Blogs

Das mit Abstand phallischste Bild in meinem Bestand.  bild: kafi freitag

Liebe Kafi. Ich bin nun 28 Jahre alt und kann immer noch nicht gut damit umgehen, dass sich mein Partner gerne andere nackte Frauen ansieht. 

16.03.16, 10:45 12.09.16, 10:21

Dass dies fast ausschliesslich jeder Mann tut, ist mir klar. Auch, dass es nicht unbedingt mein Fehler ist bzw. dass ich nicht «Mangelware» bin und er mich deswegen nicht weniger gern hat, habe ich inzwischen gelernt. Mir ist auch bewusst, dass dieses dumme Gefühl mit mangelndem Selbstvertrauen zu tun hat. Umso dümmer finde ich es, deswegen immer noch ab und zu Bauchschmerzen zu haben. Hast du Tipps, wie es mir Wurst werden kann? Herzlich. Livia, 28

Kafi Freitag - Das Buch

Die 222 besten Fragen und Antworten in einem schön gestalteten und aufwendig hergestellten Geschenkband.

www.fragfraufreitag.ch
www.salisverlag.com

Liebe Livia

Sie sind 28 und können nicht gut damit umgehen, dass Ihr Freund auf andere Frauen wixt. Ich bin ein Stück älter als Sie und es würde mich ebenfalls nicht kalt lassen. Das tut es keine Frau, ganz unabhängig vom Alter. Es ist doch einfach nicht besonders cool für uns Frauen, zu wissen, dass der Mann von einer anderen dermassen angeturnt wird. Wäre es für die Männer im Übrigen auch nicht, nur kennen diese das Problem kaum, da nur ganz wenige Frauen spitz werden beim blossen Anblick eines nackten Mannes.

Und genau hier liegt der Hund begraben, liebe Livia. Männer und Frauen funktionieren diesbezüglich komplett und vollkommen unterschiedlich. Während bei uns das Hirn die erogenste Zone überhaupt ist, sind Männer einfach viel schneller bei der Sache beim Anblick etwas nackter Haut. Das erklärt, warum Frauen gern ein wenig Handlung in den Pornos haben, während Männer eine Nahaufnahme des rein und raus auch schon reicht.

Natürlich können wir nun beleidigt sein, wenn wir Opfer dieses naturbedingten Unterschiedes werden, aber Sie haben schon recht, es hat mit Ihnen null und gar nichts zu tun. Wenn Männer wegen dem Anblick eines Bildes einer nackten Frau hart werden, dann ist dies ein biologischer Effekt und hat mit Emotionen nichts zu tun. Wenn man diese Tatsache mal durchschaut hat, kann man als Frau etwas gelassener damit umgehen.

Die meisten Männer mögen es, wenn die Freundin dabei ist, wenn sie es sich machen. Ich könnte mir gut vorstellen, dass dies eine aufregende Sache für Sie beide sein könnte!

Easy ist es deswegen aber noch lange nicht. Und ich finde zudem, dass es noch einen Unterschied macht, ob sich der Mann einen Porno anschaut (also Zuschauer von 2 Akteuren ist), oder sein bildliches Gegenüber nur eine Frau ist. Bei Zweiterem ist die Interaktion für mich persönlich viel direkter, weshalb mich das mehr stören würde.

Aber wie dem auch sei, liebe Livia. Das Wichtigste ist meiner Meinung nach, dass Sie mit Ihrem Freund über Ihre Gefühle reden. Sagen Sie ihm, was es mit Ihnen macht, wenn er es sich mit solchen Bildern oder Filmen macht. Vielleicht lassen Sie ihn mal in Ihre Schuhe stehen und kehren den Spiess um; wie würde sich der Gute fühlen, wenn er wüsste, dass Sie auf fremde nackte Männer wixen? Meistens wirkt das recht gut, wenn es an gegenseitiger Empathie fehlt.

Leider haben sehr viele Frauen aber schon einen riesigen Stress, wenn es nur ums Onanieren an sich geht. Sie beziehen es auf sich und haben das Gefühl, dem Mann nicht zu genügen. Dabei ist es meiner Meinung nach so wichtig, dass Männer wie Frauen zusätzlich eine autonome Sexualität pflegen, nebst der in der Beziehung gelebten. (Ich habe an anderer Stelle bereits darüber geschrieben.) wenn man sich mal etwas offen an dieses Thema heranwagt, dann kann Wixen Teil des Liebesspiels werden, anstatt was Halblegales, was man im Versteckten unter der Dusche tut. Reden Sie gemeinsam darüber und schauen Sie mal, ob es andere Möglichkeiten gibt, bei denen Sie nicht gekränkt sind. Die meisten Männer mögen es, wenn die Freundin dabei ist, wenn sie es sich machen. Ich könnte mir gut vorstellen, dass dies eine aufregende Sache für Sie beide sein könnte! Nur Mut!

Ganz herzlich, Ihre Kafi.

Fragen an Frau Freitag? ​ 

Hier stellen! 

Kafi Freitag (40!) beantwortet auf ihrem Blog Frag Frau Freitag Alltagsfragen ihrer Leserschaft. Daneben ist sie Mitbegründerin einer neuen Plattform für Frauen: Tribute.

Im analogen Leben führt sie eine Praxis für prozessorientiertes Coaching (Freitag Coaching) und fotografiert leidenschaftlich gern. Sie lebt mit ihrem 11-jährigen Sohn in Zürich.

Haben Sie Artikel von FRAG FRAU FREITAG verpasst?
Sälber tschuld! Hier nachlesen!

Bild: Kafi Freitag

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
22Alle Kommentare anzeigen
22
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
  • L.G. 17.06.2016 18:05
    Highlight Dreh doch mal den spiess um!

    Gaypornos (die Typen sehen viel heisser aus als im Hetro), und Hugh Jackman in Wolverin

    Mal schauen wie er das finden wird.
    3 0 Melden
  • Billy the Kid 18.03.2016 14:06
    Highlight Wenn die Eifersucht so weit geht, dass man schon ein Problem damit hat, dass der Partner andere Wixvorlagen als die gemeinsamen Urlaubsfotos benutzt - wirds ein bisschen einengend.
    Die Vorstellung, dass uns ein anderer Mensch mit Haut und Haaren und auch noch mit seiner Phantasie "gehört" ist höchst pathologisch und passt in unsere Konsumgesellschaft, in der es nur noch ums "Haben" und nicht ums "Sein" geht.
    Glücklicherweise weiss die Dame nicht von was ihr Freund alles so träumt - ansonsten würde die Nachbarin oder gar die Mutter (!) nicht mehr auf Besuch kommen.
    32 3 Melden
  • Brehynfak 17.03.2016 07:12
    Highlight Ich glaube hier liegt ein Missverständnis vor. Livia stört sich nicht daran, dass ihr liebster auch mal alleine abspritzt. Davon schreibt sie nämlich kein Sterbenswörtchen. Sie stört sich, daran, dass er andere Frauen anschaut Besonders stört sie, wenn diese nackt sind. Sie schreibt nichts davon, dass es Bilder von Frauen sind.
    Ob das in der Sauna, beim FKK oder im Nachtclub geschieht, ist unbekannt. Ich glaube, es geht um Eifersucht und nicht um Minderwertigkeitsgefühle sexueller Art.
    21 3 Melden
    • spanischi nössli 18.03.2017 04:43
      Highlight Klar. Es kann nur Eifersucht sein.
      0 0 Melden
  • Ylene 16.03.2016 23:10
    Highlight Tss, ich schliesse jetzt auch mal von mir auf alle anderen Frauen: Also, Frauen gucken gerne Pornos (ohne Handlung, aber gefälligst mit Zuneigung) von Frauen u Männer, welche sie halt auch noch heiss finden (wir sind alle ausnahmslos bi!) - nebst natürlich ihrem Schatz, den sie seit Jahren nächtlich im Bett haben. Manchmal schläft der Schatz nämlich schon, wenn wir spitz sind oder wir wollen mal Abwechslung u fremdgehen finden wir Scheisse. Zudem haben wir 2 Vorlieben, die wir entw. selber etwas peinlich finden oder von der wir wissen, dass der Schatz sie nicht teilt. Darum Pornos! Easy...
    38 3 Melden
  • Zeit_Genosse 16.03.2016 20:34
    Highlight Eine etwas stereotype Verallgemeinerung, Frau Freitag. Männer werden wegen eines Bildli hart und besorgen sich es, während Frauen mit Masturbation schon Probleme haben und ihr Sexualorgan das Hirn ist (kommt daher die Aussage, das Hirn raus....?). Aber der Tipp, dass er auch mal in ihrer Anwesenheit und mit ihr sich selbst liebt, finde ich passend. Doch Männer tun es gern mal einfach nur für sich (Frauen auch?). Einfach so, weil wir so einfach gestrickt sind und der Natur unterwürfig uns uns selbst hingeben. Bei den Einen hilft ein Bildli, Andere nutzen ihre Fantasie, die auch Frauen anturnt.
    45 3 Melden
  • Stichelei 16.03.2016 20:02
    Highlight Viele Probleme im sexuellen Bereich kommen doch vom Anspruch, dass man den die Partnerin einerseits für die Erfüllung seiner eigenen Sexualität verantwortlich macht, andererseits selbst Exklusivität für die Erfüllung dieser Bedürfnisse der Partnerin beansprucht. Diese beiden Ansprüche sind leider selten deckungsgleich. Der Ansatz 'meine Sexualität gehört mir' ist meiner Meinung vielversprechender. Ich entscheide, wie und mit wem ich meine Bedürfnisse befriedige. In einer liebevollen Beziehung berücksichtige ich dann natürlich die Bedürfnisse meiner Partnerin soweit möglich.
    33 1 Melden
  • E. Edward Grey 16.03.2016 14:38
    Highlight Kafi goes Bukkake. Nice.
    18 17 Melden
  • Sapere Aude 16.03.2016 12:29
    Highlight Vielleicht ein bischen ein stupider Einfall, aber wenn sie ein Problem hat, wenn ihr Partner andere Frau nackt sieht, kann sie ihm ja einige Nacktfotos von sich schenken. Das Problem scheint ja nicht die Masturbation sein, sondern mit welchen Phantasien er sich dabei vergnügt.
    39 5 Melden
    • sheshe 16.03.2016 15:38
      Highlight Aber sind wir mal ehrlich, mit ein paar Bildchen ist das in dem Alter auch nicht mehr getan, oder? Bisschen Bewegung muss schon rein in diese Bilder...
      28 0 Melden
    • E. Edward Grey 16.03.2016 17:29
      Highlight Sheshe, frei nach dem Motto: ich unterstütze die Frauenbewegung, vor allem wenn sie rhythmisch ist.
      36 24 Melden
    • Sapere Aude 16.03.2016 17:34
      Highlight Nieman hindert die beiden daran, ein Sextape zu machen. Der wesentliche Punkt ist doch, dass die beiden darüber sprechen. Da Sex oft soger in der Beziehung tabuisiert ist, wirds ein bischen schwierig. Gerade Mastubartion ist tabuisiert und moralisiert, was schon alleine gesundheitliche Folgen haben kann.
      11 1 Melden
  • nepal 16.03.2016 12:00
    Highlight wichsen schreibt man mit ch
    24 14 Melden
    • Miicha 16.03.2016 12:20
      Highlight Ne das ist bei Kafi anders :-)
      19 1 Melden
    • Brüno *MIMIMIMIIIIIII* 16.03.2016 13:02
      Highlight Ja GENAU! Und Kafi schreibt man mit zwei f und zwei e... Kaffee.
      23 2 Melden
    • Brüno *MIMIMIMIIIIIII* 16.03.2016 13:05
      Highlight Deine Wixx-Vorlage ist der Duden, gell?
      80 4 Melden
    • frankyfourfingers 16.03.2016 14:22
      Highlight @Brüno: ba dum tss
      36 1 Melden
    • Sapere Aude 16.03.2016 15:06
      Highlight Niedlich sich über die Schreibweise eines Begriffes für eine tabuisierte Handlung zu streiten. Alternativ könnt ihr auch folgende Begriffe verwenden:
      Sich einen runter holen.
      Mütze Glatze Mütze Glatze
      Sich die Palme schütteln.
      Fünf gegen einen.
      Sich selbst ficken.
      Selbst Hand anlegen.
      Hui die Liste könnte noch um einiges Länger werden.
      38 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 16.03.2016 15:29
      Highlight Aber mit x klingt es besser... und wir sagen es auch mit X.

      16 0 Melden
    • Stichelei 16.03.2016 19:53
      Highlight @Sapere Aude: Vielleicht noch ein Begriff, der positiv besetzt ist: Wie wär's (nur zur Abwechslung) mit 'Selbstliebe'? Man tut sich ja wirklich etwas Gutes dabei.
      15 0 Melden
    • Sapere Aude 16.03.2016 20:00
      Highlight Ich hab die Begriffe ja nicht erfunden ;) und die negative Konotation ist ja gerade der Grund dieser Auflistung.
      3 0 Melden
    • Charlie Brown 16.03.2016 20:05
      Highlight @Sapere Aude: Das wäre doch mal was für den Knäck... Wixxen auf Dialekt mit 100 Ausdrücken.

      http://www.watson.ch/Popul%C3%A4rkultur/World%20of%20Watson/180777151-Und-jetzt--In-100-(Mund-)-Arten-ausgedr%C3%BCckt--dass-man-mal-kacken-muss
      14 2 Melden

FRAGFRAUFREITAG

Liebe Kafi. Was ist wichtiger, Geld oder Lebenserfahrung? Ich meine, ich weiss schon ... Lebenserfahrung. 

Lass es mich anders formulieren: Wie weit darf ich die Waage aus dem Gleichgewicht bringen, wenn es um Arbeitserfahrungen geht? Zurzeit arbeite ich einigermassen gelangweilt in einem Büro und werde dafür durchschnittlich bezahlt, so dass ich mir einiges an Luxus leisten kann. Und diesen Luxus (wir sprechen von grosser Wohnung mit Garten und Verzehr von Biorüäbli und Konzertbesuchen) möchte ich nicht aufgeben. Kann ich nicht aufgeben. Gerade habe ich ein sehr sympathisches Angebot erhalten für einen

Liebe Manuela  Ihre Frage erstaunt mich auf mehreren Ebenen. Sie sind 26 Jahre alt und können Biorüebli & Co. nicht aufgeben, weil das unsexy wäre. Und gleichzeitig schreiben Sie kein einziges Wort darüber, was Ihnen an der Ausbildung zur Sozialpädagogin Freude machen würde. Steht diese Frage nur zur Diskussion, weil man Ihnen das angeboten hat, oder fliesst irgendwo Herzblut für diese Sache? Wenn ich auf Wikipedia den Begriff Sozialpädagogik eingebe, erhalte ich folgenden …

Artikel lesen