Digital

Samsung hat das Austauschprogramm für das explosive Smartphone Galaxy Note 7 auch in der Schweiz begonnen. Bild: via boredpanda

Samsung fliegt das neuste Handy um die Ohren. Nun gibt's ein nicht-explodierendes Ersatz-Galaxy

Publiziert: 19.09.16, 15:44 Aktualisiert: 19.09.16, 16:07

Samsung hat den Austausch seines wegen Brandgefahr zurückgerufenen Smartphones Galaxy Note 7 in der Schweiz, in Deutschland und Österreich gestartet.

Neues Samsung-Flaggschiff: Das Note 7

Ab Montag können Kunden neue Geräte bei dem Händler, bei dem das Gerät erworben wurde, beantragen, teilte Samsung mit. Samsung appellierte in der Mitteilung erneut an die Kunden, ihre Note-7-Geräte auszuschalten und überhaupt nicht mehr zu nutzen.

Die breite Auslieferung des Galaxy Note 7 hätte in der Schweiz vor zehn Tagen beginnen sollen. Eine Woche zuvor hatte allerdings Samsung wegen Brandgefahr einen Rückruf des Smartphones angekündigt.

bild: via boredpanda

Das Smartphone war vor rund zwei Wochen in mehreren Ländern verkauft worden. Laut Medienberichten könnten insgesamt etwa 2,5 Millionen Geräte ausgetauscht werden müssen. Genaue Zahlen liegen noch nicht vor. Laut der offiziellen Rückrufaktion geht es allein in den USA um rund eine Million Geräte und bisher 92 gemeldete Zwischenfälle, bei denen sich ein Note 7 überhitzte oder Feuer fing.

Samsung hat nach eigenen Angaben eine gründliche Untersuchung des Smartphones durchgeführt und dabei Unstimmigkeiten bei den Akkuzellen entdeckt. Der Konzern will noch diese Woche auch in Europa ein Software-Update auf die Smartphones bringen, das die maximale Ladung des Akkus aus Sicherheitsgründen auf 60 Prozent begrenzt. Dadurch soll das Risiko von Unfällen verringert werden.

bild: boredpanda

In dieser Slideshow siehst du, wie die neusten Handys von Apple und Samsung im Kamera-Vergleich abschneiden

iPhone 7 Plus vs. Galaxy Note 7: Dieser Blind-Test enthüllt endgültig, wer die besseren Fotos knipst

11 Dinge, die du mit dem Galaxy S7 machen kannst, die das iPhone nicht kann

7 verblüffende Fakten zum iPhone 7 – zum Beispiel der Fake-Lautsprecher

So einfach findest du in 30 Sekunden heraus, welches iPhone am besten zu dir passt

Wenn Apples Werbespot für die 179 Franken teuren Airpods-Ohrhörer ehrlich wäre ...

(oli/sda/dpa)

Meistgelesen

1

Um 15 Uhr war alles ausgezählt: Der Abstimmungssonntag im Ticker

2

NDG angenommen – 4 Dinge, die sich jetzt ändern und die man wissen …

3

Montagmorgen? Schlecht gelaunt und im Pendlerstress? Diese …

4

Netflix-Doku: Erst vergewaltigt, dann gemobbt. Wenige Tage später …

5

14 Dinge, die du nur kennst, wenn du einen grossen Bruder hast

Meistkommentiert

1

Die besten Sportlerpics auf Social Media: Schwingerkönig trifft …

2

Nun bleibt nur noch zu hoffen, dass die Kontrolleure des NDB ihre …

3

Schlittschuhtor in der Overtime bringt Team Europa ins …

4

«Isolieren wir sie!» – das Tessiner Ja zum Inländervorrang macht …

5

Lasst die Russen kommen! Europa braucht Visafreiheit gegen die …

Meistgeteilt

1

Zürich kriegt ein Eishockey-Stadion, Tessin den Inländervorrang …

2

Innerer Dialog – heute: Die Menstruation

3

Härtere Linie gegen Flüchtlinge: Merkel will illegale Einwanderung …

4

Wandern in Island: Atemberaubend schön und überraschend einfach zu …

5

Kinder, wie die Zeit vergeht! Nirvanas Nevermind-Album wird 25 und …

2 Kommentare anzeigen
2
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Arian Xhaferi 19.09.2016 21:12
    Highlight Habe immer noch nicht mein note 7 bekommen.
    Habe es am 2.9 bestellt , aber noch nicht bekommen.?!?
    1 1 Melden
    600
  • Joël 19.09.2016 19:13
    Highlight Das ist doch guter Service.
    3 2 Melden
    600

11 Dinge, die du mit dem Galaxy S7 machen kannst, die das iPhone nicht kann

Zweifellos ist das iPhone 6S eines der aktuell besten Smartphones (siehe Testbericht). Manche Tester sagen gar, es sei einen Tick schneller als das neue Galaxy S7 (Edge). Im Alltag spielt es allerdings eine untergeordnete Rolle, ob Apps eine Zehntelsekunde schneller oder langsamer starten – selbst ein beliebiges 200-Franken-Handy hat heute mehr als genug Power. Die Unterschiede beim iPhone und Galaxy zeigen sich bei Kamera, Akku sowie diversen praktischen Zusatzfunktionen – und da hat …

Artikel lesen