42-jährige Lieferwagenlenker verpasste die Abzweigung auf die Jakobstrasse und landete stattdessen über den offenen Bahnübergang auf den Gleisen. Dort fuhr er einige Meter, bevor sein Fahrzeug steckenblieb und die Bahnstrecke blockierte, wie die St. Galler Kantonspolizei in der Nacht auf Samstag mitteilte.

Bild: Kapo St.Gllen

Sodann näherte sich ein Regionalzug, dessen Lokführer das Hindernis auf den Schienen zwar bemerkte aber eine Kollision trotz Vollbremsung nicht verhindern konnte. Lieferwagen und Zug wurden dabei beschädigt, Verletzte gab es weder im Auto noch im Zug.

Weil ein Atemtest beim Lieferwagenlenker Anzeichen auf Alkoholkonsum ergab, musste der Mann neben seinem Führerausweis auch eine Blutprobe abgeben. Die Bahnstrecke zwischen Horn und Rorschach war für rund drei Stunden unterbrochen. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

UPC, Sunrise oder doch die neuen Swisscom-Abos? Der Vergleich zeigt, wer günstiger ist

Er sagte Trumps Wahlsieg voraus – nun wagt Allan Lichtman eine neue Prognose

Weil du sicher bald Ferien planst: Die 20 wohl bizarrsten Posts und Snaps aus dem Flugzeug

Kinder der 80er und 90er, ihr müsst jetzt ganz stark sein: Capri-Sonne heisst bald anders

Ökologisch, günstig, diskret: Warum Frauen auf die Menstruationstasse umsteigen

Ferien nehmen, wenn das Kind krank ist? Eltern kennen ihre Rechte zu wenig

Jetzt kommt der ‹perfekte› Fleischersatz: «Am wichtigsten ist der Geruch nach Blut»

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

User-Review:
Pulo112, 20.12.2016
Beste News App der Schweiz! Mit Abstand!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1 Kommentar anzeigen
1
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Calvin WatsOn 19.11.2016 07:54
    Highlight Wie ging der schon wieder, wer trinkt fährt nicht, wer fährt trinkt nicht! Jää nu, Proscht dem Schluckspecht :D
    4 0 Melden
    600

Dure bi rot: 588 Rotlicht-Sünder in Basel in 2,5 Stunden – 147'000 Franken Bussgelder

Unglaublich aber wahr: 588 Missachtungen eines Rotlichts hat die Polizei bei einer Kontrolle auf der Autobahn A2 bei Basel registriert. Den fehlbaren Autolenkern droht eine Busse von 250 Franken. Die Staatskasse freuts, das gibt Einahmen von insgesamt 147'000 Franken.

Kontrolliert hatte die Polizei am Dienstag ab 16 Uhr während knapp zweieinhalb Stunden in der Breiteüberdeckung in Fahrtrichtung Deutschland, wie es in einer Mitteilung vom Donnerstag heisst. Die linke Fahrspur wird dort in Zeiten …

Artikel lesen