Digital

«GTA V»-Entwickler verklagen die BBC wegen inoffizieller Verfilmung

22.05.15, 09:52

Die BBC plant eine Verfilmung über Rockstar, das schottische Entwickler-Studio hinter der Game-Serie «GTA». Nun hat Take Two, der Publisher von Rockstar Games, Klage gegen das britische Medienunternehmen eingereicht.

Rockstar ist nicht in das Projekt involviert und klagt nun wegen Markenverletzung. «Unser Ziel ist es, sicherzustellen, dass unsere Marke nicht missbraucht wird, in BBCs Bestreben einer inoffiziellen Darstellung angeblicher Events in Verbindung mit Rockstar Games», schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung. Weil man sich nicht mit der BBC einigen konnte, folgen nun rechtliche Schritte.

Das Drama «Game Changer» soll die Anfangszeit des Studios porträtieren mit Daniel Radcliff und Bill Paxton in den Hauptrollen. Die Dreharbeiten begannen diesen Monat. (pru)

Das könnte dich auch interessieren

So schön sieht «GTA V» in 4K-Auflösung auf dem PC aus

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
2Alle Kommentare anzeigen
2
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Jaing 22.05.2015 10:17
    Highlight Verfilmung? Ihr meint wohl eher Doku!
    1 8 Melden
    • Philipp Rüegg 22.05.2015 11:02
      Highlight Es soll tatsächlich ein Film und keine Dokumentation werden. Wohl im Stil vom Facebook-Film The Social Network. Ein Drama genauer gesagt. Mit der Klage machen sie ja schon einen guten Anfang ;)
      17 0 Melden
    600

iPhone X soll mit Laser kommen ++ «Das Boot» als Antikriegs-Game

Die Digital-News im Überblick:

Auf der Rückseite des neuen iPhones soll ein 3D-Sensor-System platziert sein, um mit Laserstrahlen die Umgebung auszumessen. Das ist eines der neusten Gerüchte, das rund um das für diesen Herbst erwartete Apple-Smartphone herumschwirrt.

Das iPhone soll einen sogenannten Oberflächenemitter an Bord haben (auch VCSEL genannt), um Augmented-Reality-Anwendungen (AR) noch präziser auszuführen. Und auch der Kamera-Autofokus soll dadurch besser werden. Dies hat Fast …

Artikel lesen