Digital

«Jason Bourne» kehrt zurück: Das ist der erste Trailer zum neuen Spionage-Thriller

21.04.16, 15:26 21.04.16, 15:59

Matt Damon kommt nach längerer Pause als Superspion «Jason Bourne» auf die Leinwand zurück. Der erste von Universal Pictures veröffentlichte Trailer kann sich durchaus sehen lassen.

Der Film soll am 29. Juli in die Kinos kommen. Später im Jahr will ihn Universal Pictures als einer der ersten Blu-Ray-Filme in hochauflösendem 4K (Ultra HD) herausbringen.

«Schlimmer als bei Snowden»

Interessant: Der Spionage-Action-Thriller nimmt Bezug auf die Snowden-Enthüllungen und Tommy Lee Jones spielt ebenfalls mit. In einer im Trailer gezeigten Szene sagt ein CIA-Mann, dass der Geheimdienst gehackt worden sei: «Es könnte schlimmer sein als bei Snowden.»

«Jason Bourne» ist der fünfte Teil der Filmreihe, die auf einer Romanfigur von Robert Ludlum basiert. In den ersten drei Filmen («The Bourne Identity», «The Bourne Supremacy» und «The Bourne Ultimatum») spielte Damon die Hauptrolle, dann sprang Schauspiel-Kollege Jeremy Renner ein («The Bourne Legacy»).

via The Verge

(dsc)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
9Alle Kommentare anzeigen
9
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Retarded Wizard 22.04.2016 11:51
    Highlight Die Bücher waren/sind genial. Die ersten beiden Filme, haben mir trotz vieler Unstimmigkeiten und weggelassenen Details (was für einen Blockbuster auch nötig ist) zum Buch sehr zugesagt. Der dritte war dann schon nicht mehr so überzeugend und mit Jeremy Renner ist die Reihe für mich damals gestorben.

    Ob ich mir den nächsten auch antue, steht noch in den Sternen.
    0 0 Melden
    600
  • Gelöschter Benutzer 22.04.2016 10:03
    Highlight Dafür ernte ich bei den Fans vermutlich Blitze, aber im Kino lösen die übertriebenen "Kamera-Wackler" der Bourne Filme bei mir Übelkeit aus (also im wahrsten Sinne des Wortes). Meines Erachtens eine fragwürdige Technik um Spannung und Hektik zu erzeugen. Ansonsten mag ich die Filme sehr, schaue sie aber nur noch am TV.


    3 0 Melden
    600
  • Spooky 21.04.2016 22:57
    Highlight Habe jeden Bourne-Film mehrfach reingezogen. Vielleicht interessiert das jemanden: Leute wie Bourne gibt es auch in der Realität, zum Beispiel bei der SAS oder beim Mossad. Natürlich abgesehen von den Special Effects und von den unmöglichen Stunts.
    0 0 Melden
    600
  • Ismiregal 21.04.2016 22:41
    Highlight Maaatt Daaaamoon
    9 2 Melden
    600
  • LoriihTown 21.04.2016 22:40
    Highlight Vorfreude pur! ❤
    13 1 Melden
    600
  • Gelöschter Benutzer 21.04.2016 21:34
    Highlight Endlich wieder Matt Damon. Der vierte Teil (Das Bourne Vermächtnis) war voll Der Rotz, der kleine Zwerg hats einfach nicht drauf!
    19 19 Melden
    • Gelöschter Benutzer 22.04.2016 11:10
      Highlight Die Story war einfach schlecht. Jeremy Renner und auch Rachel Weisz haben ihr bestes gegeben. Ist natürlich nicht das Gleiche ohne Regie von Paul Greengrass und Jason Bourne selbst. Vielleicht sehen wir sie ja mal zusammen in einem Film.
      1 0 Melden
    600
  • AdiB 21.04.2016 18:52
    Highlight die ersten 3 teile top. ein richtig gute trilogie. der 4 teil war schlecht, grottenschlecht. wir sind im kino eingepennt. und mein bauchgefühl sagt mir "nach einer guten trilogie, sind die nachfolger scheisse".
    6 21 Melden
    • G. Schmidt 21.04.2016 22:30
      Highlight Aber nicht mit Matt Damon <3
      23 1 Melden
    600

«Der dunkle Turm»: An diesem Revolvermann hat Stephen King sicher keine Freude

Mit «Der dunkle Turm» kommt Stephen Kings wohl umfangreichstes literarisches Werk in die Kinos. Kann der Film seiner epischen Vorlage gerecht werden?

«Der dunkle Turm» basiert auf der gleichnamigen Romanreihe von Stephen King und gilt eigentlich für viele als unverfilmbar. Doch das Gleiche sagte man vor 2001 auch über «Der Herr der Ringe» und so hat sich Regisseur Nikolaj Arcel an die unmögliche Aufgabe gemacht.

Der 11-jährige Jake Chambers hat Träume von einer anderen Welt, in welcher sich ein Mann mit Revolver und ein Mann in Schwarz ein Katz-und-Mausspiel liefern. Sein Umfeld erklärt Jake für verrückt, doch bei seinen Nachforschungen …

Artikel lesen