Blogs

Gehen geht nicht, ohne Spuren zu hinterlassen.  kafi freitag

Kafi, wie sag ich meinem Freund, dass ich mich in einen anderen verliebt habe?

Liebe Kafi. Ich habe mich verliebt! Hals über Kopf. Und ich fühle, dass es richtig ist. Ich bin in einer Beziehung seit 5 Jahren. Und es ist nicht mein Freund, in den ich verliebt bin. Ich weiss, das einzig Richtige ist, ihm das zu sagen. Aber ich habe Angst davor, eine Welt so auf den Kopf zu stellen. Ich habe einen unglaublichen Respekt davor, ihn so zu verletzen! Wie kann ich damit umgehen? Livia, 30

13.02.17, 10:57

Liebe Livia

Es klingt krass, aber es ist im Prinzip vollkommen egal, wie Sie es ihm sagen. Verletzen werden Sie ihn sowieso, da führt leider kein Weg daran vorbei. Es gibt keinen schmerzlosen einfachen Weg. Und das ist auch richtig so.

Gleichzeitig ist es eine Tatsache, dass man sich anderweitig verlieben kann. So ist das Leben. Wenn Sie aus lauter Rücksicht nicht gehen oder es hinauszögern, dann nehmen Sie der bestehenden Beziehung jegliche Augenhöhe. Das ist viel schlimmer, als eine heile Welt auf den Kopf zu stellen. Schliesslich bleiben Sie dann nur aus Mitleid mit Ihrem Freund zusammen und das hat kein Mensch verdient.

Mit herzlichem Gruss. Ihre Kafi

Kafi Freitag - Das Buch

Die 222 besten Fragen und Antworten in einem schön gestalteten und aufwendig hergestellten Geschenkband.

www.fragfraufreitag.ch
www.salisverlag.com

Fragen an Frau Freitag? ​

Hier stellen!

Kafi Freitag (41!) beantwortet auf ihrem Blog Frag Frau Freitag Alltagsfragen ihrer Leserschaft. Daneben ist sie Mitbegründerin einer neuen Plattform für Frauen: Tribute.

Im analogen Leben führt sie eine Praxis für prozessorientiertes Coaching (Freitag Coaching) und fotografiert leidenschaftlich gern. Sie lebt mit ihrem 12-jährigen Sohn in Zürich.

Haben Sie Artikel von FRAG FRAU FREITAG verpasst?
Sälber tschuld! Hier nachlesen!

Das könnte dich auch interessieren:

Der Präsident des Irans kontert Trumps Kritik – und zwar so richtig

Golden-Boy-Kandidaten: Das sind die 25 grössten Talente unter 21 Jahren

Liam Gallagher erklärt uns, warum er seinen Tee jetzt selber machen muss (HAHAHA)

13 nützliche Tipps zu iOS 11, die du als Apple-User nicht verpassen solltest

8 Gründe, warum das neue «Super Mario»-Game ein Hit wird – und ein Grund dagegen

Früher war nicht alles besser, aber Fotos von nackten Frauen mit Skeletten schon

Hört, hört! Melania Trump kämpft für Anstand und Moral – und das Netz lacht sich kaputt

Diplomaten-Sprache? Vergiss es! – Die 3 wichtigsten Erkenntnisse nach Trumps UNO-Rede

Ein Tessiner und «Papierli-Schweizer»: Warum Ignazio Cassis die richtige Wahl ist

10 Situationen, die du nur verstehst, wenn du als Verkäufer im Detailhandel arbeitest

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
24Alle Kommentare anzeigen
24
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Lapos 15.02.2017 21:56
    Highlight Hmm hmmm


    Gut besser am besten
    Schön schöner am schönsten
    Stark stärker am stärksten
    Diagnose: steigerungswahn.
    1 4 Melden
    600
  • strange 14.02.2017 10:22
    Highlight Also ich würde einfach abwarten, bis das Verliebtsein wieder vorbei geht. Das sind lediglich Hormone, die dein Hirn gerade voll ausser Kontrolle setzen. In längeren Beziehungen passiert das jedem mal. Mit 30ig sollte man aber so reif sein und solche Gefühle realistisch einschätzen können. Klar hast Du jetzt gerade das Gefühl, dass der andere mega toll und wie für dich gemacht ist. Das ist ja genau das, was die Hormone bei dir bewirken wollen und sollen. Trenne dich von deinem Partner, wenn du die Beziehung nicht mehr willst. Aber tue es nicht, weil du mit dem anderen zusammen sein möchtest.
    61 8 Melden
    600
  • Spooky 14.02.2017 03:48
    Highlight "Aber ich habe Angst davor, eine Welt so auf den Kopf zu stellen."

    Warte es mal ab, Livia! Vielleicht ist deine Angst unbegründet.

    Vielleicht ist dein Freund erleichtert, dass du endlich aus seinem Leben verschwindest. Vielleicht hat er selber Angst, deine Welt auf den Kopf zu stellen, und ist nur darum bei dir geblieben, um deine Gefühle zu schonen.

    Falls dein Freund ein anständiger Kerl ist, wird er seine Erleichterung nicht offen zeigen, um dich nicht zu kränken. Aber wenn er hilft, deine Sachen zu packen, dann weisst du Bescheid.
    23 27 Melden
    600
  • JasCar 14.02.2017 00:55
    Highlight WIE du s ihm sagen sollst?
    1. Per whatsapp: sorry Schatz, s isch finito, ich figg en andere.
    Oder
    2. Facebookstatus in "es ist kompliziert" ändern und abwarten.
    Oder
    3. Bittest ihn um eine unangenehme Aussprache. Trinkst n Gläschen Prosecco oder so als "mutmacher" und bist offen und ehrlich. (Was meiner Meinung nach das mindeste wäre, was er verdient hätte)
    Oder aber, du tust weiterhin so, als wäre er der Beste, spielst mit seinen Gefühlen, lässt ihn im Glauben, er sei dein Ein und Alles.... und reitest euch beide ins Unglück damit.
    Ich hoffe du wählst Variante 3.
    Toitoitoi
    57 3 Melden
    600
  • sambeat 13.02.2017 22:17
    Highlight Meine Antwort auf die Titelfrage: Entweder auf französisch oder italienisch. Dann tönt es wenigstens romantisch...
    Ohne Scheiss und Spass beiseite: Raus mit der Sprache und gut ist! Was danach passiert entscheidet, wie es weitergeht.
    53 0 Melden
    600
  • Don Alejandro 13.02.2017 21:27
    Highlight Wenn man sich Hals über Kopf in einer bestehenden Beziehung in eine andere Person verliebt, dann ist es höchstwahrscheinlich so oder so Zeit, neue Wege zu gehen. Dies ist eine Frage des Respekts, auch gegenüber der zu verlassenden Person.
    36 11 Melden
    600
  • Ali G 13.02.2017 20:26
    Highlight Einfach der Liebe vertrauen.
    Ich wurde selbst vor 4 Monaten nach einer wunderschönen 5 Jährigen Beziehung verlassen. Ich habs zwar nicht kommen sehen aber wir konnten uns liebevoll Trennen. Jetzt ist mir meine nächste Traumfrau über den Weg gelaufen und so ist aus einer perfekten Beziehung 2 perfekte Beziehungen entstanden.
    50 8 Melden
    • Datsyuk * 15.02.2017 20:44
      Highlight Restecp!
      7 0 Melden
    600
  • 3fuss 13.02.2017 14:13
    Highlight Da hilft der Klassiker:
    "Alles hat eine Ende, nur die Wurst hat zwei! ..."
    27 26 Melden
    • Klirrfactor 13.02.2017 23:00
      Highlight *weitersing*... jawohl mein Schatz, es ist vorbei...
      18 0 Melden
    600
  • mrmikech 13.02.2017 12:31
    Highlight Livia, verliebt sein ist ein rausch und illusion, verliebt sein ist nicht das gleiche als liebe. Verliebt sein geht oft nach ein paar monate schon wieder vorbei und dann kommt die realität zurück. Du sollst dich nicht trennen weil du verknallt bist, aber erst mal darüber nachdenken warum du die verliebte gefühle überhaupt zulässt. Ist deine beziehung schlecht? Hast du schon versucht zusammen mit dein freund daran zu arbeiten? Und wenn du entscheidest dass deine beziehung nicht das richtige für dich ist sollst du erst mal ein halbes jahr alleine sein bevor du weider etwas neues anfängst.
    164 26 Melden
    • R&B 13.02.2017 13:08
      Highlight @mrmikech: Waren Sie schon mal wirklich verliebt?

      Wenn man in einer Beziehung ist und sich in jemand anderen verliebt, kann man seinen Gefühlen trauen.

      Die alte Beziehung hatte bis anhin Bestand, aber sie wurde von einer neuen besseren Beziehungsoption als nicht mehr funktionierend bewertet.

      Evolution ist knallhart und wir können uns diesen Gefühlen fügen und glücklich werden oder uns dagegen stemmen und mit intellektuellen und gesellschaftlichen Idealen selber betrügen.

      Folgen Sie daher Ihrem Herzen!
      45 121 Melden
    • Madison Pierce 13.02.2017 14:19
      Highlight Sehe das auch so wie mrmikech. Man soll natürlich nicht aus Mitleid in einer Beziehung bleiben.

      Aber ich rate zur Vorsicht, wenn man sich neu verliebt hat. In einer Beziehung wird die Verliebtheit durch Liebe abgelöst. Dies ist schön, aber nicht mehr so aufregend wie Verliebtheit.

      Ich denke viele Leute, die in einer längeren Beziehung sind, haben sich mal "fremd verliebt". Die neue Person ist interessant, aufmerksamer als der Freund im Unterhemd auf dem Sofa, man ist neugierig... Aber was bleibt davon in einem Jahr, wenn die Routine wieder ins Leben schleicht? In zwei Jahren? In zehn Jahren?
      114 5 Melden
    • Bruno Wüthrich 13.02.2017 16:45
      Highlight Livia scheint entschlossen, die alte Beziehung durch eine neue Liebe zu ersetzen. Es geht also nicht mehr darum, noch etwas richten zu wollen, sondern lediglich, wie sage ich es dem armen Kerl.

      Weil es nur darum geht, hat Frau Freitag recht. An ihrer Antwort gibt es nichts auszusetzen.

      Schlimm wird es vor allem dann, wenn die Trennung für den zukünftigen Ex völlig überraschend kommt, wenn also die Beziehung eigentlich gut war. Dann hätte ich anstelle von Livia auch allergrössten Respekt vor dem, was nun unausweichlich bervorsteht, und woran kein Weg vorbei führt.
      59 4 Melden
    • pamayer 13.02.2017 22:48
      Highlight Jemand geliebten, der nun überliebt wurde, dies zu eröffnen, ist etwas vom happigsten. Aber, wenn's so ist, unvermeidbar.
      Deshalb das sich verlieben vermeiden. Einfach nicht zulassen. Bis das Leben, dem alles sowieso Wurst ("...nur die Wurst hat zwei") ist, dich unvorbereitet, ungefragt, ungewollt einfach reinknallt. Was schmerzvolle ist, die Schmerzen der Trennung oder das Unterdrücken der Liebe, kann ich nicht sagen.




      Kommt auch nicht drauf an.


      Life is a bitch.



      Anyway.
      10 2 Melden
    • Menel 13.02.2017 23:37
      Highlight Was daraus wird, kann niemand sagen. Es gibt in Beziehungsfragen kaum eine Garantie. Dass Livia aber einen Schritt tun sollte, das ist klar, denn es hat sich was verändert.

      Ihr noch-Partner hat es aber verdient, dass sie mit offenen Karten spielt. So oder so.
      16 3 Melden
    • Luisigs Totämuggerli 15.02.2017 08:08
      Highlight @R&B

      Ich kann da nur aus der Sicht von der Verlassenen sagen, dass man nicht immer seinen Gefühlen von Verliebtheit trauen kann. Nach 6 Jahren verliebte er sich innerhalb von zwei Wochen in jemanden von meinem engeren Umfeld. Als ich ihn verlassen hatte, waren die super tollen Gefühle nach ca. 1 Woche vorbei und er fang an zu realisieren, was er verloren hatte.

      Man sollte nicht immer seinen Gefühlen trauen. Am Besten nimmt man Abstand, auch zum Partner, und versucht für sich selber herauszufinden wo man hingehört.

      18 0 Melden
    600
  • piewpiew 13.02.2017 12:16
    Highlight Wie vergänglich ist dieses verliebt sein? Ist eine Beziehung mehr als nur Liebe? Ich denke hier könnte man noch einige interessante Punkte aufgreifen. Die Lösung ist demensprechend einfach aber nicht unbedingt falsch.
    37 1 Melden
    600
  • who cares? 13.02.2017 11:46
    Highlight Mein Ex-Freund ist mit mir einige Monate nur aus Mitleid zusammengeblieben und das wurde mir erst nach der Trennung klar. Ich habe mich selten mehr betrogen gefühlt. Als wäre mir Zeit gestohlen worden und ich ging alles durch, was er mir in dieser Zeit gesagt hatte.
    Wenn dir bereits klar ist, dass du ihn verlassen willst, tue es so bald wie möglich, je länger du wartest, desto mehr wird es ihm weh tun udn desto mehr Chancen nimmst du ihm, jemand anderen kennenzulernen. Du hast ja deine neue Beziehung schon fast, aber was ist mit ihm?
    135 1 Melden
    • Poke2016 13.02.2017 19:05
      Highlight Kenne so einen Arbeitskollegen wie ihn. Er war aber 12 Jahre verheiratet, seine letzen 6 Jahre wurden so gestohlen: sie verliebte sich immer wieder, belog ihn, und verlies ihn nur nicht wegen den Kindern und Lifestyle. Ein fieses, heiteres Doppelleben, bis es aufflog. Die Scheidung nun ist haarsträubend. Er verlor alles, da Schuld nicht relevant ist. Sie hat natürlich ihren Ex oder einen Neuen, er mit nun 50 und fühlt sich nicht mehr fähig sich zu verlieben. Ist das Evolution?
      36 3 Melden
    • Menel 13.02.2017 23:40
      Highlight @Poke2016, Frage aus Interesse (falls sie das wissen), hat ihr Arbeitskollege nichts in den 6 Jahren davon mitbekommen? War für ihn die Beziehung in absoluter Ordnung?
      11 3 Melden
    • Poke2016 14.02.2017 17:03
      Highlight Soviel ich weiss wusste er es nicht, fragte sich einfach wieso sie auch Frauen hinterher schaute, wohl wegen der Mode? Sie stritt scheinbar alles ab. Und die Beziehung war nicht mehr super, er fand sich nicht mehr so geliebt, im Nachhinein ist im klar wieso. Hast du dasselbe Problem, oder denkst du, wenn man es nicht so merkt, sei das i.O. (wie Fremdgehen)?
      4 0 Melden
    • Menel 14.02.2017 17:26
      Highlight Nein, es hat mich nur interessiert, wieso sie das Wort "verloren" benutzt haben.
      Wenn jemand von seinem Partner "nur" wissen will ob er betrogen wird und sich mit einem "nein" zufrieden gibt, dann scheint ja alles andere noch "schwarze Zahlen" zu schreiben. Ansonsten ist es jedem Partner ja freigestellt eine Änderung vorzunehmen.

      Für mich ist immer alles i.O., wenn es offen und ehrlich dem Partner gegenüber ist und ihm Handlungsspielraum lässt, selber über sein Leben entscheiden zu können. Würde meinen Partner nie anlügen, er ist ja der Mensch, dem ich am meisten vertraue. Er ist mein Zuhause
      5 0 Melden
    600
  • Boston5 13.02.2017 11:20
    Highlight "Wie kann ich damit umgehen?" Was ist das für eine Frage von einer 30-Jährigen? Sie schreibt selber noch sie weiss das es das einzig richtige ist.

    Liebe Livia, sag doch gleich das du nicht den Mut hast es Ihm zu sagen.
    66 15 Melden
    600

FRAGFRAUFREITAG

Liebe Frau Freitag. Ich lese Ihren Blog unglaublich gerne – weil Ihre Antworten nicht nur ehrlich sind, sondern auch weise. Nun würde ich gerne etwas von dieser Kombination abbekommen! 

Liebe Ladina  Vielen Dank für Ihre lieben Worte! Nun bin ich noch mehr bemüht, Ihnen möglichst ehrlich und weise zu antworten ... Eine depressive Veranlagung ist unter anderem erblich bedingt und darum auch nicht unbedingt so vorübergehend, wie eine befristete Depression. Dennoch gibt es Wege, damit umzugehen. Ich habe selber mit Anfang 20 an einer Depression gelitten und weiss darum, dass sie das Leben sehr verändert. Und zwar nicht nur während der Erkrankung, sondern auch danach, …

Artikel lesen