Blaulicht

Mitten in Schaffhausen

Betrunkener Autolenker fährt Ampel um

03.11.14, 04:59 03.11.14, 08:15

Das Auto kippte auf die rechte Seite und kam so zum Stillstand. Bild: Schaffhauser Polizei

Ein betrunkener Autofahrer war am Sonntagabend in Schaffhausen unterwegs. Auf der Emmersbergstrasse verlor der 25-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug: Dieses touchierte ein Signal, fuhr über eine Verkehrsinsel und kollidierte schliesslich mit einer Ampel. Das Fahrzeug kippte auf die rechte Seite und kam so zum Stillstand.

Der Lenker, der knapp zwei Promille intus hatte, wurde nicht verletzt, wie die Schaffhauser Polizei mitteilt. Die Beamten nahmen ihm den Führerausweis nach dem Alkoholtest ab, sein total beschädigtes Fahrzeug musste durch eine private Bergungsfirma abtransportiert werden.

Der Fahrer wurde nicht verletzt – seinen Ausweis ist er aber los. bild: Schaffhauser Polizei

Wegen der stark beschädigten Ampel mussten die städtischen Werke aufgeboten werden. Es entstand ein Schaden von mehreren zehntausend Franken. (rey)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Schlauchboot kentert in der Thur – Polizei rettet Mann und Kind

Die Thurgauer Polizei hat am Sonntag einen Mann und ein Kind aus der Thur bei Neunforn gefischt, die mit ihrem Schlauchboot gekentert waren. Eine Frau und ein weiteres Kind, die mit im Boot waren, konnten sich selbst retten.

Kurz nach dem Mittag liessen sich zwei Erwachsene und zwei Kinder in einem Schlauchboot die Thur hinunter treiben. Sie bemerkten zu spät, dass neben einer Kiesbank ein umgestürzter Baum im Fluss lag, wie die Thurgauer Kantonspolizei schrieb. Sie konnten das Schlauchboot …

Artikel lesen