Digital

Die E3 in Los Angeles ist die wichtigste Game-Messe der Welt. PC-Spiele führen dort aber nur ein Schattendasein. Bild: MICHAEL NELSON/EPA/KEYSTONE

Spielemesse E3: Warum PC-Gamer gegenüber Konsolen-Spielern das Nachsehen haben

Von «League of Legends» bis «World of Warcraft»: Viele erfolgreiche Spiele laufen ausschliesslich auf dem PC. Auf der Spielemesse E3 spielt die Plattform trotzdem nur eine Nebenrolle – daran ändert auch die neue PC-Gaming-Show nichts.

21.06.15, 19:45 22.06.15, 08:54

markus böhm, Los Angeles / spiegel online

Ein Artikel von

«Exklusiv auf der Xbox One», «Zuerst auf der Playstation 4» – solche Sprüche hört und liest man auf der Spielemesse E3 ständig. In ihren Pressekonferenzen betonten Sony und Microsoft fast im Minutentakt, welches Spiel oder welche Sonderfunktion es nur auf ihrer Spielkonsole gibt.

Für Spielefans sind die Vereinbarungen ärgerlich, ihnen entgeht dadurch manches Highlight. Das Abenteuerspiel «Horizon New Dawn» etwa wird nur auf der Playstation 4 erscheinen und das Lara-Croft-Abenteuer «Rise of the Tomb Raider» gibt es eine Zeit lang nur für die Xbox One. Wer die jeweils falsche Konsole hat, dem bleibt nur Abwarten oder ein Systemwechsel.

Dass das Duell der Konsolen mit solchen Exklusivdeals ausgefochten wird, nervt auch eine dritte Gruppe: die Computerspieler. Der PC ist die am längsten bestehende und vielfältigste Spieleplattform, auf ihm wurde schon gespielt, als die Playstation und die Xbox nicht mal erfunden waren. Trotzdem durften PC-Spieler erst dieses Frühjahr die Welt von «Grand Theft Auto 5» erkunden, zu einem Zeitpunkt, als das Actionspiel bereits für vier Konsolen erschienen war.

Auf der E3 fällt immer wieder auf, dass der PC weniger offensiv beworben wird, als es seine Bedeutung für den Gesamtmarkt nahelegt: Allein in Deutschland wurden vergangenes Jahr über 20,4 Millionen PC-Spiele gekauft, heisst es vom Branchenverband BIU auf Basis von GfK-Zahlen – das seien mehr Spiele als für alle stationären Konsolen zusammen.

E3: Eine Messe mit Konsolen-Fokus

Die spektakulärsten Neuankündigungen gab es in Los Angeles trotzdem bei den Sportarenen-Events der Konsolenhersteller. Manchmal wurde immerhin beiläufig erwähnt, dass ein Spiel parallel auch für PC erscheint – als wäre die Konsole und nicht der PC die Plattform, auf der das Spiel wahrscheinlich am besten aussieht.

Wer in den Messehallen reine PC-Neuheiten sucht, musste nach bestimmten Genres wie Simulationen suchen, alternativ lohnte sich ein Besuch in der Virtual-Reality-Ecke. Zu den Highlights bei den grossen Ständen zählte dieses Jahr das Aufbaustrategiespiel «Anno 2205» von Ubisoft Blue Byte, bei dem der Spieler Kolonien auf dem Mond aufbauen kann. Mit Titeln wie dem Rollenspiel «Fallout 4», dem Geschicklichkeitsspiel «Cuphead» und der «Doom»-Neuauflage erscheinen aber viele unserer Messehighlights auch für den Computer, den Exklusivdeals zum Trotz.

Auch ansonsten gab es im Messeumfeld mehr gute als schlechte Neuigkeiten für PC-Spieler: So schwärmte Microsofts Spielechef Phil Spencer im Interview von Windows 10 als Spieleplattform. Künftig sollen PC-Spieler gleich bei mehreren neuen Spielen wie «Fable Legends» die Möglichkeit haben, gegen Xbox-One-Spieler anzutreten. Bislang spielten PC- und Konsolenspieler mit wenigen Ausnahmen unabhängig voneinander.

Mit Windows 10 kommt endlich die Crossplay-Funktion, die es erlaubt, dass PC-Spieler mit Konsolen-Spielern zocken können. Einer der ersten Titel, der von diesem Feature profitiert, ist «Fable Legends» für die Xbox One.

Anders als in den Vorjahren fand dieses Jahr auch eine Konferenz speziell für PC-Spiele statt, organisiert vom Hardware-Hersteller AMD und dem Fachmagazin «PCGamer». Die Veranstaltung war allerdings viel weniger pompös als die Events von Sony und Microsoft – sie erinnerte eher an eine mit mehr als zwei Stunden extrem lange Talkshow, in der Gäste hin und wieder kleine Produktankündigungen fallen lassen.

Wow-Momente gab es keine, was wohl auch an der Nicht-Teilnahme wichtiger Firmen wie dem Steam-Anbieter Valve lag. Eine Neuigkeit von der Veranstaltung war zumindest die, dass «No Man's Sky» nicht nur für die Playstation 4 erscheint, sondern zeitgleich auch für den PC. Die Frage nach dem Erscheinungsdatum des Weltraum-Erkundungsspiels ist allerdings weiter offen. Ebenso ist nicht absehbar, ob das Spiel den extrem hohen Erwartungen auch nur ansatzweise gerecht wird.

Im Unterschied zu den Konsolen-Events wurde bei der PC-Gaming-Show weniger oft erwähnt, wie toll und exklusiv das Spieleangebot ist. Anders als die Xbox One und die Playstation 4 hat der PC ja keinen direkten Konkurrenten, mit dem er Spiel um Spiel um die Vormachtstellung kämpft.

Wer von den Zuschauern trotzdem auch nur eine Sekunde befürchtete, dass dem PC nach Spielen wie «League of Legends», «Starcraft 2» und «World of Warcraft» irgendwann die wirklich grossen – und nebenbei bemerkt natürlich exklusiven – Titel ausgehen, der kann sich zumindest ein Zitat aus einem Videogruss von Chris Roberts auf sein Computergehäuse sprayen.

Der Entwickler erzählte, wie aufwendig die Bewegungsaufnahmen für sein Weltraum-Abenteuer «Star Citizen» sind: Was man in diesem Bereich tue, «sei nur auf dem PC möglich, mit der Power der Plattform». Offenbar haben auch PC-Spielehersteller ein wenig Pathos.

Umfrage

Auf welcher Plattform spielst du am liebsten?

  • Abstimmen

598 Votes zu: Auf welcher Plattform spielst du am liebsten?

  • 57%Auf dem PC
  • 29%Auf der Xbox One oder der Playstation 4
  • 5%Auf der Xbox 360 oder Playstation 3
  • 2%Auf einer Nintendo-Konsole
  • 1%Auf meinem Smartphone oder Tablet
  • 0%Auf einer tragbaren Konsole
  • 0%Auf einer ganz anderen Plattform
  • 4%Ich spiele eigentlich gar nicht

Das könnte dich auch interessieren: So entstanden in den 80er-Jahren die ersten «Super Mario»-Levels

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
19Alle Kommentare anzeigen
19
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Braun Pascal 12.07.2015 21:47
    Highlight zum glück hab ich das Problem nicht... Strategie klassischer weise auf pc... alles andere Konsole..
    1 0 Melden
    600
  • hugo hug 22.06.2015 19:49
    Highlight e3 in 140 Zeichen:
    Blabla4, Blabla5, Blabla6, Blabla7, Blabla2016, Lablab2016, Ablabl2016, HD-Remake von Blabla (in 900p und 30fps), Blablubb, blubb blubb blub
    2 1 Melden
    600
  • EvilBetty 22.06.2015 18:14
    Highlight PC Gamer... die Nazis der Gaming Community. Wie man hier mal wieder schön sieht. PCMUSTARDRACE.
    1 5 Melden
    • ⚡ ⚡ ⚡☢❗andre ☢ ⚡⚡ 22.06.2015 22:58
      Highlight PC Spieler sind vielseitig, offen, technisch versiert, möchten mehr als nur Gamen, modden, programmieren, starten Kampagnen, Konsolen Spieler sind einfach so:
      0 1 Melden
    • EvilBetty 23.06.2015 12:32
      Highlight Homophob passt ja bestens zu Nazis 😂
      0 2 Melden
    • EvilBetty 23.06.2015 14:19
      Highlight Andre: zum Programmieren habe ich den Mac (ja, richtig... auch das noch, kannst jetzt noch bisschen Apple flamen), zum Zocken die Konsole.
      0 0 Melden
    600
  • droelfmalbumst 22.06.2015 11:15
    Highlight die erklärung ist ganz einfach z.B. bei GTA V als bestes beispiel. wieso die games immer zuerst auf Konsole kommen? weil konsolen-gamer ganz einfach beta-tester sind... man schmeisse ein halbfertiges game in den markt. konsolen-gamer kaufen es sowieso weil die ansprüche relativ tief sind. dazu noch unzählige add-ons für geld... in der zeit entwickelt man das ganze weiter damit dann auf PC die endversion erscheint da PC gamer doch die viel höheren ansprüche haben... und nein bin kein PC gamer... zocke konsole und PC... bin einfach realistisch :)
    5 10 Melden
    • rYtastiscH 22.06.2015 16:13
      Highlight Ist eine interessante Annahme. Sie ist etwas weit hergehohlt aber könnte durchaus etwas wahres haben. Würde aber einiges bei BFH erklären xD.
      Ich denke in erster Linie ist es jedoch so, dass eine Konsole für viele Haushalte die einfachere Lösung ist. 1. Sie ist für mehrere Spieler geeignet (je nach Spiel logischerweise) 2. Sie ist sehr lange "aktuell". Einen Gamer-PC musst du spätestens nach einem Jahr für viel Geld wieder aufrüsten um mitzuhalten. Eine Konsolen-Generation dauert +/- 6 Jahre. 3. Sie ist sicherer 4. Benutzerfreundlicher
      Am Ende ist es aber doch so, "TheRealShit" ist der PC!!
      3 4 Melden
    600
  • Midnight 22.06.2015 09:10
    Highlight Ja greade dieser "Exclusivtitel"-Mist geht mir echt auf den Zeiger. Da müsste man doch wegen beeinflussung des Wettbewerbs was machen können. Ich hätte ja nicht viel dagegen, wenn die Konsolen mit dem PC technisch etwa auf einer Höhe wären. Aber nur schon in puncto Grafikleistung stellt mein mittlerweile drei Jahre alter PC alle aktuellen Konsolen in den Schatten...
    8 5 Melden
    • EvilBetty 22.06.2015 10:00
      Highlight Mümümü... Ja genau. Kannst ja der SVP mal vorschlagen, sie soll einen Gesetzesentwurf einreichen, der Exklusivtitel verbietet! 😒
      6 8 Melden
    600
  • ⚡ ⚡ ⚡☢❗andre ☢ ⚡⚡ 22.06.2015 01:14
    Highlight PC Spieler schauen nie neidisch auf die Konsolen.
    23 3 Melden
    • Don Huber 22.06.2015 07:11
      Highlight Wechselte vor vielen Jahren von PC auf Konsolen. Heute PS4 und bereue es nicht. Ist einfach bequemer und keine Probleme mehr mit Systemeinstellungen, Grafikeinstellungen und der ganze Mist. Und Hardware neu kaufen für ein Spiel, das sonst nicht optimal läuft. Aber jedem das seine. Schlussendlich sind wir doch alle gleich und zwar Gamer :-)
      14 10 Melden
    • ⚡ ⚡ ⚡☢❗andre ☢ ⚡⚡ 22.06.2015 09:54
      Highlight Jaja, typische Konsolenspieler-Haltung ;-) Mit dieser Einstellung wäre die Menschheit nie auf dem Mond gelandet :-P
      12 8 Melden
    • rYtastiscH 22.06.2015 16:20
      Highlight @andre hahaha der war klasse! :D Für mich ist es eine Frage der möglichen Zeitaufwandes. PC-Gaming ist das einzig Wahre, jedoch gehört für mich da soviel dazu, wozu ich mittlerweile schlicht keine Zeit mehr habe. Da bin ich froh, dass ich in der Stunde die ich täglich maximal noch zur Verfügung habe, mich hinsetzten kann und sofort los daddeln kann :D Darum PS4 *shame* Aber wie gesagt, allein die unerreichte Grafik der PC's oder die schier unendlichen Scripting-Möglichkeiten machen den PC zur Königsklasse der Gamer!
      2 1 Melden
    • Don Huber 22.06.2015 17:50
      Highlight Ja finde es auch Weltklasse vor einem max. 27 Zoll Monitor zu zocken. Da zieh ich mein 51 Zoll Plasma vor. Sitze eh 3 Meter weg und ob dann die Grafik so scharf ist wie auf dem PC kann mir eigentlich dann egal sein. Würde es auf diese Entfernung eh nie sehen. Darum ist für mich PC für Arbeit und PS4 zum zocken. Und wie rYtastiscH erwähnt hat, die Zeit zum herumschrauben habe ich auch nicht mehr, das machte ich früher x-Stunden lang und bastelte am PC herum (inkl. Modding) Irgendwie keine Lust mehr dazu.
      1 2 Melden
    • EvilBetty 23.06.2015 14:16
      Highlight «Man kann einen PC auch am Fernseher anschliessen»-Argumente incoming in 3... 2... 1...
      1 0 Melden
    • Don Huber 23.06.2015 14:56
      Highlight Nein das geht nicht EvilBetty. Das ist nur ein Mythos.
      1 1 Melden
    600
  • Angelo Hediger 22.06.2015 00:35
    Highlight Lieber Qualität statt Quantität

    - Ein Pc-Spieler
    31 4 Melden
    600
  • Tobi-wan 21.06.2015 23:10
    Highlight Wir PC Spieler brauchen kein Bremborium um Spiele. Wir wissen was gut ist, darum spielen wir am PC.

    Ja, ich wäre ein guter General gewesen, damals bei Agebof Empires :D
    32 6 Melden
    600

Assassin's Kitty

Dieses Video bringt das Internet zum Stillstand – «Assassin's Creed» mit Katzen

Das ist die ultimative Kombination. Putzige Kätzchen in süssen Meuchelmörder-Kostümen. Selbst wenn man kein «Assassin's Creed»-Fan ist, muss man dieses Video einfach lieben.

Artikel lesen