Corporate

Wir suchen für ein neues Projekt per sofort eine/n

Redaktionspraktikant/in

19.12.16, 08:37 19.12.16, 14:53

Pensum: 100%
Dauer: 12 Monate

Jetzt fragst du dich vielleicht, was denn deine Aufgaben sein werden ... Nun denn:

Du bringst deine eigenen Story-Ideen ein, recherchierst, verfasst und produzierst deine Geschichten von A bis Z selbst. Das heisst auch, dass du teilweise die Bilder zu deinen Storys selbst schiessen musst. Ein fotografisches Gespür ist daher von Vorteil. Natürlich wirst du bei deiner täglichen Arbeit von deinem Team beraten, gefördert und unterstützt. Du wirst nach diesem Jahr also theoretisch alles können, was eine gute Journalistin/ein guter Journalist können muss.

Wir bieten:

Wenn du bei den folgenden Punkten überall vehement nickst, dann steht einem Kennenlernen nichts mehr im Weg:

Immer noch am Nicken?

Dann schick uns deine Bewerbung mit Lebenslauf, Foto, Textproben, und einer Liste mit Themen, die dich interessieren und über die du unbedingt mal schreiben willst, an jobs@watson.ch.

Mehr zu watson

watson verursacht seit 2014 mächtig Wirbel in der Medienbranche. Mit rund 60 Mitarbeitenden schaffen wir ein News- und Unterhaltungsangebot für junge und urbane Menschen – 24 Stunden am Tag, 365 Tage pro Jahr. Wir bieten ein dynamisches Arbeitsumfeld mit einem jungen Team – und Freiräume, in denen sich Ideen entfalten können. Eigene Anregungen einbringen? Ja bitte!

Unsere Geschichte als Videoclip

Video: YouTube/watson

Hol dir die catson-App!

Die flauschigste App der Welt! 10 von 10 Katzen empfehlen sie ihren Menschen weiter.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0 Kommentare anzeigen
0
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Die Blogger bei watson

Egal ob Eishockeyfan, Möchtegern-Hipster oder Nicht-Vegetarier, watson bietet für jeden Geschmack den passenden Blog. In acht Blogs von «Hipsterlitheater» bis «Der Enthüller» berichten und unterhalten die spannendsten Blogger unsere Leser. 

Sein Zukkihund wurde in kürzester Zeit zum Facebook-Phänomen und hat mittlerweile knapp 60'000 Fans (Stand Mai 2015). Doch Rafi Hazera, Zukkihunds Herrchen, will nicht immer nur seinen Hund um den Block jagen und betritt jetzt alleine die Bühne. Hier bloggt er über alles, was sein Hirn gerade hergibt. Ob in Bildern oder Texten, tiefschürfend oder oberflächlich, immer ist unverblümt und direkt.

Link zum Blog «Hipsterlitheater»

Wie kriege ich trotz Fondue eine Bikini-Bridge? Kann ich fremdgehen und …

Artikel lesen