Digital

Das sind die 10 besten Apps des Monats

Mit Tandem können Nutzer gemeinsam Sprachen lernen, «Samorost 3» entführt den Spieler in eine Zauberwelt – und Guggy bietet für jeden Anlass das passende Gif. Zehn aktuelle App-Empfehlungen.

Publiziert: 02.10.16, 10:53 Aktualisiert: 02.10.16, 11:10

Sebastian Meineck / spiegel online

Das sind die App-Highlights im September:

Guggy: Die Gif-Maschine

Wer im Chatgespräch gerne mal mit einem animierten Gif antwortet, wird Guggy lieben. Die App macht jede noch so gute Stichwortsuche in einer Gif-Bibliothek überflüssig: Denn mit Guggy können Nutzer passende Gifs innerhalb von Sekunden selbst erstellen.

Dazu müssen sie der App einfach einen beliebigen Spruch nennen – zum Beispiel «Hoch die Hände, Wochenende». Schon sucht die App mittels Spracherkennung einen (meist) passenden Clip, fügt den Spruch hinzu und schickt das Ganze als animiertes Gif zurück. Guggy gibt es als eigenständige App sowie als Bot für unter anderem Facebook Messenger, Telegram und Slack.

Gratis von Guggy, ohne In-App-Käufe: iOSAndroid, Facebook Messenger, Telegram und mehr.

Google Allo: Die intelligente Chat-App

Google hat mit Allo eine intelligente Chat-App auf den Markt gebracht, einen persönlichen Assistenten mit künstlicher Intelligenz. Im Gegenzug will Allo aber sehr viel von seinen Nutzern wissen: Die App braucht Zugriff auf Kontakte, Nachrichten, GPS-Daten, Fotos und vieles mehr. Das Ergebnis ist ein Alleskönner zum Chatten, Googeln, Termine-Planen und YouTube-Gucken. Einen ausführlichen Test lesen Sie hier.

Gratis von Google, ohne In-App-Käufe: iOSAndroid

«Badland 2»: Vorsicht, Kreissäge

Der Nachfolger der preisgekrönten Spiele-App Badland ist nun auch für Android verfügbar. Wieder ist der Held ein dunkles Knäuel mit müden Augen, das der Spieler durch den Wald navigieren muss. Dabei muss er Kreissägen und klebrigen Giftpflanzen ausweichen.

Der zweite Teil überzeugt mit noch mehr kniffligen Levels und einem üppigen Soundtrack. Wer mit Kopfhörern spielt, fühlt sich von quakenden Fröschen umgeben – und verzieht das Gesicht, wenn aus ein paar alten Rohren plötzlich ein Schwall Öl gluckert.

Von Frogmind: Android (gratis mit In-App-Käufen), iOS (3,99 Franken)

Tandem: Bonjour!

Tandem ist eine Kennenlern-App für alle, die eine Fremdsprache lernen oder üben wollen. Bei der Anmeldung müssen Nutzer verraten, welche Sprachen sie beherrschen, welche Lernziele sie haben und über welche Themen sie am liebsten sprechen.

Nach der Registrierung können sie sich durch die Profile der anderen wischen und im Text- und Videochat neue Tandempartner finden. Auf Wunsch lassen sich auch kostenpflichtige Sprechstunden mit professionellen Sprachlehrern buchen. Die App ist nun auch für Android erschienen.

Gratis von Tripod Technology GmbH, mit In-App-Käufen: iOS, Android

Beim Zeus: Spiele-App Enyo

Im antiken Epos «Ilias» kämpft eine Göttin names Enyo an der Seite des Kriegsgotts Ares – mit «Getös» und «Aufruhr». In der gleichnamigen Spiele-App muss sich Enyo allein durchschlagen. Auf einer Art Schachbrett bekämpft sie grimmige Minotauren, Medusen und Zyklopen. Das ist verblüffend knifflig, denn ähnlich wie beim Schach kann jede Figur auf dem Spielfeld nur bestimmte Bewegungen machen. Der normale Spielmodus ist gratis, zusätzliche Modi lassen sich für 1,99 Franken freischalten.

Gratis von Arnold Rauers, einmaliger In-App-Kauf (1,89 bis 1,99 Franken): iOS, Android

Rapchat: Drop deine Lines

Rapchat ist ein soziales Netzwerk für Rapper und alle, die es werden wollen. Zur Auswahl stehen Dutzende kostenlose Beats. Per Fingertipp können Nutzer eine Aufnahme starten und die eigenen Zeilen ins Smartphone-Mikro freestylen. Im Discover-Modus lassen sich die Raps der anderen Nutzer suchen, kommentieren und teilen. Wer erst einmal nur für sich selbst üben will, kann die Aufnahmen auch privat speichern. Die App gibt es seit September auch für Android.

Gratis von Rapchat Inc, ohne In-App-Käufe: iOS, Android

iMessage: Ist Sticker sammeln wieder cool?

Mit dem Update auf iOS 10 hat Apples Messaging-Dienst iMessage einen eigenen App-Store erhalten. Teils kostenpflichtig, teils gratis können sich Nutzer dort Stickerpakete und andere Erweiterungen herunterladen, wie etwa das Übersetzungstool iTranslate oder ein Schachspiel. Eine ausführliche Besprechung der neuen Funktionen gibt es hier.

Gratis von Apple, mit In-App-Käufen: iOS

Cardboard Camera: Die Rundum-Kamera

Googles Virtual-Reality-Kamera Cardboard Camera ist nun auch für iOS erschienen. Nutzer können damit 360-Grad-Aufnahmen erstellen, indem sie sich mit der Kamera langsam um die eigene Achse drehen. Die App zeichnet sogar Geräusche auf. Wer sich die Fotos dann mit einer VR-Brille anschaut, fühlt sich wie an einem anderen Ort.

Ein Test der neuen iOS-Version verlief ruckelfrei. Einziger Nachteil: Boden und Himmel zeichnet die App nicht auf. In der virtuellen Realität kann man den Blick also nur nach links und rechts wenden, nicht nach oben und unten.

Gratis von Google, ohne In-App-Käufe: iOS, Android

Kabel Eins Doku: Bomben, Cowboys und Tornados

Der neue Spartensender Kabel Eins Doku hat eine eigene App für seine TV-Sendungen veröffentlicht. Dutzende Dokus sind dort kostenlos und ohne zusätzliche Registrierung abrufbar. Zum Programm gehören vor allem Produktionen mit einer Portion Action: Die Doku-Reihen haben schmissige Titel wie «Die Bombenentschärfer», «Der Wilde Westen», «Im Auge des Tornados» oder «Echte Teufelskerle».

Gratis von ProSiebenSat.1, ohne In-App-Käufe: iOS, Android

Samorost 3: Mit Zipfelmütze in die Zauberwelt

Samorost 3 ist eine Fantasiereise. Der Spieler steuert ein Männchen mit weisser Zipfelmütze durch eine Spielewelt aus Urwäldern und Mooren, die einem Traum von «Herr der Ringe»-Autor J. R. R. Tolkien entstammen könnte. Dabei trifft er auf goldene Schildkröten und meterhohe Ameisenbären. Das Spiel ist zunächst für PC und Mac erschienen, nun gibt es auch eine Version für iOS. Eine ausführliche Rezension liest du hier.

4,99 Franken von Amanita Design: iOS

Kleiner Bonus: Unsere neue App catson.

Bild: watson.ch

CATSON – ganz viel Miau in einer App 😻

Hol dir die beste App der Welt und schau dir den ganzen Tag nur Katzengeschichten und herzige Katzenbilder aus aller Welt an:
Catson fürs iPhone >>
Catson für Android >>

Bild: watson

Ein Artikel von

5 Storys, die dein Weekend besser machen

21 Comics, die zeigen, wie das Smartphone unser Leben verändert hat

4 Kommentare anzeigen
4
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • h0nd 04.10.2016 08:33
    Highlight Snowden rät klar von der neuen google app ab.
    0 0 Melden
    600
  • The Destiny 02.10.2016 15:14
    Highlight Man ersetzte iMessage mit Telegramm dort gibts Sticker schon lange.
    4 4 Melden
    600
  • Roy Bär 02.10.2016 11:55
    Highlight Im Jöööö-Faktor stinkt sogar die catson-App gegen Samorost 3 ab ;)
    6 1 Melden
    600
  • elnino 02.10.2016 11:49
    Highlight Die Kabel eins App kann im Schweizer AppStore nicht heruntergeladen werden...
    9 0 Melden
    600

Danke, Schweden!

Ikea veräppelt Apple. Aber so was von

Okay, die meisten von uns mögen ja Apple-Produkte. iPhone und Co? Super Sache. Klar. 

Aber diese Internet-Werbefilmchen, in denen die Vorzüge des neusten Apple-iDings gepriesen werden? Und immer mit dieser Stimme vorgetragen, die irgendwo zwischen erstaunt und gönnerhaft pendelt? 

Die nerven. Voll.

Nun schauen Sie mal, was Ikea da gemacht hat:

Mehrere User haben uns auf diesen Clip aufmerksam gemacht, der bereits vor vier Jahren ein BookBook präsentierte.

(obi)

Artikel lesen