Digital

Panasonic Lumix GX8 im Test: Erst knipsen, dann scharfstellen.
bild: vimeo

Ist Panasonics Lumix GX8 die perfekte Kamera zu Weihnachten? Der Test enthüllt's

Mit reichlich Rechenleistung und Megapixeln machen neue Digitalkameras Funktionen möglich, die vor Kurzem noch undenkbar waren: Schnappschüsse lassen sich nachträglich scharfstellen.

13.12.15, 18:02

Horst Gottfried / spiegel online

Ein Artikel von

Möglich werden die neuen Tricks der Panasonic Lumix GX8, weil sie eine sehr hohe Auflösung und viel Rechenleistung bietet. Als erste Micro-Four-Thirds-Systemkamera macht sie nicht nur 20-Megapixel-Fotos, sondern kann auch 4K-Video aufnehmen. Dabei zeichnet sie pro Sekunde 30 Einzelbilder mit je 3328 mal 2496 Pixeln auf, was der Auflösung eines Acht-Megapixel-Fotos entspricht.

Aus einer solchen Serie von 4K-Bildern lässt sich dann genau das eine Bild auswählen vom Höhepunkt der Action oder dem besten Moment des Gruppenfotos, in dem alle die Augen auf haben.

Ausserdem speichert die Lumix GX8 solche 4K-Fotoserien im MP4-Format. Die wiederum können am PC mit Video- oder Bildbearbeitungssoftware geöffnet werden, ausserdem ist es möglich, Einzelbilder zu extrahieren und als Acht-Megapixel-Fotos abzuspeichern.

Die Qualität der so gewonnenen 4K-Fotos ist beachtlich und reicht nicht nur für den Hausgebrauch. Man kann sie durchaus auch in Fotoqualität im A4-Format oder als ein Poster im Format 30 mal 40 Zentimeter ausdrucken.

Die Action-Funktionen

Mit der Fotofunktion «4K Serien» nimmt die GX8 so lange auf, wie der Finger den Auslöser drückt. Der Modus «4K Serien Start/Stop» startet dagegen die Aufnahme mit dem Drücken des Auslösers und stoppt bei erneutem Druck.

Das ist entspannter, wenn man die Kamera bei der Aufnahme mitschwenken will. Der dritte Modus «4K Pre-Burst» hilft am besten, den entscheidenden Moment nicht zu verpassen. Ist dieser Modus aktiviert, nimmt die Kamera schon auf, bevor der Auslöser gedrückt wird. Beim Auslösen speichert sie dann automatisch 60 Bilder, 30 Bilder aus der Sekunde vor dem Auslösen und 30 danach.

Die neue Schärfefunktion

Mit dem aktuellen Firmware-Update 2.0 kommt ausserdem die neue 4K-Fotofunktion «Post-Focus» hinzu. Das kostenlose Update bietet Panasonic nicht nur zur Lumix GX8 an, sondern auch zur Lumix G70 und zur FZ300.

Ist die neue Software installiert, nehmen diese Kameras binnen zwei Sekunden bis zu 49 Bilder mit unterschiedlichen Schärfepunkten auf. Aus diesem Fundus kann man dann das Foto mit der gewünschten Fokussierung auswählen. Das gab es bislang nur bei der Lytro-Lichtfeldkamera.

Panasonic Lumix GX8 im Test: Beispielbilder

Die Bildauswahl kann direkt in der Lumix-Kamera oder am PC geschehen. In der GX8 reicht es dazu, auf dem schön scharfen OLED-Touchscreen den Punkt anzutippen, auf den das Foto scharfgestellt werden soll. Ein zweites Antippen zur Bestätigung speichert das so nachfokussierte Foto ab. Auch Varianten einer Aufnahme, jeweils mit unterschiedlicher Scharfstellung, lassen sich so sichern.

Der Spielraum des «Post-Focus»-Effekts hängt von der Schärfenverteilung im Bild ab. Bei Weitwinkel-Landschaften mit grosser Schärfentiefe von vorn bis hinten gibt es nicht viel nachzufokussieren. Am effektvollsten sind Fotos im Nahbereich und Teleaufnahmen mit in der Tiefe gestaffelten Motivebenen geeignet. Für bewegte Objekte ist die «Post-Focus»-Funktion weniger geeignet.

Fazit

Das Fotografieren mit der rund 1000 Franken teuren Lumix GX8 (nur Body) ist nicht nur wegen der 4K-Fotofunktionen, die zum Experimentieren animieren, ein Vergnügen. Im Alltag erweist sie sich als gelungenes Gesamtpaket. Das stabile Gehäuse ist spritzwassergeschützt.

Besonders gefallen der schnelle Autofokus, der Bildstabilisator, der ausklappbare OLED-Sucher und der schwenkbare Touchscreen-Monitor. Bei einem Test im Fachblatt ColorFoto wurde die GX8 mit ihren kompakten Objektiven als gute Reisekamera gelobt. Die Bildqualität liegt auf dem Niveau grösserer Kameras mit APS-C-Sensor wie der Canon EOS 7D Mark II oder Nikon D7200.

Umfrage

War dieser Testbericht für dich hilfreich?

  • Abstimmen

58 Votes zu: War dieser Testbericht für dich hilfreich?

  • 40%5 (sehr hilfreich)
  • 24%4
  • 16%3
  • 7%2
  • 10%1 (überhaupt nicht hilfreich)

Alles, was du über die neusten Kameras wissen musst

Das sind die 3 besten Spiegelreflexkameras für Einsteiger, Amateure und Profis

Schlank, schnell und vollgestopft mit Technik: Das sind die 5 besten Systemkameras

Das sind die 5 besten Kompaktkameras, die Sie vor Weihnachten kaufen können

Canon EOS M3 im Test:Kommt die kompakte System-Kamera​ an echte Spiegelreflex-Kameras heran?

Kamera-Duelle: Apple, Samsung, Microsoft? Welches Smartphone schiesst die besten Fotos?

iPhone 7 Plus vs. Galaxy Note 7: Dieser Blind-Test enthüllt endgültig, wer die besseren Fotos knipst

Galaxy S7 vs. HTC 10: Wer schiesst die besseren Fotos? Mach den Blindtest

Galaxy S7 gegen Microsoft Lumia 950: Wer schiesst die besseren Fotos? Mach den Blindtest

iPhone 6S gegen Microsoft Lumia 950: Wer schiesst die besseren Fotos? Mach den Blindtest

Apples iPhone 6S gegen das neue Bond-Handy von Sony: Wer schiesst die besseren Fotos? Mach den Blindtest

iPhone 6 gegen iPhone 6S: Welches Handy schiesst die besseren Fotos? Mach den Blindtest

Apples iPhone 6 gegen Samsungs Galaxy S6 Edge: Welches Handy schiesst die besseren Fotos? Mach den Blindtest

Apples iPhone 6 gegen Nokias Lumia 830: Welches Handy schiesst die besseren Fotos? Mach den Blindtest

Apples iPhone 6 Plus gegen Samsungs Galaxy Note 4: Welches Handy schiesst die besseren Fotos? Mach den Blindtest

Apples iPhone 6 gegen Googles Nexus 6. Welches Handy schiesst die besseren Fotos? Machen Sie den Blindtest

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1Kommentar anzeigen
1
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • soprato 14.12.2015 06:57
    Highlight Definitiv nicht. Die aufwendige Bildauswahl ist zeitraubend. Dort wo es Sinn machen würde - bei Bewegungen - funktionierts nicht. Ich bleib bei meiner DSLR und lass mir lieber 1 Sekunde mehr Zeit beim Auslösen.
    3 0 Melden
    600

😱 Kryptowährungen sind auf Tauchfahrt! Deshalb haben wir ein paar Fragen an dich ...

Die zweitgrösste chinesische Kryptohandelsplattform, BTCC, hat gestern per Tweet erklärt, sie werde den Handel auf Ende September einstellen. Das Gerücht, Chinas neue Kryptowährungspolitik werde sich auch gegen Handelsplattformen richten, scheint sich also zu bewahrheiten.

Natürlich kam es, wie es kommen musste, und der Kurs der meisten Kryptowährungen setzte zum Tauchgang an.

Die ferne Zukunft der Kryptowährungen ist ungewiss. Und nun ist es auch die nähere. Und in ungewissen Zeiten schiessen …

Artikel lesen