Digital kompakt

Millionen-Patent-Deal

Samsung einigt sich mit Ericsson

27.01.14, 14:17

Samsung stärkt kurz vor dem nächsten grossen Patentprozess gegen Apple seine Position. Der Smartphone-Marktführer teilt künftig nicht nur mit Google, sondern auch mit dem schwedischen Netz-Ausrüster Ericsson die Patente. Der Ericsson-Gewinn werde sich im vierten Quartal 2013 um knapp 375 Millionen Euro aufbessern, teilte das Unternehmen am Montag mit. Dafür werden alle laufenden Klagen eingestellt.

Samsung und Ericsson wollen nun Patente für Netze und Geräte der Mobilfunk-Standards GSM, UMTS und LTE miteinander teilen. Solche Patente spielten eine grosse Rolle bei den Klagen von Samsung gegen Apple. Allerdings bekamen die Südkoreaner deswegen Ärger mit Wettbewerbshütern in Europa und den USA. (sda)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Galaxy S7 und S7 Edge im grossen Test: So gut sind die besten Android-Handys wirklich

Am Freitag kommt das neue Galaxy-Duo von Samsung in die Läden. Wir haben das S7 und S7 edge bereits auf Herz und Nieren geprüft.

Aus der Vorstellung seiner neuen Vorzeige-Smartphones hat Samsung eine Riesenshow gemacht. Mehrere Tausend Gäste hatte der Konzern zur Präsentation von Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge in London eingeladen. Jedem wurde eine Virtual-Reality-Brille für Videoeinspielungen auf den Stuhl gelegt, Facebook-Chef Marc Zuckerberg kam als Überraschungsgast.

Seither läuft die Marketingmaschinerie für die neuen Handys auf vollen Touren: Gefühlt gibt es keine Strasse, auf der kein S7-Plakat hängt, keine …

Artikel lesen