Digital

Das Auto der Zukunft braucht Touch-Displays, Software und Prozessoren: Samsung drängt daher auch ins Auto. bild. harman

Samsung kauft Auto-Elektronik-Hersteller Harman für 8 Milliarden Dollar

14.11.16, 14:33 14.11.16, 14:51

Samsung drängt mit dem Kauf des Elektronik-Konzerns Harman massiv ins Autogeschäft. Der südkoreanische Smartphone-Marktführer einigten sich auf den Kauf der US-Firma für insgesamt rund 8 Milliarden Dollar.

Harman macht rund zwei Drittel seines Geschäfts mit Autoelektronik und rüstet unter anderem auch Fahrzeuge deutscher Hersteller mit Unterhaltungsanlagen aus.

Zugleich arbeitet der Konzern an der Vernetzung von Autos und Sicherheitssystemen. Ausserdem gehören zu Harman diverse Unterhaltungselektronik-Marken wie Harman/Kardon, AKG oder JBL.

Der Preis von 112 Dollar pro Aktie bedeutet einen Aufschlag von 28 Prozent auf den Schlusskurs von Freitag. Der Deal muss noch von Aktionären und Aufsehern abgesegnet werden. (sda/dpa)

Hol dir die App!

User-Review:
Catloveeer, 19.12.2016
Die beste App ever! Einfach 🔨
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0 Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Samsung und Apple dominieren den Handy-Markt – dahinter machen die Chinesen mächtig Druck

Samsung hat sich im vergangenen Quartal wie von Experten erwartet die Spitzenposition im Smartphone-Markt von Apple zurückgeholt. Der südkoreanische Konzern setzte nach Berechnungen des Marktforschers IDC etwa 79,2 Millionen Computer-Telefone ab – genauso viele wie im Vorjahresquartal.

Apple kam demnach auf 51,6 Millionen verkaufte iPhones, 400'000 mehr als ein Jahr zuvor. Im Weihnachtsgeschäft hatte Apple den Analysten zufolge dank dem Erfolg des neuen iPhone 7 Samsung erstmals seit Jahren …

Artikel lesen