Blogs

Der Verstand ist nicht immer die erste Adresse. kafi freitag

Seit ich 6 Jahre alt war, hat meine Mutter Krebs.

Ich habe stets alles mitbekommen – das Erbrechen, die Ohnmachten. Ich habe damals nichts verstanden, aber ein undefinierbares schlechtes Gewissen entwickelt, das mich stets plagt. Vor jeder OP, die sie heute noch hat, habe ich das Gefühl, zusammenzubrechen. Über die Jahre ist mir die Unbeschwertheit abhanden gekommen und mein Vertrauen in mich selber ist geschrumpft. Ich bin blockiert und weiss nicht weiter. Weisst du Rat? Sonja, 32

19.04.17, 05:05 19.04.17, 06:11

Liebe Sonja

Wenn ich mir vorstelle, was Sie als Kind alles erlebt haben, tut mir das furchtbar leid. Es muss unglaublich schwierig für Sie gewesen sein, mit all diesen Ängsten und den bedrohlichen Umständen umzugehen. Schliesslich sind die Eltern das Wichtigste für ein Kind in diesem Alter und da ist eine kranke Mutter sehr schwer zu verkraften. Irgendwie wird man dadurch auch um die Unschuld der Kindheit beraubt, schliesslich ist alles Unbeschwerte auf einmal weg. Für immer. Darum haben Sie sie auch heute nicht in Ihrem Leben. Das ist nur logisch.

Was Sie mir beschreiben, klingt ganz stark nach einem Trauma. Sie haben in diesem sehr jungen Alter Dinge erlebt, die sie nicht richtig verstehen und einordnen konnten und die nun in Ihrem System stecken, als wäre es gerade gestern passiert. Wenn Sie nun heute in eine ähnliche Situation kommen, zum Beispiel, wenn Ihre Mutter wieder ins Krankenhaus muss, dann kommen all die Gefühle und Ängste von damals wieder hoch. Sie haben in so einem Fall wenig Chancen, mit dem Verstand daran arbeiten zu können. Das Erlebte und die Gefühle, die Sie heute haben, sind nicht rational. Darum kann man Ängste ganz oft nicht in einer Gesprächstherapie beikommen, da braucht es eher Arbeit auf der Körperebene.

In meiner Praxis arbeite ich an solchen Themen mit Wingwave. Das ist eine Technik, die sich in der Traumabewältigung sehr bewährt hat. Dabei werden die schnellen rechts-links Augenbewegungen der REM-Schlaf-Phase im Wachzustand simuliert und beide Hirnhälften zur Zusammenarbeit aufgefordert. Die eine Hirnhälfte ist eher analytisch und unter anderem für die zeitliche Orientierung zuständig und die andere für Musisches und Gefühle.

Ein Trauma zeichnet sich dadurch aus, dass etwas, was unter Umständen vor langer Zeit passiert ist, auch in der Gegenwart noch Reaktionen auslöst, als wäre es erst kürzlich passiert. Wenn man nun beide Hirnhälften dazu bringt, sich einem solchen Thema anzunehmen, dann kann ein Erlebnis aus der Vergangenheit wieder dort abgelegt werden, wo es zeitlich geschehen ist. Dadurch wird das Erlebte natürlich nicht gelöscht, es besteht weiterhin in vollem Umfang. Aber der Bezug und die Wahrnehmung dazu verändern sich. Genau so, wie ein nicht traumatisches Erlebnis in der Erinnerung bestehen bleibt, ohne dass es noch in die Gegenwart hinein wirkt.

Darum würde ich Ihnen zu einer Begleitung in diesem Rahmen raten. Sie können einen Coach suchen, der sich mit Wingwave gut auskennt oder aber einen Therapeuten/Psychologen, der mit EMDR arbeitet. Die Technik ist im Prinzip die Gleiche.

Ich hoffe sehr, dass es Ihnen gelingt, diese belastenden Gefühle besser zu meistern.

Und in diesem Sinne: Alles Liebe. Ihre Kafi.

Kafi Freitag - Das Buch

Die 222 besten Fragen und Antworten in einem schön gestalteten und aufwendig hergestellten Geschenkband.

www.fragfraufreitag.ch
www.salisverlag.com

Fragen an Frau Freitag? ​

Hier stellen!

Kafi Freitag (41!) beantwortet auf ihrem Blog Frag Frau Freitag Alltagsfragen ihrer Leserschaft. Daneben ist sie Mitbegründerin einer neuen Plattform für Frauen: Tribute.

Im analogen Leben führt sie eine Praxis für prozessorientiertes Coaching (Freitag Coaching) und fotografiert leidenschaftlich gern. Sie lebt mit ihrem 12-jährigen Sohn in Zürich.

Haben Sie Artikel von FRAG FRAU FREITAG verpasst?
Sälber tschuld! Hier nachlesen!

Das könnte dich auch interessieren:

Ich habe mein Zuhause mit einer Videokamera überwacht – ein Erfahrungsbericht

Fail, aber geil: 40 der lustigsten Photobombs, seit es das Internet gibt

Raser könnten bald glimpflicher davon kommen

Schwingerkönig Glarner: «Hatte sehr viel Glück!»

«Lies!» – Koran-Verteilaktion in Zürich abgeblasen

Cyber-Attacke weitet sich aus

#ShitHappens! MMA-Kämpferin macht den Ring voll – und reagiert danach grandios

Eine Moschee für Schwule und unverhüllte Frauen? So liberal sind Schweizer Islam-Vertreter

13 Fun Facts über die kleinsten Staaten der Welt

«Qualifying offer» von Minnesota – Niederreiter erhält Angebot zur Vertragsverlängerung

Politologe: «Die SVP will mit der Kündigungs-Initiative gar nicht unbedingt gewinnen»

FIFA-Bericht enthüllt, wie Millionen bei einer 10-Jährigen landeten

Macrons Revolution

Wie sieht Eminem eigentlich gerade aus? «Sexy as fuck», sagen die einen ...

Grossbritanniens Regierung steht: May unterzeichnet Abkommen mit DUP

Loeb greift an: Diese 4 Dinge musst du über die Nestlé-Heuschrecke wissen

So schön feiert die Fussball-Nati von Curaçao ihren ersten Titelgewinn

Kein Geld für teure Ferien? 13 Dinge, die du im Sommer in Züri unternehmen kannst

Die «Ehe light» ist gut – doch zuerst müssen wir die «echte Ehe» für Homosexuelle öffnen

Vater fährt 2200 Kilometer, um den Herzschlag seiner Tochter in fremdem Mann zu hören

15 grossartige Memes zum Wochenende, die leider viel zu sehr auf dich zutreffen

«Ich hasse geizige Menschen! S*******!»

Cyber-Attacke auf britisches Parlament – und besonders ein Politiker nimmt's mit Humor

«Trennt euch!» – warum er will, dass du Schluss machst, und damit völlig falsch liegt

Fies! Wie Kinder-Pools in der Werbung aussehen vs. die bittere Realität

Todes-Schlepper vor Gericht

Über LinkedIn und MySpace: Russische Hacker stehlen Daten britischer Politiker

Bacsinszky scheitert an Peng +++ Anklage gegen Hillsborough-Polizisten

Über 2100 Bootsflüchtlinge dieses Jahr ums Leben gekommen

So viel kostet das Surfen im Flugzeug

Gefahr auf dem Golan – Israel unterstützt syrische Rebellen und riskiert die Eskalation

Schweizer Wirtschaft profitiert von Aufschwung im Ausland

Wow! Diese Eule kann schwimmen

Verbraucht, verlacht, verlassen: Was mit denen passiert, die sich mit Trump einlassen

7 Grafiken, die jede Schweizer Frau bei der nächsten Lohnverhandlung dabei haben sollte  

Diese kleine Kunstgeschichte des Badens bringt dich ins Schwitzen

Zu heiss fürs iPhone? Heute wird's brenzlig

Wenn du diese Umrisse von Berühmtheiten nicht erkennst, klauen wir dir deinen Schatten

Sie haben einfach nie den Durchbruch geschafft: Die grössten Produkte-Flops der Geschichte

Uber ist verloren – die unglaubliche Chronologie der Uber-Fails

Männer, je öfter, desto besser! Fleissig ejakulieren senkt das Prostatakrebs-Risiko

Zuerst schmeisst Le Pen ihren Vater aus der Partei, nun fordert dieser ihren Rücktritt

Sean Spicer – irgendwie vermissen wir ihn jetzt schon

Mit iOS 11 kommen die Killer-Apps für Shopping-Fans und Einkaufs-Muffel

Raucher und Trinker sollen selber zahlen – Entsolidarisierung im Gesundheitswesen?

Uber-Chef Travis Kalanick tritt zurück

Rap-Ikone Prodigy von «Mobb Deep» ist tot

Scheinbeschäftigung: In Frankreich rollen reihenweise Köpfe von Macrons Ministern

So geht Apples Security gegen iPhone-Leaks vor

Sportlerpics auf Social Media: Rio Ferdinand ist eine krasse Maschine

«Wir werden mit frischem Hass zurückkommen»: Bye Bye «Circus HalliGalli»

Marco Streller hat's per WhatsApp eingefädelt – Cristiano Ronaldo wechselt zum FC Basel! 

Welches Land suchen wir? Wenn du Nummer 1 nicht weisst, sind die Ferien gestrichen!

Frauenhaut verboten! 23 absurde Album-Cover-Zensuren aus Saudi Arabien

Quizz den Huber! Bist du schlauer als unser schlauster Mitarbeiter?

Warum zwei Appenzeller Piloten im Mittelmeer Flüchtlinge retten müssen – eine Reportage

«Leute, die Anglizismen benutzen, gehen mir sooo auf den Sack!»

Verloren auf dem Meer des Unwissens: Rettet den Geschichtsunterricht!

History Porn – Showbiz Edition Teil III!

Liebe Karnivoren, lasst die Vegi-Wurst in Ruhe!

Sag mir doch einfach, dass du mich scheisse findest

EU schafft jetzt die Roaming-Gebühren ab – darum zahlen Schweizer nun gar mehr

Medikamente neu interpretiert – Teil 2!

20 Gründe in Bildern, warum du deinen Bart nicht abrasieren solltest

Dress like a «Goodfella»: So geht der perfekte Mafia-Look – vom Hut bis zum Hemdkragen

Ein Abend im Luxus-Restaurant: So sieht ein Menü für 400 Franken aus

Starkoch Gordon Ramsay kriegt Filet auf einem Dachziegel serviert ... und ist sprachlos

Macron-«Tsunami» bei Parlamentswahl: Der Durchmarche

Lucrezia Borgia: Die päpstliche Bastardbrut der Renaissance

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

User-Review:
Galghamon, 3.12.2016
Ein guter Mix von News und Unterhaltung, sowie der Mut zur kritischen Analyse.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
6 Kommentare anzeigen
6
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Holla die Waldfee 24.04.2017 23:26
    Highlight EMDR ist eine gute Sache. Allerdings ist noch völlig unklar, warum es wirkt. Beobachtung und Erfahrung sind die Basis, nicht harte Wissenschaft. Auch die Theorie mit der Zusammenarbeit der Hirnhälften ist nur Theorie.

    Sowieso gilt das Links-Rechts-Schema der Hemispären als etwa ähnlich zutreffend und veraltet wie Geschlechterklischees.

    http://www.neurowissenschaft.ch/mmeyer/PR/GuG_06_06_S072.pdf

    http://arbeitsblaetter.stangl-taller.at/GEHIRN/GehirnRechtsLinks.shtml
    2 0 Melden
    600
  • oldman 20.04.2017 11:17
    Highlight Zusätzlich zu Kafis Ratschlag einer Trauma-Therapie noch eine kleine Anmerkung: Du stellst Dich der schweren Aufgabe, stehst zu Deiner Mutter. In diversen Beziehungsantworten (z.B. "serielle Monogamie" ) empfiehlt Kafi, vor Schwierigkeiten sich davon zu machen, doch einfach Neues anzugehen. Das tust Du nicht (bspw. durch Wohnsitzverlegung ins Ausland). Das zeugt von hoher Empathie. Grosses Kompliment! Sei Dir Deiner Leistung aber auch bewusst. Du darfst und sollst Dir dafür selber Lob/Wert geben. Alles Gute.
    12 1 Melden
    600
  • Spooky 20.04.2017 03:49
    Highlight Ich wünsche Sonja, dass sie mit Wingwave geheilt wird (ohne Ironie).
    0 1 Melden
    600
  • Gelöschter Benutzer 19.04.2017 09:01
    Highlight Liebe Sonja

    Die von Frau Freitag vorgeschlagene Therapie finde ich sehr interessant und vielversprechend!

    Das Trauma kann man nicht wegradieren, aber mit entsprechender Hilfe die Vergebung für die Situation finden.

    Sie können stolz auf sich sein. Sie haben schon so lange "durchgehalten", Ihr Leben gemeistert und nehmen nun den weiteren, heilsamen Schritt, um aus der Verzweiflung zu kommen.

    Ich bin überzeugt, dass Sie daraus stärker kommen werden und künftigen Situationen überlegen gegenüber stehen.

    Freuen Sie sich darauf!

    Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!

    25 4 Melden
    600
  • Silbermuschel 19.04.2017 07:01
    Highlight Ich habe mit EMDR an einem Trauma gearbeitet und es hat Wunder gewirkt. Einen Versuch ist es auf jeden Fall Wert.
    24 1 Melden
    • bianca1 19.04.2017 18:00
      Highlight Das kann ich nur bestätigen. Ich selber habe schon Themen mit dieser Therapie sehr gut bearbeitet. Es tut nicht weh. Aber der Erfolg spricht für sich. Vielleicht braucht es etwas Geduld und Zeit. Aber ein Versuch ist es auf jeden Fall wert. Ich wünsche dir viel Kraft.
      11 1 Melden
    600

FRAGFRAUFREITAG

Liebe Frau Freitag. Badiwetter und Ferienzeit sind für mich immer ein Stress. Alle rennen im Bikini rum ...

Liebe Fabienne  Was bin ich doch froh, dass Sie sich das Coaching bei mir nicht leisten können, denn mir würde bei Ihrem Thema vermutlich das Gesicht einschlafen. Sie mäkeln bei einem Körpergewicht, das in gesundem und ausgeglichenem Verhältnis zu Ihrer Körpergrösse steht, an sich herum und möchten den Sommer am liebsten aus dem Kalender streichen. Das kann es doch auch nicht sein, oder? In meiner Praxis habe ich ab und an Menschen, die tatsächlich Probleme mit ihrem Gewicht …

Artikel lesen