Blaulicht

Blaufahrer biegt in Rorschach falsch ab und kollidiert mit Zug

Publiziert: 19.11.16, 07:00

Folgenschweres Falschabbiegen: In Rorschach SG ist ein alkoholisierter Lenker mit seinem Lieferwagen am Freitagabend auf die Bahnschienen geraten und einem Lokführer in die Quere gekommen. Verletzt wurde niemand.

Der 42-jährige Lieferwagenlenker verpasste die Abzweigung auf die Jakobstrasse und landete stattdessen über den offenen Bahnübergang auf den Gleisen. Dort fuhr er einige Meter, bevor sein Fahrzeug steckenblieb und die Bahnstrecke blockierte, wie die St. Galler Kantonspolizei in der Nacht auf Samstag mitteilte.

Bild: Kapo St.Gllen

Sodann näherte sich ein Regionalzug, dessen Lokführer das Hindernis auf den Schienen zwar bemerkte aber eine Kollision trotz Vollbremsung nicht verhindern konnte. Lieferwagen und Zug wurden dabei beschädigt, Verletzte gab es weder im Auto noch im Zug.

Weil ein Atemtest beim Lieferwagenlenker Anzeichen auf Alkoholkonsum ergab, musste der Mann neben seinem Führerausweis auch eine Blutprobe abgeben. Die Bahnstrecke zwischen Horn und Rorschach war für rund drei Stunden unterbrochen. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Die wohl legendärste Elite-Einheit der Welt soll unzählige Gräueltaten begangen haben

Das am meisten unterschätzte Sicherheits-Feature von WhatsApp

Dieser simple Trick hat sich 27 Jahre in «Super Mario World» versteckt

Gefährliche Spannungen auf dem Balkan – wiederholt sich im Kosovo das «Krim-Szenario»?

Hol dir die catson-App!

Deine Katze würde catson 5 Sterne geben – wenn sie Daumen hätte.
1 Kommentar anzeigen
1
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Calvin WatsOn 19.11.2016 07:54
    Highlight Wie ging der schon wieder, wer trinkt fährt nicht, wer fährt trinkt nicht! Jää nu, Proscht dem Schluckspecht :D
    4 0 Melden
    600

Passanten retten Betrunkenen aus brennendem Auto

Ein Betrunkener ist am Sonntagmorgen bei der Autobahnausfahrt Wil SG am Steuer eingeschlafen. Er geriet aufs Wiesland. Nach mehreren Kollisionen drehte sich das Auto aufs Dach und begann zu brennen. Passanten zogen den Mann verletzt aus dem Wrack.

Der 37-Jährige verliess in Wil die Autobahn. Wie die Polizei mitteilte, schlief er dabei mutmasslich ein. Sein Auto kam von der Strasse ins Wiesland ab, prallte in einen Randleitpfosten und drei Bäume. Bei der Kollision mit den Bäumen hob das Auto …

Artikel lesen