Blogs

Für gewisse Fragen braucht es keine Frau Freitag. kafi freitag

Affären und moralische Verpflichtungen ...

Hoi Kafi. Ist man moralisch verpflichtet eine Affäre zu beenden, wenn man merkt, dass der/die Andere sich Hoffnungen auf mehr macht, obwohl man von Anfang an ehrlich war und klar kommuniziert hat, dass für alle Zeiten nie mehr möglich sein wird? Gruess Röbi, 32

19.12.16, 15:48 21.12.16, 09:32

Lieber Röbi

Fragen Sie mich hier, ob Sie noch ein paar Mal vögeln sollen, bevor Sie reinen Tisch machen müssen oder ob Sie es von Zeit zu Zeit klar ansprechen sollten? Was denken Sie, sind Sie einer Sexpartnerin schuldig, lieber Röbi? Und wie möchten Sie an deren Stelle behandelt werden? Reicht es, wenn man es Anfangs klar gesagt hat, oder ist man auch für den emotionalen Verlauf einer Affäre mitverantwortlich? Hört die Verbindlichkeit bei der Peniswurzel auf oder fängt sie dort erst richtig an?

Alles Fragen, die ich Ihnen gerne unbeantwortet zurückspiele. Im Wissen darum, dass Sie die Antwort darauf auch selber kennen.

Ganz herzlich, Ihre Kafi

Kafi Freitag - Das Buch

Die 222 besten Fragen und Antworten in einem schön gestalteten und aufwendig hergestellten Geschenkband.

www.fragfraufreitag.ch
www.salisverlag.com

Fragen an Frau Freitag? ​

Hier stellen!

Kafi Freitag (40!) beantwortet auf ihrem Blog Frag Frau Freitag Alltagsfragen ihrer Leserschaft. Daneben ist sie Mitbegründerin einer neuen Plattform für Frauen: Tribute.

Im analogen Leben führt sie eine Praxis für prozessorientiertes Coaching (Freitag Coaching) und fotografiert leidenschaftlich gern. Sie lebt mit ihrem 11-jährigen Sohn in Zürich.

Haben Sie Artikel von FRAG FRAU FREITAG verpasst?
Sälber tschuld! Hier nachlesen!

Das könnte dich auch interessieren:

Callcenter-Mitarbeiter erleidet Hörschaden – pfiff Aargauer Senior zu laut ins Telefon?

Schiesserei nahe Drehort von «House of Cards» fordert drei Tote ++ Täter verhaftet

Schwangere Soldaten-Witwe bricht nach Trump-Anruf zusammen – das Drama in vier Akten

«In diesem Sinne Allahu Akbar!» – Polizei ist obskurem Postkarten-Verteiler auf der Spur

Der jüngste Goalie der CL-Geschichte weint nach Patzer – doch dann wird es herzerwärmend

Zwei Drittel sind genervt von ihren Nachbarn – rate mal, was am meisten stört

«Steckt euch eure Schokolade sonst wo hin» – so schreiben die Nordiren über Gegner Schweiz

Sterbender Schimpanse umarmt zum letzten Mal seinen Freund und sorgt für Hühnerhaut-Moment

Air-Berlin-Flugzeug muss in Island bleiben

Bevor geboxt wird, küsst die Herausforderin die verdutzte Weltmeisterin

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
50Alle Kommentare anzeigen
50
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
  • AllFab 24.12.2016 11:57
    Highlight Manchmal muss es aber einen geben der den Mut aufbringt, darüber zu reden... Es kann verdammt schwer sein sich seine Gefühle einzusgestehen, geschweige denn diese offen mit seiner Affäre anspricht. Nochmals, Affäre! Wie offen kann man denn seinem Bumspartner sagen, dass man ihn jetzt doch etwas mag.
    Mal im Ernst, wer hat schon die Gabe seine eventuell aufkommenden Gefühle vorherzusehen?
    2 0 Melden
  • stadtzuercher 21.12.2016 12:24
    Highlight Röbi, meiner Meinung nach haben sie ihre Verantwortung wahrgenommen, wenn sie der Affaire klipp und klar sagen, dass das für sie nur eine Affaire ist und bleiben wird.
    Es sind beides erwachsene Menschen, und nicht ein starkes (Täter! buhh) und ein schwaches Geschlecht (Opfer, mimimi), wie Kafi hier sugeriert.
    34 18 Melden
  • guby 21.12.2016 10:45
    Highlight Ich hatte das "Vergnügen" in der selben Situation zu sein wie Röbi. Von Anfang an habe ich klar gestellt, dass ich nicht mehr suche. Da ich relativ sensibel bin, habe ich sofort gemerkt wenn da plötzlich mehr erwartet wurde und es auch jeweils sofort angesprochen. Das führte dann zu einem Gespräch alle 2 Wochen, bei dem mir versichert wurde, dass sie total ok mit der Bettgeschichte ist. Nach dem 3. Mal musste ich es dann trotzdem beenden weil sie anscheinend nicht genau wusste was sie will und ich es nicht mehr mit meinem Gewissen vereinbaren konnte. Von ihr aber kam nichts brauchbares...
    25 5 Melden
  • 8004 Zürich 20.12.2016 21:00
    Highlight Ich würde so weit gehen zu sagen, dass ich nicht mal finde, dass Du in erster Linie Deiner Sexpartnerin gegenüber verpflichtet bist, hier "reinen Tisch" zu machen (denn diese (Eigen-)Verantwortung hätte sie bereits selber wahrnehmen müssen, wenn sich sich so verhält, wie es auf Dich wirkt), sondern Dir selber als rücksichtsvoller und verantwortungsbewusster Mensch. Man nützt keine Menschen aus. Und Du jemanden fickst, der eigentlich nur seine Lebenszeit mit Dir verbringen will und Angst hat, dies zu verlieren, dann nützt Du ihn aus ("friss oder stirb").
    21 8 Melden
    • stadtzuercher 21.12.2016 12:26
      Highlight ach was. es sind beide erwachsen und selbstverantwortlich. die frau kann die affaire selbst beenden, wenn sie will. es sei denn, du sprichst der frau die mündigkeit ab, es selbst zu tun.
      9 9 Melden
    • 8004 Zürich 21.12.2016 16:42
      Highlight Bloss weil jemand erwachsen ist, darf man dessen emotionale Abhängigkeit ausnützen?

      Natürlich sollte die Frau eine Verbindung, die ihr unter dem Strich nicht das gibt, was sie möchte, von sich aus beenden, da bin ich total Deiner Meinung (wie zum Henker könnte man auch anderer Ansicht sein?!). Nur ist nicht jeder erwachsene Mensch emotional mündig; schon mal von labilen, psychisch kranken oder traumatisierten Menschen gehört?

      Hypothese: Du hast eine Sexbeziehung mit einer Frau. Du merkst, dass "Du sie unglücklich machst", sie sich aber nicht trennen kann.
      Schläfst Du dann weiter mit ihr?
      18 1 Melden
  • Bruno Wüthrich 20.12.2016 00:31
    Highlight Eine alles entscheidende Frage hätte ich noch:

    Wie verhält sich dies nun mit der Peniswurzel? Ich meine, angenommen, die Frage wäre nicht von Röbi gekommen, sondern von Margrittli.

    Wobei: Eigentlich spielt dies ja keine Rolle. Menschen sind schwanzgesteuert. Männlein wie Weiblein.
    33 18 Melden
    • Spooky 20.12.2016 20:09
      Highlight Ein Mäuschen überquert die Tramschienen. Da kommt gerade das Tram und schneidet ihm nach der ersten Tramschiene das Schwänzchen ab. Das Mäuschen bekommt Panik und rennt weiter. Und bei der zweiten Tramschiene schneidet ihm das Tramrad den Kopf ab.

      Frage: War das Mäuschen ein Männchen oder ein Weibchen?

      Antwort: Das Mäuschen war ein Weibchen.

      Warum?

      Antwort: Nur ein Weibchen verliert wegen einem Schwänzchen den Kopf.
      23 14 Melden
  • arconite 20.12.2016 00:23
    Highlight Ein ganz tolles Foto ✨👌
    17 9 Melden
  • Gelöschter Benutzer 19.12.2016 21:39
    Highlight Kafi, ich liebe es, wenn Sie Ristretto sind!
    28 9 Melden
  • Gelöschter Benutzer 19.12.2016 21:37
    Highlight Röbi
    Sorry. Aber Du bist ein Arsch. Alle Zeiten? Denkst Du echt, dass Du abgesehen von dieser Affäre ewig lebst? Wie alt bist Du? 32? Da hast Du mehr als einen Drittel Lebenszeit hinter Dir. Mit 40zig bereits die Hälfte, Alter. Und Du laberst im Ernst von allen Zeiten? Geh über die Bücher und geniess den Augenblick und zwar möglichst so, dass die, die daran teilhaben es mindestens so geniessen können. Und wenn Du Nähe, die näher kommt nicht erträgst, dann reite in den Sonnenuntergang.
    45 19 Melden
  • dudluu 19.12.2016 21:25
    Highlight Hammer Antwort, Kafi!!
    28 17 Melden
  • magicfriend 19.12.2016 20:51
    Highlight Ob noch ein Mann Käfeli Freitag in Beziehungsthemen um Rat fragen soll? Ich würde es nicht tun. Pointierte Antworten mögen ok sein. Doch hier stellt sich die Frage, ist dieser Blogbeitrag in einer emotional aufgewühlten Phase entstanden? Oder um es auf dem Niveau der erwähnten Peniswurzel zu schreiben: Schon länger nicht mehr gekonnt?
    58 56 Melden
  • Menel 19.12.2016 18:51
    Highlight Menschen sollten dieses "Spiel" spielen, wenn sie erwachsen genug und ihren Wünschen und Bedürfnissen bewusst sind. Es wäre eigentlich primär die Aufgabe von Röbis "Mitspielerin" etwas zu sagen, sollte sich in ihren Vorstellungen und Wünschen was verändert haben. Ob das so ist, ist ja aber nicht mal sicher. Auch Röbi sollten den Mund auf machen, wenn er das Gefühl hat, dass sich was in eine Richtung verändert, die ihm nicht zusagt. Aber dann würde er ja vielleicht was angenehmes beenden müssen, aber das will er doch auch nicht. Et voila! Kindergarten.
    55 3 Melden
    • stadtzuercher 21.12.2016 12:28
      Highlight "Aber dann würde er ja vielleicht was angenehmes beenden müssen, aber das will er doch auch nicht."
      ey, gilt in noch stärkerem masse für die frau. aber gell, die frau ist ja opfer, da muss der mann der böse täter sein. my 5 cents...
      4 16 Melden
  • Zeit_Genosse 19.12.2016 18:31
    Highlight Vielleicht sollte man niemanden hinhalten damit er hinhält und sich davon etwas verspricht.
    77 4 Melden
  • Ohniznachtisbett 19.12.2016 18:07
    Highlight Ja der gute Röbi, hätte es wohl auch selbst gewusst. Seien wir ehrlich, es geht hier ja nicht mal darum, ob es nun eine Affäre oder sonst irgend eine (könnte auch geschäftlich oder was auch immer sein) Beziehung ist. Es geht darum, dass man Beziehungen jeglicher Art immer wieder hinterfragen und besprechen sollte. Stimmt das so noch, oder muss man was ändern? Ich rede von Liebesbeziehungen, Affären, Arbeitsvertrag, Ehrenamt im Verein, Freundschaft, Jasskollegen etc. Röbi, wenn du seit 5 J. diese Affäre hättest, auch wenn von anfang an gesagt, gilt das doch nicht mehr oder etwa schon??
    54 3 Melden
    • Menel 19.12.2016 18:47
      Highlight Aber was ist mit dem Gegenpart? Der ist auch erwachsen, oder? Sollte man nicht, wenn sich etwas in den eigenen Vorstellungen und Wünschen verändert, dies zur Sprache bringen? Das kann ja wohl kaum die Aufgabe des Partners sein.
      38 0 Melden
  • phreko 19.12.2016 17:42
    Highlight Und plötzlich wird sie aus heiterem Himmel schwanger... so löst sich das Problem!
    38 24 Melden
  • Datsyuk * 19.12.2016 17:36
    Highlight :-)
    8 4 Melden
  • Butter 19.12.2016 17:23
    Highlight Mal eine richtig gute Antwort und ein super schönes Foto.
    41 22 Melden
  • Spooky 19.12.2016 17:22
    Highlight "....dass der/die Andere sich Hoffnungen auf mehr macht..."

    Weiss der Röbi nicht einmal, ob er es mit einem Mann oder mit einer Frau zu tun hat? Allzu nahe sind sich die beiden anscheinend noch nicht gekommen. Aber wenn ich Röbi wäre, würde ich Klartext reden, bevor sich der/die Andere auszieht.
    30 11 Melden
    • Gelöschter Benutzer 19.12.2016 18:05
      Highlight Das ist ein guter Hinweis. Röbi stellt die Frage nicht aufgrund persönlicher Erlebnisse. Er möchte Antworten, was unter Moral zu verstehen ist.
      35 0 Melden
    • Spooky 19.12.2016 19:33
      Highlight @Joël
      Die Moral an sich gibt es nicht. Wir Menschen sind gezwungen, uns zu entscheiden und dann zu handeln. Wir können nicht "nicht handeln". Und für jede unserer Handlungen müssen wir die Konsequenzen tragen. Das ist alles.
      4 6 Melden
  • Gelöschter Benutzer 19.12.2016 17:05
    Highlight Den haben Sie aber schön mit dem Gender-Hammer erschlagen. Der war auch schön blöd zu denken, dass die Affäre sich bitte erinnern soll, um was es beim Rumpenetrieren geht. Jeder Sexualakt ist ein definitives, in die Ewigkeit transzendierendes Eheversprechen bis zum bitteren Hinschied.
    61 42 Melden
    • Eskimo 19.12.2016 18:46
      Highlight Hihi
      21 3 Melden
    • elmono 19.12.2016 21:38
      Highlight Heiliger. Hab ich gut gelacht.😂😂😂🙋🙋🙋
      19 2 Melden
  • Gelöschter Benutzer 19.12.2016 16:22
    Highlight Kurz, prägnant und voll ins Schwarze: Danke, Frau Freitag, für dieses klare Statement.
    36 33 Melden
    • Gelöschter Benutzer 19.12.2016 19:21
      Highlight Es sind Rückfragen, kein Statement.
      35 6 Melden
    • Gelöschter Benutzer 20.12.2016 06:42
      Highlight @Joel: ein Statement ist zu Deutsch auch eine Botschaft. Und die sendet Kafi ganz klar aus.
      11 6 Melden
    • Anam.Cara 20.12.2016 07:50
      Highlight Rhetorische Fragen, Joel. Die können durchaus ein Statement bilden.
      12 3 Melden
    • Gelöschter Benutzer 20.12.2016 09:37
      Highlight Es ist medienimmanent, dass das Format der Rückfragen eine gewisse spekulative Höhe erreichen kann, welches ihrerseits aber mit dem Stilmittel der rhetorischen Fragen aufgehoben wird. Insofern - und da pflichte ich euch zu- handelt es sich um ein implizites Statement.
      9 8 Melden
    • Closchli 20.12.2016 13:28
      Highlight @joël darf ich bitte eine Zeichnung zum Statement von 09h37 haben. Habe gerade immanente Kopfschmerzen gekriegt. Vlt reicht auch ein Symbolbild von Penis(hihi)wurzeln.
      13 1 Melden
    • Gelöschter Benutzer 20.12.2016 14:07
      Highlight @Closchli
      HiHi Ein Symbolbild der Peniswurzel kann ich leider nicht gerade zeichnen, aber hier ein Interview, wo es um Sex und Wurzeln geht. Hoffentlich vergehen dabei auch deine immanenten :-) Kopfschmerzen:
      9 1 Melden
    • Pasionaria 20.12.2016 19:51
      Highlight Joel um 14.07h
      Wenigstens einer in diesem Blog, der den Blog immerhin rhetorisch-ausdrucksmaessig aufwertet.... Sonst wird das Niveau immer jaemmerlicher, danke.
      2 3 Melden
    • Gelöschter Benutzer 21.12.2016 06:33
      Highlight @Pasionaria: das Thema hier ist nicht Rhetorik, für weitere Informationen bitte Artikel lesen.
      1 1 Melden
    • Anam.Cara 21.12.2016 07:09
      Highlight @Pasionaria: wir geben uns eigenlich immer Mühe, die Meinungen gepflegt auszutauschen. Das war schon so, bevor Du hier aufgetaucht bist.
      Ich kann und will Deinen Beitrag zum Niveau nicht bewerten. Denn das wäre niveaulos.
      Nur eines: "jämmerlich" gehört in Bezug auf die anderen Kommentierer jedenfalls nicht zu meinem Rpertoire.
      5 1 Melden
    • Gelöschter Benutzer 21.12.2016 10:46
      Highlight @Anam.Cara: dafür haben Sie von mir ein Herzchen gekriegt.
      2 1 Melden
    • Pasionaria 21.12.2016 18:59
      Highlight LabibaS.
      Rhetorik resp. eine rel. gepflegte Ausdrucksweise sollte IMMER ein Thema sein! Womit der/die BlogautorIn mit dem einigermassen guten Beispiel vorausgehen sollte.


      Anam.Cara
      wie koennte ich mit Ihrem subtilen Beitrag auch nicht einverstanden sein.
      Zu einem Herzchen hat es noch nicht gereicht, dafuer fuer ein etwas muedes Smiley :-)
      1 2 Melden
  • Yelina 19.12.2016 16:16
    Highlight Die Frage übersetzt: "Muss ich die Sache wirklich beenden oder kannst du das Gegenteil bitte absegnen? Wenn sie/er dann später eine Szene machen sollte, weil ich sie/ihn verarscht habe, kann ich deine Antwort zeigen und sagen, dass Kafi das abgesegnet hat."
    43 13 Melden
    • Menel 19.12.2016 18:12
      Highlight Darf ich fragen, wo sie/er ihn/sie verarscht hat? Kann man etwas dafür, wenn sich ein "Partner" mit der Zeit etwas anderes ausmalt und ist man verpflichtet das anzusprechen? Ist es nicht viel mehr die Aufgabe von dem, der sich verändert, dies zu kommunizieren?
      42 10 Melden
    • Yelina 19.12.2016 18:37
      Highlight Ich meine, nachdem er merkt, dass die Affäre Gefühle entwickelt hat und die Situation ausgenutzt hätte.
      8 6 Melden
    • JasCar 19.12.2016 20:12
      Highlight Sehr schön zu sehen, wie schnell man unterschiedlicher Meinung sein kann... kommt wohl sehr auf unsere persönlichen Erfahrungen an. Wenn wir genauer wüssten, 'wie' er es ihr gesagt hat, und wie genau ihre Affäre entstanden ist, und wie er sich ihr gegenüber verhält etc...(oder ihm)
      ja dann könnten wir vielleicht objektiv urteilen.
      Aber so bleibt mir nur zu sagen: Röbi, tu, was du mit deinem Gewissen vereinbaren kannst.
      17 2 Melden
    • Menel 20.12.2016 07:40
      Highlight @Yelina, ist das denn seine Aufgabe? Merkt er das wirklich? Ich finde dieses "Merken" immer recht suspekt. Das ist mehr ein Interpretieren. Wenn jemand in "Zugzwang" ist, dann der, bei dem sich etwas verändert.

      @JasCar, absolut!
      15 3 Melden
    • Anam.Cara 21.12.2016 07:19
      Highlight Danke Menel. Die ernsthaften Probleme zwischen Menschen entstehen nach meiner Erfahrung dort, wo die eine Seite etwas voraussetzt. Und die andere Seite keine Ahnung hat, was von ihr erwartet wird.
      Also: Männer "merken" grundsätzlich sehr wenig. Das ist wahrscheinlich historisch/genetisch bedingt. Damit will ich nicht sagen, dass sie es nicht verstehen würden. Aber es fehlt das Sensorium um herauszuspüren, warum genau die Partnerin nicht mehr mit ihm spricht.
      Also: sagt den Männern was euch stört. Je präziser und emotionsloser, desto scheller wird er in Eurem Sinn darauf reagieren...
      9 1 Melden
    • Menel 21.12.2016 10:05
      Highlight Ich bin da eben eher wie ein Mann. Darum mag ich es, wenn man mit mir klar kommuniziert 😅
      6 1 Melden
  • olga 19.12.2016 16:03
    Highlight Kafis Meinung zu jeglichen sexuellen Abenteuern, welche die einer treuen, hingebungsvollen Ehe übersteigen, kennen wir doch alle. Ich, lieber Röbi, finde zwar auch, dass du das definitiv noch einmal ansprechen musst, aber ich finde nicht, dass du deshalb die Affäre beenden musst. Wenn du von Anfang an klar kommuniziert hast und dein/e GeschlechtspartnerIn volljährig ist, sollte die betreffende Person somit auch alt genung sein, für sich selbst zu entscheiden, was das Beste für sie ist und nötigenfalls eine Affäre, die ihr schadet, selbst zu beenden.
    55 15 Melden
    • Mayadino 19.12.2016 19:46
      Highlight Naja, aber wenn er es nicht beendet wird die andere person sich weiterhin hoffnungen machen (vilt ändert er ja seine meinung noch?) und irgendwann eskalierts und es gibt draaama.
      14 8 Melden
    • SanchoPanza 20.12.2016 14:34
      Highlight @Mayadino, ja aber wenn er seine Benkenken bezüglich ihren Gefühlen äussert und sie sich nicht von ihm trennt. Ja nix für ungut, dann ist sie schon ein bisschen selber schuld. Würde nicht grad für sein Rückgrat sprechen, aber einfach den Frauen absprechen das sie es nicht beenden können weil sie Gefühle entwickeln ist mindestens so schwach...
      13 1 Melden
    • Mayadino 20.12.2016 16:10
      Highlight Ich sage nicht das er dann eine schuld hat, sondern eher, dass es in seinem eigenem intresse ist sich zu trennen ;)
      4 0 Melden

FRAGFRAUFREITAG

Ich beobachte des Öfteren Frauen, welchen ich den Vortritt auf dem Zebra-Streifen gewähre (ja, ich weiss, muss ich ja ...), dass diese mich ganz kurz mit einem Blick mustern und dann den Kopf nach unten neigen und stur beim Gehen auf die Strasse vor ih

Lieber Bruno  Für Sie habe ich die letzten 3 Tage meine Arbeit niedergelegt und bin an viel befahrenen Strassen rumgelungert, um zu beobachten. Und ich muss Ihnen sagen, Sie haben recht. Es ist genau so, wie Sie es beschreiben. Aber das wissen Sie ja schon selber, das hilft Ihnen jetzt auch nicht viel weiter. Ich habe darum eine kleine Umfrage gestartet, um herauszufinden, was die wahren Gründe sind. Diese Umfrage ist zwar höchst repräsentativ, hat aber dennoch einen kleinen Haken; sie …

Artikel lesen