Blaulicht

Flucht beendet

Frau nach Attacke auf Lebenspartner bei Brugg festgenommen

10.11.14, 12:44

Die im Kanton Aargau wegen eines Angriffs auf ihren Lebenspartner gesuchte Frau ist in Polizeigewahrsam. Die 51-Jährige konnte am Sonntagabend in der Region Brugg nach zweieinhalbtägiger Flucht festgenommen werden.

Sie wird verdächtigt, ihren 54-jährigen Lebenspartner am frühen Freitagmorgen in Döttingen AG angegriffen und schwer verletzt zu haben. Der Mann zog sich beim Angriff Kopf- und Halsverletzungen zu. Er konnte sich selbstständig ins Spital Leuggern begeben. Das Spital schaltete die Polizei ein.

Keine Waffen im Spiel

Mehrere Polizeipatrouillen rückten an den Wohnort des Opfers aus. Die Lebenspartnerin hatte sich inzwischen mitsamt ihrem Hund im Auto aus dem Staub gemacht. Die per internationalen Haftbefehl gesuchte Frau wurde am Sonntagabend in der Region Brugg festgenommen.

Die Staatsanwaltschaft leitete gegen die Frau ein Verfahren wegen versuchter vorsätzlicher Tötung ein und beantragte beim Zwangsmassnahmengericht Untersuchungshaft. Die Beschuldigte habe noch nicht einvernommen werden können, teilte die Staatsanwaltschaft am Montag mit. Die Umstände und das Motiv des Angriffs sind nach wie vor unklar. Die Frau benützte beim Angriff auf ihren Lebenspartner gemäss Polizei keine Waffen. (whr/sda)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Angriff auf Billett-Kontrolleure in Zürich – vier Verletzte

Mit Flaschen beworfen und mit Tritten und Schlägen traktiert: Unbekannte Täter haben in der Nacht auf Sonntag vier Mitarbeiter der Zürcher Verkehrsbetriebe (VBZ) angegriffen und verletzt. Die VBZ-Mitarbeiter wollten am Limmatplatz eine Billett-Kontrolle durchführen.

Der Angriff geschah um vier Uhr morgens, wie die Stadtpolizei am Montag mitteilte. Begonnen habe er damit, dass ein Unbekannter einen Kontrolleur mit Worten bedroht habe. Seine VBZ-Kollegen seien zu Hilfe geeilt und unvermittelt …

Artikel lesen