Digital

Das Auto der Zukunft braucht Touch-Displays, Software und Prozessoren: Samsung drängt daher auch ins Auto. bild. harman

Samsung kauft Auto-Elektronik-Hersteller Harman für 8 Milliarden Dollar

Publiziert: 14.11.16, 14:33 Aktualisiert: 14.11.16, 14:51

Samsung drängt mit dem Kauf des Elektronik-Konzerns Harman massiv ins Autogeschäft. Der südkoreanische Smartphone-Marktführer einigten sich auf den Kauf der US-Firma für insgesamt rund 8 Milliarden Dollar.

Harman macht rund zwei Drittel seines Geschäfts mit Autoelektronik und rüstet unter anderem auch Fahrzeuge deutscher Hersteller mit Unterhaltungsanlagen aus.

Zugleich arbeitet der Konzern an der Vernetzung von Autos und Sicherheitssystemen. Ausserdem gehören zu Harman diverse Unterhaltungselektronik-Marken wie Harman/Kardon, AKG oder JBL.

Der Preis von 112 Dollar pro Aktie bedeutet einen Aufschlag von 28 Prozent auf den Schlusskurs von Freitag. Der Deal muss noch von Aktionären und Aufsehern abgesegnet werden. (sda/dpa)

Hol dir die App!

User-Review:
Gina226 - 6.4.2016
Watson, du bist super. Ich möchte dich nicht mehr missen. ❤️
0 Kommentare anzeigen
0
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Tesla zeigt uns, was der Autopilot in Echtzeit sieht

Elon Musk versteht es wie kein zweiter, Werbung in eigener Sache zu machen. Aktuelles Beispiel: ein Video, das die Autopiloten-Software im Einsatz zeigt.

In drei Einblendungen ist das Geschehen auf der Strasse aus der Perspektive von Teslas On-Bord-Kameras zu sehen. Man kann also mitverfolgen, welche Objekte (Fahrzeuge, Fussgänger, Verkehrsschilder) automatisch erfasst und vom Bordcomputer blitzschnell verarbeitet werden. Den perfekten Sound liefern die Rolling Stones mit «Paint it Black».

Wie …

Artikel lesen