Digital

Eine Fitness-App am Handgelenk. bild: spiegel online

Apple-Fans müssen sich gedulden

Apple Watch kommt frühestens im März

Laut einer hochrangigen Apple-Managerin lanciert Apple seine Smartwatch erst in fünf bis sechs Monaten.

03.11.14, 06:55 03.11.14, 14:52

Der US-Techblog 9to5Mac will aus zuverlässiger Quelle erfahren haben, dass die Apple Watch erst im Frühling herauskommt. Das wäre aus Sicht vieler Fans etwas später als erwartet.

Bei der ersten Präsentation der Apple Watch im September hatte das Unternehmen den Verkaufsstart für «Anfang 2015» angekündigt. Nun zeichnet sich eine Lancierung frühestens im März ab. Der Valentinstag (14. Februar) werde als Startdatum definitiv verpasst, heisst es.

Die Informationen sollen unfreiwillig von einer hochrangigen Apple-Managerin stammen. Angela Ahrendts zeichnet sich als Senior Vice President für die Retail-Läden sowie das Online-Geschäft verantwortlich. Ein Informant gab laut 9to5Mac eine interne Mitteilung weiter.

Die Apple-Uhr wird es in drei Ausstattungs-Varianten geben, mit je zwei unterschiedlichen Grössen. Dazu kommen unzählige Armbänder. Offizielle Angaben zum Preis gibt es noch nicht. (dsc)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
3Alle Kommentare anzeigen
3
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • sewi 04.11.2014 14:42
    Highlight Ich glaub, ich werd nicht richtig warm, mit der Apple Watch...
    1 0 Melden
    600
  • Gelöschter Benutzer 03.11.2014 21:43
    Highlight Hab dafür keine Verwendung mehr. Weil das iPhone 6 mit 64 GB in Grau noch wochenlang nicht lieferbar ist, habe ich die Bestellung storniert und ein aktuelles Android Smartphone bestellt (mein altes 3GS musste wirklich dringend ersetzt werden). Und dazu auch gleich noch eine passende Smartwatch. Resultat: ich vermisse nichts und habe mehrere hundert Franken gespart. Ausserdem ist die Apple Watch wirklich sehr hässlich. Sowas würde ich mir nicht ans Handgelenk schnallen.
    3 5 Melden
    600
  • Hendrick Lichtenberg 03.11.2014 12:14
    Highlight Schön ist anders.
    Aber zum Glück lässt sich über Geschmack streiten.
    6 4 Melden
    600

9 versteckte und praktische Features bei Apples iOS 9

Die neue System-Software fürs iPhone und Co. bringt viele kleine Verbesserungen. Wir haben die erste «Public Beta» ausprobiert.

Zuerst eine Vorbemerkung zur Stabilität von Apples neuer System-Software, die seit Donnerstagabend kostenlos als Public Beta heruntergeladen werden kann. iOS 9 läuft bereits überraschend zuverlässig und flüssig.

Auf unserem iPhone 6 kommt es im mehrstündigen Test mit den vorinstallierten Apple-Apps zu einem einzigen Absturz.

Übrigens: Laut dem deutschen Techportal Chip funktioniert iOS 9 auf älteren Geräten wie dem ersten iPad mini «flüssiger als eine finale Version von iOS 8».

Aber …

Artikel lesen