Blaulicht

Zürich

Lernfahrerin kollidiert mit zwei Velofahrern

07.09.14, 19:43 07.09.14, 21:43

Der Unfall hat sich laut «Blick» in der Ämtlerstrasse im Zürcher Kreis 3, in der Nähe des Friedhofs Sihlfeld ereignet. Angeblich raste ein Auto in eine Gruppe von Personen, zitiert die Zeitung einen Leserreporter. Beim Unfallauto soll es sich um einen roten Opel Ascona handeln. 

Nach ersten Angaben der Polizei beabsichtigte eine Lernfahrerin abzubiegen. Sie spurte aber falsch ein und erfasste zwei Fahrradfahrer. Sie wurden beide bei der Kollision verletzt und mussten mit Ambulanzen ins Spital gefahren werden. (sza)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

In welchen Städten die meisten Radarfallen stehen – diese Blitzer-Fakten musst du kennen

Radarmessgeräte sind unter Autofahrern verhasst. Die Polizei nutzt sie, um gefährliche Strassenabschnitte zu beruhigen – und als Einnahmequelle. Wir zeigen dir, welches die Radar-Hochburgen der Schweiz sind und wie viel Geld die Blitzer in die Kassen spülen.

Insgesamt stehen in der Schweiz fast 600 automatische Radargeräte im Einsatz. Mobile Geräte, die von Polizisten bedient werden, ausgeschlossen. Die Anlagen konzentrieren sich besonders auf Schweizer Städte. In der Stadt Zürich alleine stehen 87 Blitzer. watson hat bei den Gemeinden und Stadtpolizeien nachgefragt und die Daten ausgewertet.

Die meisten Blitzer stehen in Zürich, gefolgt von Lausanne und Luzern.

Vergleicht man jedoch die Anzahl Blitzer mit der Bevölkerungszahl, landet Zürich nur auf …

Artikel lesen