Digital

Spiele-Klassiker aus den 80ern und 90ern: Jetzt kann man Amiga-Games gratis im Browser spielen

Nach dem C64 brachte Commodore mit dem Amiga den ersten leistungsfähigen Multimedia-PC auf den Markt. Was damit vor über 30 Jahren möglich war, zeigt das Internet Archive.

11.08.16, 18:09 12.08.16, 11:28

Der Amiga war seiner Zeit voraus.

Gut, zugegeben, ich bin befangen. Der Amiga war tatsächlich meine erste grosse Computer-Liebe. Zwar hatte ich schon Erfahrungen mit dem Ur-Mac meines Vaters gesammelt. Doch so richtig gepackt wurde ich von einem Amiga 500.

1985 brachte Commodore die Höllenmaschine in den USA heraus. Besitzer eines C64 oder Atari ST rieben sich ungläubig die Augen, als sie die Grafikfähigkeiten des Herausforderers sahen. Der Amiga machte einfach alles platt.

An der Cebit 1986 wurden Amigas Bildbearbeitungs-Fähigkeiten von bärtigen Gestalten vorgestellt

YouTube/Videojunk714

So richtig populär wurde der Heim-PC dank der vielen Spiele. Nun macht das Internet Archive tausende Amiga-Titel auf seiner Website zugänglich, so dass man sie bequem im Browser-Fenster ausprobieren kann. Am besten geht dies mit einem Desktop-Computer oder einem Laptop.

screenshot: 

Wichtige Info für die jüngere Generation: Wenn es etwas länger dauert, ist nicht der Browser eingefroren. Ladezeiten von mehreren Minuten waren – nach dem Einschieben der 3,5-Zoll-Disketten – absolut normal. Und erhöhten die Vorfreude.

Wer sich nicht auskennt, sucht beispielsweise nach dem legendären Titel «Bubble Bobble».

Oder versucht sich in «Ninja Mission»...

Manchmal stürzt das Ganze auch tatsächlich ab ...

Zu finden sind auch viele Intros und Animationen von so genannten Cracker- und Demo-Groups. Das waren meist junge Leute, die sich zusammenschlossen, um den Kopierschutz von Spielen zu knacken. Anschliessend wurden die «gecrackte» Software, begleitet von eindrücklichen Animationen und Elektro-Sound, via Diskette oder Internet verbreitet.

Eine «Megademo» von Red Sector

YouTube/RetroDemoScene

Das WWW gab es noch nicht, es wurde erst 1991 in Betrieb genommen. Vorher fand der Austausch über BBS (Bulletin Board System) statt, das waren textbasierte Online-Foren.

Wer mittun wollte, musste sich mit einem Akustikkoppler, dem Vorläufer des Dial-Up-Modems, ins Telefonnetz einwählen. Um horrend hohe Telefon-Rechnungen zu vermeiden, kursierten in der Szene Kreditkarten-Nummern – damit meldete man sich telefonisch bei einer netten Dame von AT&T an...  

Aber ich schweife ab, darum zurück zum Internet Archive. Ein Besuch lohnt sich, auch wenn nicht alle Amiga-Titel im Browser-Fenster spielbar sind. Wer vom Amiga-Fieber gepackt wird, kann die Spiele auch kostenlos herunterladen und mithilfe eines Emulator-Programms in Erinnerungen schwelgen.

Amiga-Fans seien gewarnt: Man bleibt hängen!

UPDATE: Die Spiele sind bis auf Weiteres nicht mehr aufrufbar. Auf der Seite begründen die Macher dies damit, dass man die Spiele nach der ausgelaufenen Beta-Phase nun weiterentwickeln wolle.

Um solche und viele weitere Amiga-Games geht es...

YouTube/GameStar

Das könnte dich auch interessieren:

Online-Pranks: Diese Scherz-Tools treiben Kollegen in den Wahnsinn

Die besten Gamer-Storys

14 Gründe, warum es grossartig ist, ein Gamer zu sein

34 Probleme, die nur Gamer verstehen

Diese 22 Gamer wissen, wo ihre Prioritäten liegen

«Die Leute tun so, als hätte ich ihren Hund getötet», sagt Ex-Pornodarstellerin Mia Rose und erzählt, wie sie heute als Profi-Gamerin lebt

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
11Alle Kommentare anzeigen
11
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Don Huber 12.08.2016 06:59
    Highlight Ha die gute alte Amiga Zeit :-) War selber BBS Betreiber :-)
    3 0 Melden
    600
  • fuegy 11.08.2016 23:25
    Highlight Die guten, alten Amiga 1000 zeiten! Wir hatten ca 1300 games auf knapp 2500 disketten. Ach, als das kopieren von spielen noch einfach war! Das gamen mit dem joystik war schon was für sich. Einige point and click games gibt es wieder auf steam oder auch auf gamesbasis.com.
    4 0 Melden
    600
  • Gelöschter Benutzer 11.08.2016 22:52
    Highlight Amiga: Ein Wort das für viele C64 Besitzer als Schlagwort für "bessere Grafik etc." diente.
    4 0 Melden
    600
  • Picker 11.08.2016 19:46
    Highlight Auf dem Archive findet man im Moment nur folgende Meldung:
    "After a beta-testing period, the emulated Amiga programs at the Archive have been taken down for further development. Thanks to everyone for testing the Amiga In-Browser emulation package during the beta period, and especially a thank you to the Scripted Amiga Emulator project, as well as db48x and bai, for all the hard work with this experiment."
    6 1 Melden
    600
  • Gelöschter Benutzer 11.08.2016 19:21
    Highlight Tausend Dank. Ein Bijou, diese Seite. Nord und Süd war mein Lieblingsspiel, so vor 20-25 Jahren. Jetzt kann ich es wieder spielen
    15 0 Melden
    • Big_Berny 11.08.2016 21:18
      Highlight North and South war wirklich der Hammer. Auf iOS gibts ein Remake. Ports of Call war aber auch cool. :)
      6 0 Melden
    • Pana 11.08.2016 22:05
      Highlight +1 für Ports of Call :)
      6 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 12.08.2016 17:06
      Highlight Barbarian!
      0 0 Melden
    600
  • CASSIO 11.08.2016 19:00
    Highlight Amiga500, welch schöne Zeiten, welch durchzockte Nächte, welch schlechte Schulnoten :-(
    14 0 Melden
    • Dä Brändon 11.08.2016 23:11
      Highlight Das war es wert. Ich habe Nächte mit Bundesliga Manager verbracht.
      4 0 Melden
    600
  • Statler 11.08.2016 18:23
    Highlight Guru Meditation! 😜
    9 0 Melden
    600

Wie beliebt ist dein Vorname? Dieses geniale Tool verrät es (und noch vieles mehr)

Das kostenlose Vornamen-Tool zeigt, wie sich Adolf, Kevin und Co. in den letzten 100 Jahren entwickelten. PS: Funktioniert auf dem Smartphone und am PC.

Tschüss «Service Public»!

Da gab es dieses extrem praktische und beliebte Vornamen-Tool auf der Website des Bundesamts für Statistik (BFS). Und was tun die obersten Statistiker des Landes? Sie renovieren ihren Web-Auftritt und kippen das Tool, das werdenden Eltern Hilfe bot und schlaflose Nächte ersparte, aus dem Angebot.

Na gut, ich übertreibe. Ein bisschen.

Aber hier kommt Adrian Zimmermann ins Spiel. Er ist Chef der Firma Snowflake, die sich auf Web-Lösungen spezialisiert hat. Am Dienstag …

Artikel lesen