Blaulicht
This picture made available by the Police of the Swiss Canton of Thurgau shows the site of a car crash on May 19, 2014 in Mattwil. Germany's only Tour de France winner Jan Ullrich has been involved in a road accident that injured two people in Switzerland, his adopted home, a newspaper reported. Blick said Ullrich was categorical that alcohol was not to blame for the crash, which occurred on Monday night outside the village of Mattwil in northern Switzerland. Police in the Thurgau region where Mattwil is located said in a statement that the man responsible for the crash failed a breathalyser test and was stripped of his driving license on the spot.  AFP PHOTO / HANDOUT / KANTONSPOLIZEI THURGAU

RESTRICTED TO EDITORIAL USE - MANDATORY CREDIT "AFP PHOTO /  KANTONSPOLIZEI THURGAU"- NO MARKETING, NO ADVERTISING CAMPAIGNS, NO SALE - DISTRIBUTED AS A SERVICE TO CLIENTS

Bild: KANTONSPOLIZEI THURGAU

Haftstrafe möglich

Angetrunken Unfall gebaut: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Ex-Radprofi Jan Ullrich

Gegen den Deutschen Ex-Radprofi Jan Ullrich sind wegen seines Autounfalls im Kanton Thurgau strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet worden. 

26.05.14, 16:59 26.05.14, 17:25

«Wir haben eine Strafuntersuchung eröffnet wegen des Vorwurfs des Fahrens in qualifiziert angetrunkenem Zustand und Verletzung von Verkehrsregeln», sagte Stefan Haffter, Sprecher der Thurgauer Staatsanwaltschaft. Jeder Unfall mit Trunkenheitsverdacht müsse in der Schweiz als Offizialdelikt verfolgt werden.

Vorausgesetzt, dass es keine einschlägigen Vorstrafen gibt, könnte eine Geldbusse bis zu 180 Tagessätze (maximal 3000 Franken) oder bis zu sechs Monate Gefängnis per Strafbefehl angeordnet werden. In schweren Fällen wären bei Verurteilung durch ein Gericht gar bis zu drei Jahre Haft möglich.

Ullrich bereut

Ullrich hatte zugegeben, den Unfall mit zwei weiteren Fahrzeugen am vergangenen Montag in Mattwil im Kanton Thurgau unter Alkoholeinfluss und bei erhöhter Geschwindigkeit verursacht zu haben. Eine Atemluftprobe hatte 1,4 Promille ergeben. Das Ergebnis der Blutprobe steht noch aus.

Es sei unverzeihlich, dass er sich unter Alkoholeinfluss ans Steuer gesetzt habe, zitierte die Nachrichtenagentur DPA den 40-Jährigen. Er bereue diesen Fehler zutiefst.

Der aus Rostock stammende Ex-Radprofi lebt seit einigen Jahren im Kanton Thurgau. Zu den Höhepunkten in Ullrichs Karriere gehören sein Triumph bei der Tour de France im Jahr 1997 und sein Olympiasieg im Strassenrennen 2000 in Sydney. Dort holte er auch Silber im Zeitfahren. 1997 wurde er auch zum «Sportler des Jahres» gekürt. (whr/sda/dpa)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Vor den Augen der Eltern: Streit unter Brüdern in Bazenheid SG endet tödlich

Ein 28-jähriger Schweizer steht im Verdacht, seinen 33-jährigen Bruder in Bazenheid SG mit einem Messer schwer verletzt zu haben. Der 33-jährige Schweizer verstarb trotz medizinischer Soforthilfe später im Spital. Der 28-jährige Beschuldigte wurde festgenommen, wie die Kantonspolizei St.Gallen am Dienstag mitteilt.

Nach jetzigem Ermittlungsstand ging der mutmasslichen Tat ein Streit zwischen den beiden Brüdern in der elterlichen Wohnung voraus. Im Rahmen dieser Auseinandersetzung wurde der …

Artikel lesen