Digital

Bald soll man die Wanderung zum Basislager am Mount Everest direkt auf Social Media festhalten können. Bild: Tashi Sherpa/AP/KEYSTONE

Snapchat vom Mount Everest: Nepal plant höchstes Gratis-Wifi der Welt

Das Ende einer Ära: Teure Satellitentelefone braucht es am Mount Everest – zumindest rund um das Basislager – bald nicht mehr. Ein kostenloses Wifi-Netzwerk soll die Kommunikation vereinfachen.

13.02.17, 03:11 13.02.17, 08:51
Eva Hirschi
Eva Hirschi

Das höchste Wifi-Netz der Welt soll bald in Nepal stehen, genauer gesagt am Mount Everest Base Camp auf über 5’300 Metern über Meer, schreibt die Hindustan Times.

Natürlich geht es in erster Linie nicht darum, den Touristen den Zugang zu ihren Social-Media-Kanälen zu ermöglichen, sondern die Kommunikation zwischen Sicherheits- und Rettungskräften zu vereinfachen.

Rettungsaktionen seien bei den extremen Wetterverhältnissen oft sehr kostspielig, die Kommunikation äusserst schwierig. Mit einem Wifi-Netz dürfte die Ära der alten und teuren Satellitentelefone zu Ende gehen. 

Dafür sei allerdings ein spezielles Glasfasernetz nötig, damit die Kabel die extremen Temperaturen aushalten können.

Förderung des Tourismus

Die Möglichkeit, Bilder und Videos direkt auf Social Media teilen zu können, soll auch den Tourismus fördern. Auch in anderen beliebten Wanderregionen im Himalaya soll deshalb das kostenlose Wifi-Netz ausgebaut werden, sagt Digambar Jha des staatlichen Telekommunikationsunternehmens NTA.

Blick auf den Machhapuchhre, auch Fishtail genannt, in der Annapurna-Region. Bild: Malcolm Foster/AP/KEYSTONE

Erste Pläne betreffen die Region des Lukla-Everest Base Camp und das Annapurna Base Camp – von hier starten viele Trekkings in den Himalaya .

Dass man sein Smartphone aber für ein Snapchat-Video von der Spitze des Mount Everest auf 8’848 Metern benützen kann, bleibt momentan noch ein Traum, heisst es.      

Das könnte dich auch interessieren:

Extrem hässliche Menschen erzählen uns, wie es ist, extrem hässlich zu sein

Cassis muss in der Europapolitik liefern – und den Beschuss von rechts aushalten

Kein Schamgefühl – dieses Trump-Getue von CC macht alles nur noch schlimmer

Ständemehr als Stolperstein: Bei der AHV-Reform wird um jeden Swing State gekämpft

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1Kommentar anzeigen
1
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Gelöschter Benutzer 15.02.2017 10:18
    Highlight Endlich......!!! Das ist ja so was von nötig..... Herrliche digitale Welt...
    0 0 Melden
    600

«Stellt euch vor, das wäre euer Kind!» So rechnet ein Vater mit Mobbern auf Facebook ab

«Mein Herz ist gebrochen, meine Seele fühlt sich an, als würde sie aus meiner Brust gerissen ...», mit diesem emotionalen Satz leitet Dan Bezzant seinen bereits über 36'000-Mal geteilten Facebook-Post ein. 

Bezzant ist der Vater von Jackson Bezzant. Jackson ist sieben Jahre alt und wurde mit einer seltenen Krankheit geboren. Er leidet am Treacher Collins-Syndrom, einer Erbkrankheit, die zu Gesichtsfehlbildungen führt. 

In der Schule wird Jackson täglich gehänselt. Seine Mitschüler …

Artikel lesen