Digital

0 von 10 Punkten: Surface Laptop ist «unreparierbar»

19.06.17, 07:25 19.06.17, 15:20

iFixit hat sich die beiden jüngst erschienenen Microsoft-PCs Surface Laptop und Surface Pro (2017) vorgenommen. Beim Surface Laptop fällt das Urteil der Reparatur-Spezialisten mit 0 von 10 Punkten vernichtend aus, wie heise.de berichtet. Fazit: Das Gehäuse lasse sich nicht zerstörungsfrei öffnen.

Nichts für schwache Nerven: die grosse Zerlegung im Video

Video: YouTube/iFixit Video

Immerhin einen Punkt gaben die Fachleute des US-Reparaturdienstleisters dem neuen Windows-10-Tablet.

(dsc, via heise.de)

Apple holt sich TV-Profis von Sony

Apple signalisiert ernsthafte Ambitionen im Geschäft mit TV-Inhalten: Der iPhone-Konzern warb zwei Top-Manager von den Fernsehstudios von Sony ab. Jamie Erlicht und Zack Van Amburg verantworteten als Präsidenten von Sony Pictures Television unter anderem die Produktion von Hit-Serien wie «Breaking Bad» und «The Blacklist» sowie der von Netflix gekauften «Better Call Saul» und «The Crown». Bei Apple sollen sie in neu geschaffenen Positionen «alle Videoprogramm-Aspekte» beaufsichtigen, wie der Konzern am Freitag mitteilte.

Während Videostreaming-Dienste wie Netflix oder Amazon massiv auf exklusive Serien und Filme setzen, tastete sich Apple bisher nur sehr zaghaft ins Geschäft mit Videoinhalten aus eigener Produktion vor.

Ein Erstling ist die Reality-Sendung «Planet of the Apps», in der App-Entwickler ihre Anwendungen einer Jury mit bekannten Mitgliedern wie Jessica Alba, Gwyneth Paltrow oder Will.i.am präsentieren. Die ersten Rezensionen fielen jedoch eher negativ aus.

Im August soll bei Apple Music zudem der Ableger des Formats «Carpool Karaoke» starten, bei dem Prominente während einer Autofahrt interviewt werden und singen.

(sda/dpa)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
8Alle Kommentare anzeigen
8
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Pain_in_the_ass 19.06.2017 17:19
    Highlight Wer ein Gerät mit guter Reparierbarkeit sucht, kauft sich ein Businessgerät. Mein Lenovo Thinkpad lässt sich komplett zerstörungsfrei auseinandernehmen.
    11 0 Melden
    600
  • The Writer Formerly Known as Peter 19.06.2017 09:35
    Highlight Krass, dass ein Gerät für über CHF 1'700 im Reparaturfall nur noch Schrott ist! Sowas ist geplante Obsoleszenz...
    40 2 Melden
    600
  • #bringhansiback 19.06.2017 07:43
    Highlight Auf der Suche nach gut reparierbaren Notebooks fand ich Tuxedo Computers und Schenker in Deutschland. Die bauen aus Einzelkomponenten Notenbooks nach Wunsch. Gibt es so etwas auch in der Schweiz?
    8 0 Melden
    • Mitz en place 19.06.2017 10:46
      Highlight https://whyopencomputing.ch/de/
      1 2 Melden
    • #bringhansiback 19.06.2017 12:25
      Highlight Hoi Mitz en place,
      danke für den Tipp.
      Gerne hätte ich deren 17" mit dem Kaby Quad als 15" Ausführung... Vielleicht kommt sie ja noch, brauche das Ding erst in einem Monat :)
      1 0 Melden
    • maulauf 19.06.2017 12:51
      Highlight Computix.ch macht das seit gefühlten Ewigkeiten. Hatte vor ca. 12 Jahren ein 17-Zoll Notebook nach Wunsch...
      1 0 Melden
    • Alnothur 19.06.2017 13:03
      Highlight Die meisten Thinkpads sind auch super reparierbar. Bei meinem Thinkpad Yoga z.B. reicht mir ein Kreuzschlitz-Schraubenzieher, um es komplett auseinanderzunehmen.
      5 0 Melden
    • #bringhansiback 19.06.2017 14:07
      Highlight @Alnothur: Ich weiss... wäre bei den aktuellen Modellen von Lenovo (T470) auch eine aktuelle Grafikkarte der 1000er Serie von Nvidia dabei, hätte ich so eines gekauft.
      1 0 Melden
    600

Disney steigt bei Netflix aus ++ Emoji für Rothaarige kommt

Die Digital-News im Überblick:

Es sind Breaking-News für einige Smartphone-Nutzerinnen und -Nutzer: Endlich kommt das Emoji für Rothaarige.

Die Diskriminierung von rund 2 Prozent der Weltbevölkerung mit entsprechender Haarfarbe soll allerdings erst in rund einem Jahr ein Ende haben. Dabei wird das Rothaar-Emoji schon sehr lange und mit zunehmender Vehemenz gefordert.

Nun sind offenbar die Vorarbeiten beim Emoji-Unterausschuss des Unicode-Konsortiums weiter fortgeschritten. In einer kürzlich …

Artikel lesen